Dienstag, 11. März 2008

experiment mit offenem bündchen

eigentlich gefallen mir socken mit offenen bündchen gut, besonders für den sommer. ich dachte, das "seafoam"-muster könnte sich da ganz gut machen. dieser single ist dabei rausgekommen:


hier ein detail vom bündchenmuster:



ich finde das muster eigentlich ganz gut für ein bündchen, allerdings denke ich, einfarbig grün oder gelb wäre schöner gewesen. naja, beim nächsten mal...

und so stricke ich immer die sockenspitze:


mit dem sogenannten "three needle bind-off". das erspart das gefummel mit den wenigen maschen am schluss.
und im socken-auf-den-nadeln-auf-links-drehen hab ich inzwischen übung ;o)

die farbe der wolle entspricht übrigens am ehesten dem 2. bild ,nur nicht ganz so "neon".

facts: bündchen mit 64 maschen/nadeln nr. 2,5 offen gestrickt
zur runde geschlossen und mit 16m/nadel glatt rechts weitergenadelt
wie (fast) immer, mit bumerangferse
und wie (ganz) immer, spitze im 3 needle bind-off.

die wolle ist übrigens eine gehortete wollmeise.
seit sie ihren neuen shop hat, ist ja kein drankommen mehr an ihre schätzchen *jammer*

Kommentare:

  1. ach sooo, ich dachte schon, irgendwas mach ich total falsch, wenn ich bei der wollmeise rumgesurft bin. das ist tatsächlich so, dass man da gar nix bestellen kann...?? widerspricht das nicht eigentlich jeglichem geschäftssinn??

    muss ich das verstehen??

    AntwortenLöschen
  2. seit auch in den usa nachfrage nach ihren garnen besteht, ist ständig alles nur noch "nicht verfügbar".

    wer weiß, vielleicht hat seitdem ihr tag einfach nicht mehr genug stunden?

    schade find ich's allemal. aber ich hab noch ein paar schätzchen gehortet :o))

    AntwortenLöschen
  3. tja, nachdem ich ja noch nie was von der wollmeise verstrickt hab, weiss ich ja nicht, was mir entgeht. ;-))

    AntwortenLöschen