Freitag, 30. November 2007

das stirnband


hier isses:














wolle: 100% merino, superwash
das gleiche muster wie beim schal, nur einfach.

und weil ich drum gebeten wurde, hab ich auch noch ein paar restesocken 8-fach angefangen.
gestrickt aus 2 verschiedenen knäueln 4-fach sockenwolle mit nadeln nr. 3,5
einer ist schon fertig, der zweite wird hoffentlich heute abend beendet.

Donnerstag, 29. November 2007

heute



heute war wieder so ein tag, an dem ich nix auf die reihe gekriegt hab.

einer dieser tage, an denen man strotzt vor energie, und der kopf ist schon voll mit sachen, die unbedingt gemacht werden müssen. heute und am besten gleich.

zuallererst brauch' ich 'ne tasse kaffee. also geh ich in die küche und mach' mir einen milchkaffee. der schmeckt aber am besten, wenn ich mit 'ner zigarette vor dem computer sitze und ein bisschen surfe. zum richtig wach werden sozusagen.

vor ein paar jahren war es noch die zeitung, die ich morgens am küchentisch gelesen habe, während ich meinen morgenkaffee schlürfte. inzwischen ist es das internet, das mich vollends aus dem land der träume holt.
nur ist das mit dem internet so'ne sache. ich komm da so schnell vom hundertsten ins tausendste, es ist fatal.
eine seite führt zu der nächsten, ein beitrag zu einem anderen, und hastdunichtgesehen sind zwei stunden vergangen. und immernoch ist nix gemacht von den ach so wichtigen und dringenden sachen, die nach erledigung schreien.

sunnyhund holt mich dann immer wieder raus aus dem internet-sumpf, indem er sich vor mich hinstellt, wie wild wedel-wedel-wedel macht, mit diesem bestimmten grinsen im gesicht, mit dem er mir sagt: " komm jetzt, los, es gibt schöneres als da vor dem kasten zu hocken! lass uns laufen gehen!"

ich mag meinen hund. ich mag ihn sehr. also laufen wir.

wenn wir dann endlich wieder daheim sind, ist nur noch zeit für das allernötigste. mutti versorgen, eine waschmaschine füllen, kochen.
nachdem die "pflichten" erfüllt sind und ich an all die sachen denke, die ich noch machen wollte, wie stricken, ein adventsgesteck richten, backen oder lesen, kommt hundi aber schon wieder. wedel-wedel-wedel, geh mit mir raus, strahlt er mich an.
und wie gesagt, ich mag meinen hund. also geh ich wieder mit ihm raus.

wir genießen es auch beide, aber auf dem rückweg entschließt er sich plötzlich dazu, noch nicht heim zu gehen. also rennt er so weit wie möglich von mir weg. gerade so weit, daß er mich noch sieht, aber ich ihn nicht mehr erreichen kann. auch mit schreien oder pfeifen nicht.

heute saß ich dann eine halbe stunde im auto und hab auf ihn gewartet. als er dann kam, glücklich und stinkend wie ein opossum, wedel-wedel-wedel-ich-bin wieder-da-freu-dich-doch-mal konnte ich nicht mal sehr sauer sein. er hat eben charakter.

auf die reihe gekriegt hab ich heute aber eben nix mehr.
außer den hund zu duschen, aber das ist eine story für sich :o/

Sonntag, 25. November 2007

Sonntags

sollte es weckern einfach nicht gestattet sein, schon um halb8 morgens durchdringend zu piepsen!
ich hätte soo gern noch bissi länger geschlafen. *soifz*

dafür ist aber ein passend-zum-schal-stirnband entstanden. kann man bei dem kalten wind hier gut gebrauchen.
zum fotografieren ist es definitiv zu trüb heute, es will gar nicht richtig hell werden.

Samstag, 24. November 2007

sturmfreier Samstag

heute bin ich doch tatsächlich mal allein, die lieben sind ausgeflogen ;o).
mutti ist schon versorgt, nur der vormittags-spaziergang mit schlabberbacke-dusselhund steht noch aus.
und danach...

ich find's doch immer wieder herrlich, mal 'nen tag für mich zu haben. lesen, stricken, auf dem sofa dümpeln zu können ohne daß irgendwer was von mir will.

klar muss ich immer wieder nach muttchen sehen, sie versorgen. aber das nervt ja nicht.

beim schal werden heut die fäden vernäht, der 2. mustersocken wird auch beendet, und dann muss ich mir passend zum blauen schal ein stirnband stricken.

ich liebe ruhige samstage, an denen ich machen kann, was ich will *träller*

Mittwoch, 21. November 2007

FO

endlich sind die fingerhandschuhe fertig geworden. ich hatte die letzten tage nicht so arg viel zeit zum stricken, drum hat's etwas gedauert, aber "was lange währt..."


sie haben zwar ein paar schönheitsfehler, aber beim ersten paar darf das ja auch sein ;o).
getragen hab ich sie auch schon. sie passen genau und sind mollig warm.

allerdings glaub ich nicht, daß ich so schnell ein nächstes paar stricken werde. ich fand's schon
eine ziemliche fummelei.

facts: gestrickt aus sockenwollresten mit nadeln nr. 2,5
14 maschen/nadel.

nebenher hab ich auch noch was angefangen:

einen schal aus merino superwash. er ist inzwischen so ca. 1,50m lang und darf noch wachsen.
das muster find ich ganz hübsch und es lässt sich gut merken. und wenn man nicht immerzu nachlesen muss, wie's weitergeht, kommt man schneller voran.




die farben der strickwerke stimmen sogar ungefähr, obwohl mit blitz geknipst.
naja,unscharf sind sie auch bissi...
zu dem schal möchte ich mir noch ein stirnband nadeln, wenn die wolle reicht.
mützen mag ich nicht, aber meinen ohren ist beim spazieren gehen immer so kalt.




Sonntag, 18. November 2007

ich sag's ja...











...der hund hat katzengene!

(man beachte die wand hinter dem karton! katze nummer 2 (nicht kater carlo,der im karton sitzt) denkt immer noch, tapeten sind prima kratzwände!
aus genau diesem grund sind inzwischen die anderen zimmer nicht mehr tapeziert, sondern verputzt.)

was tut man nicht alles für die tierischen hausgenossen :o)








Samstag, 17. November 2007

grad gelesen...

Er hatte den Punkt erreicht, wo man so nass war, dass man sich der Trockenheit schon wieder von der anderen Seite nähern musste.

und damit ich's nicht vergesse:

Der Bestand an alten Damen geht langsam zur Neige, wie mir sehr wohl bewusst ist.
Terry Pratchett " Schöne Scheine"

Freitag, 16. November 2007

spazieren gehen

mit hundi ist zwar immer schön und es tut mir gut, aber heute bin ich froh, wieder daheim zu sein. der wind war dermaßen kalt, daß mir nach 'ner halben stunde schon schier die ohren abgefroren sind. kinn und nase waren auch knallrot. gottseidank ist der schlingel mir nicht wieder abgehauen, sondern blieb in meiner nähe *räusper*.












hier sieht man, was er unter "in der nähe bleiben" versteht.


jetzt mach ich mir erst mal eine tasse heißen milchkaffee und schmeiß' den ofen an.
und dann freu ich mich auf einen gemütlichen strickigen abend.

vielleicht sollte ich mir zu den handschuhen auch 'nen warmen schal stricken? *grübel*
ich kann ja nicht jeden nachmittag nur eine stunde mit sunny spazierengehen. das ist eigentlich zu kurz, und kalt isses sicher noch öfter...
ich muss unbedingt mal meine musterbücher durchgucken. vielleicht ruft mir da ja was zu : " strick mich!!"


Dienstag, 13. November 2007

UFO's

ich habe beschlossen, heute mal meine ufo's zu sichten. ich dachte mir, vielleicht hilft's, und ich mach mich doch mal wieder an die teile, die schon länger auf eis liegen :o/

hier sind sie also, angefangen mit dem ältesten:










sieht zwar aus wie ein rock, soll aber mal die "lizard ridge" decke aus der knitty werden.
angefangen letzten winter *schäm* aus wollmeisen-resten.

das nächstälteste projekt ist dieses:












ein angefangenes rückenteil für (hoffentlich mal) einen pulli.
auch wieder wollmeise, diesmal "miss may". in natura ist die farbe etwas gedeckter, aber blitzlicht verfälscht eben ziemlich...

dann haben wir den partner der (schooon wieder) wollmeisen :o) - mustersocken. einer ist ja schon fertig und fühlt sich einsam, muss aber noch geduld haben.












dann war da noch...











...genau! fingerhandschuh nummer 2. allerdings hat sich hier ein klitzekleines problem ergeben, ich hab nämlich einen hund mit katzengenen :o(
dies hier










war gestern nachmittag noch ein intaktes knäuel. später fand ich es allerdings in leicht derangiertem zustand im hundekorb.
man bemerke: nicht zerbissen, nur auseinandergerupft. aber gründlich!

zum guten schluss hab ich noch das hier angefangen:











die geburtstagssocken für brüderchen. allerdings wird socke nummer 2 bestimmt heute abend fertig. ist ja sowas von "mindless knitting". aber brüderchen ist seeehr konservativ, was socken betrifft.

wie man sieht, wird es mir in nächster zeit nicht langweilig werden.
und wenn der hund sich noch öfter an meinem strickzeug vergreift, erst recht nicht.
wobei mal gesagt werden muss, daß hier auch noch 2 katzen wohnen. die interessieren sich aber nicht für's stricken. und gottseidank auch nicht für wolle :o), sonst müsste ich mir wohl ein neues hobby zulegen.


Dienstagsfrage

Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche
46/2007




Wie bist Du zum Bloggen, bzw. Bloglesen gekommen? Wie wurdest Du darauf aufmerksam? Kannst Du Dich noch erinnern welches Webtagebuch das erste war, das Du bewußt wahrgenommen hast?


Vielen Dank Martina für die heutige Frage!


blogleserin bin ich schon recht lange. wie ich dazu gekommen bin? ich hab eines tages eine ganz nette mail bekommen von bianca , die mich dann zu ihrem blog geführt hat. dort bin ich sozusagen "stammleserin" geworden, und von dort hab ich auch viele viele andere interessante blogs entdeckt.

bloggen tu ich selbst erst seit anfang november, da hat mich endlich der blogger-virus auch erwischt ;o)


ich glaub', da ist irgendwas schief gelaufen. wieso ist die antwort nur so winzig, daß man die schrift kaum lesen kann? *schnief*

das ist ein eindeutiger fall von anfänger-fehler! ich bitte um verzeihung...

hab ich den fehler etwa doch noch behoben? guuut!



Samstag, 10. November 2007

Es schneit

jetzt scheint der winter tatsächlich angekommen zu sein. heute schneit es zum ersten mal. es sind kaum erkennbare, trockene miniflöckchen, aber trotzdem...










gestern sah es noch so aus. sehr windig zwar, aber die sonne kam hin und wieder zum vorschein.











heute ist alles grau. der see und der himmel haben die gleiche farbe. grau eben. und nass.

und die nässe bringt mich wieder zum strick-thema.
in letzter zeit bin ich öfter mal über gestrickte röcke und anleitungen dazu gestolpert. zum beispiel im stitch ' n bitch kalender.


sieht ja bis auf den blauen bund gar nicht soo schlecht aus, find ich.

aber was passiert, wenn man damit in den regen kommt? in so'nen richtigen guss?

ich stell' mir das einfach grauslich vor. nicht nur, daß einem der rock dann klatschnass um die beine schlackert, wahrscheinlich wird er auch noch zu 'nem maxirock.

für mich wär das definitiv nix!

Freitag, 9. November 2007

Fingerhandschuhe die 2.

da ich mich ja nicht entmutigen lassen wollte, hab ich mich nochmal an fingerhandschuhe gewagt. und wie man sehen kann, ist - tataaa - einer davon auch schon fertig geworden. mein erster handschuh überhaupt.
und es war eigentlich gar nicht schwierig. gut, mit kurzen nadeln stricken sich die finger
sicher leichter, aber es geht auch so.
ich hab eben für die finger nur 3 nadeln genommen, um rund zu stricken, statt 4, wie sonst immer.
kleine mängel hat er auch, z.b. ist der zeigefinger bissi eng, dafür ist der mittelfinger etwas zu weit ;o) .
ansonsten passt er wie für mich gemacht *honigkuchenpferdgrins*.
ich kann mich also dran machen, ihn zu verheiraten. beim anderen werde ich die farben umkehren, sonst wird's mir zu langweilig.


der erste socken aus der blauen wollmeise ist auch schon fertig und wartet auf seinen partner.
da aber brüderchen bald geburtstag hat, stehen erst noch ein paar langweilige männersocken auf der liste.
mal sehen, was meine sockenwoll-kiste da so hergibt...



gestern beim spaziergang am see hab ich noch ein foto gemacht.
das wollte ich schon lang mal festhalten, aber immer, wenn ich dran dachte, lag die kamera daheim...










Donnerstag, 8. November 2007

Pubertät

sie : duhu, mamaaaa

ich : ja?

sie : ich brauch' ein neues handy!

ich : du hast ein handy. isses kaputt?

sie : nee, eigentlich nich...

ich : dann brauchst du auch kein neues!

sie : aber mein handy ist voll sch***! erstens sieht's zum k**zen aus, und zweitens...

ich : und zweitens?

sie : und zweitens hat der papa auch ein schöneres. alle haben bessere handys. nur ich hab so'n olles. ich will ein neues handy! du hast gesagt...

ich: ich hab gesagt, du kriegst kein neues handy! sei froh, daß du überhaupt eins hast. eigentlich brauchst du ja gar keins, oder? könntest deins eigentlich mir geben. meins ist einiges älter als deins, und tut's mir auch noch.

sie : du bist voll doof! und gemein! frag mich bloß nie mehr, ob ich dir was helfe! mach ich nämlich nicht mehr! daß du's grad weißt!

ich : und du kriegst trotzdem kein neues handy !*soifz*

sie :

Dienstag, 6. November 2007

Anstrickbilder


so richtiges mistwetter hatten wir heute. und durch den wind kam es mir auch richtig kalt vor. besonders an den händen hab ich's gespürt. also dachte ich mir...
genau! handschuhe müssen her. und so hab ich halt nochmal angefangen, fingerhandschuhe zu stricken.

so schnell geb ich nämlich nicht auf!




und im fall die "handwärmer"
wieder mit einem desaster enden, hab ich auch noch schnell einen socken angefangen.

gestrickt aus wollmeises "am kalten polar". und weil ich's schöner finde, ist es ein detailbild des musters geworden.
stansfield 196 aus dem buch "more sensational knitted socks".


Montag, 5. November 2007

Herbstfarben



heute morgen beim spaziergang mit sunnyhund hab ich
ausnahmsweise die kamera mal nicht vergessen und ein paar bilder gemacht.

ich liebe den herbst mit seinen satten, leuchtenden farben.

eigentlich mag ich ja nebel auch, aber davon ist heute nix zu sehen, die sonne strahlt nur so vom himmel 'runter :o)

und dieses baumgesicht hab ich neulich entdeckt. der baum guckt mich an, als ob es ihm nicht passt, fotografiert zu werden. oder hat er einfach schlechte laune?

Sonntag, 4. November 2007

Was erfreuliches ;o)


hab ich auch noch: die bestellten seglersocken sind seit einiger Zeit fertig.
sockenfacts: no-name supermarktwolle
fersen und spitzen wollmeise
größe 39, gestrickt mit nadeln 2,5
64 maschen, 16m /nadel

Fingerhandschuhe

"top down" zu stricken ist definitiv nix für mich. Beim anstricken der finger an die hand entstanden riesen löcher, bedingt durch das stricken der finger als i-cord.
da ich mit sockenwollresten gestrickt hatte, war nicht mehr genug der gleichen wolle übrig, um nochmal von vorne anzufangen, also landete das experiment kurzerhand im müll.
die nächsten fingerhandschuhe stricke ich "konventionell", das ist mal sicher!