Mittwoch, 30. April 2008

best things are free tag 4

spontanes familientreffen

ich bin eigentlich nicht so arg wild auf familienzusammenkünfte, aber wenn der teil, der am weitesten weg wohnt, nämlich ganz im norden deutschlands, spontan beschließt, die südlichter mal wieder zu besuchen, freut mich das schon.
wenn man sich dann auch noch einige jahre nicht gesehen hat, wird's umso interessanter.
hoffe ich zumindest.

(und das treffen hat nix mit muttchen zu tun, denn als sie losgefahren sind, wussten sie noch nix davon)


Dienstag, 29. April 2008

best things are free tag 3

heute stand der tag im zeichen von braun und grün. ein toller kontrast, und zur zeit überall zu sehen.
braune felder - grüne wiesen.
braune stämme - grünes laub.
und, mir am liebsten ;o) :
brauner hund mit grünem halsband.

eigentlich war mein tag heute nicht so besonders schön. grad eben wurde muttchen ins krankenhaus gebracht. verdacht auf schlaganfall. sie kann nicht mehr laufen und die sprache ist verwaschen und teilweise wirr.

ich hoffe das beste....

Montag, 28. April 2008

best things are free 2.tag


kindergeburtstag

heute ist der erste kindergeburtstag, den ich nicht ausrichten muss. 12 jahre lang habe ich jedes jahr eine meute bespaßt, mir was einfallen lassen, das den lieben feiernden spaß machen könnte. hab gebacken und gekocht, geputzt und mitunter auch tränchen getrocknet.

dieses jahr ist es etwas anders. die dame wird ja nun 13 und ist somit zu groß für einen kindergeburtstag. sie hat zwar freunde eingeladen, aber nur die besten 2. und weil für den kletterpark das wetter zu unbeständig ist, sind sie ins hallenbad.
ich hab nicht mal einen kuchen backen müssen, denn das geburtstagsmädchen hat sich einen erdbeerkuchen gewünscht. der schmeckt auch gut mit 'nem fertigen boden ;o)
ich find's richtig prima!



Sonntag, 27. April 2008

"haben sie angst vor dem altwerden?"

ja, definitiv ja!! mit zwei ausrufezeichen!!
seit ich meine alt gewordene mutti betreue/pflege, kann ich nur noch mit ängstlichkeit dran denken, wie ich wohl sein werde, wenn ich "alt" bin.
hoffentlich bleibt mir erspart, was sie mit sich selbst grad erlebt. nämlich mitzukriegen, wie das denkvermögen sich stück für stück verabschiedet. die unmittelbare vergangenheit verblasst sofort, verschwindet im nebel, aber das verschwinden ist nicht so vollkommen, daß sie es nicht mehr merkt.
für eine frau, die ihr ganzes leben lang stark und selbstbestimmt war, ist es verdammt schwer, morgens im bad zu stehen und nicht mehr zu wissen, wie sie dort hin gekommen ist und was sie da eigentlich will.
sie war immer aufgeschlossen, tolerant und optimistisch. ich glaube, das gibt ihr die kraft, jetzt anderen die führung (ihres lebens) zu überlassen, ohne daran zu zerbrechen, depressiv zu werden oder agressiv.

ich lerne grad so viel, obwohl es sowohl ihr als auch mir schwer fällt und weh tut. sie musste lernen, hilfe anzunehmen, ich musste lernen, hilfe geduldig zu geben. wir beide knabbern dran, es ist nicht leicht.
aber ihr sinn für humor, ihre bescheidenheit und ihr optimismus sind einfach unschlagbar!

sei's drum! für mich würde ich mir wünschen, nicht sehr alt zu werden. zu meinem wohle wie für diejenigen, die sich mit mir rumschlagen müss(t)en.

best things are free

beim stöbern im netz hab ich diese aktion gefunden. ich finde das eine interessante idee, also mach' ich das auch mal. ich versuche mich aber erst mal an einer woche ;o).

tag 1 der gesang der vögel am morgen

daß der winter sich verabschiedet und langsam der frühling kommt, merke ich immer am morgenkonzert der vögel.
da kann das wetter noch so bescheiden sein, kalt und eklig, wenn früh morgens die vögel singen, weiß man, es kann nicht mehr allzu lang dauern, bis alles wieder anfängt, zu blühen, und die sonne wieder wärmt.
ich liebe das, in der morgendämmerung aufzuwachen und zuzuhören, wie die vögel den tag begrüßen.

Samstag, 26. April 2008

Freitag, 25. April 2008

young @ heart, ein toller chor



kriegen die songs nicht eine ganz neue bedeutung, wenn man sie von diesem chor hört?

Donnerstag, 24. April 2008

experiment missglückt - socken fertig


wie man unschwer erkennen kann, ist der zwickel echt winzig geraten. aber das nächste paar ist schon angeschlagen. einen versuch geb' ich mir noch!
ich hab sie nochmal von oben fotografiert, damit man die musterung der wolle sieht. einer wildert, der andere macht chaos-ringel :o). wie man sieht, gibt's bei mir an den stellen des nadelwechsels immer " leitern" *grummel*.



suchbild

wo ist der see?


da war der direkte draht nach oben dieser dame wohl doch nicht so effektiv! (siehe kommentar letztes posting)
das üben wir aber nochmal, gell?

Dienstag, 22. April 2008

kann jemand

bitte mal dafür sorgen, daß dieser sch*** regen wieder aufhört??

man wird ja selber innen drin schon ganz grau...



Montag, 21. April 2008

die neuen schätzchen

von der wollmeise hab ich ja noch gar nicht gezeigt. hier sind sie also:

indisch rot

regenbogen

rittersporn
es sind alles mittlere färbungen, und sie leuchten wie immer ganz intensiv und riechen einfach wunderbar.

außerdem hab ich hier noch einen tollen ohrhänger gefunden. den musste ich natürlich gleich haben:

er hängt schon da, wo er hingehört, drum ist das bild nicht so optimal geworden. aber man kann ja erkennen, was es ist. :o)

Freitag, 18. April 2008

farbenpracht

auch wenn es (noch) relativ kühl ist, blüht es überall. die bäume blühen weiß, rosa oder auch braun







der löwenzahn erstrahlt in sonnigem gelb


und tulpen kann man in allen erdenklichen farben sehen. diese gelb-orangenen leuchten unglaublich


sie haben fast die gleichen farben wie die socken, die heute bei meinem spaziergang auch ein bisschen frühlingsluft schnuppern durften :o)

(gestrickt aus einer wildernden wollmeise "sonne")


das experiment in bildern

wie man unschwer erkennen kann, ist der zwickel nicht annähernd so lang, wie er eigentlich werden sollte



das lag daran, daß ich hier schon wieder "nur" 18 maschen auf der nadel hatte. bei einer gesamtmaschenzahl von 16m/nadel nicht wirklich genug, um das dreieck in die länge zu ziehen.



also hab ich kurzerhand an der fußsohle maschen aufgenommen (ähnlich wie bei den bogensocken), während ich für das dreieck am zwickel maschen abgenommen habe.
das hat aber natürlich zur folge, daß das dreieck des zwickels schräg nach oben verläuft, nicht gerade an der fußkante entlang, wie es eigentlich sein soll.

ich denke mal, das ist deswegen so, weil die fersenkonstruktion beim original eine andere ist. leider kann ich das auf den bildern, die es von den "firestarter socks" gibt, nicht erkennen. es gibt kein bild vom unterfuß. aber hier mal ein bild von meinem käppchen:



bei mir ist das fersenkäppchen gerade. vielleicht sollte ich beim nächsten versuch (oh ja, es wird einen geben!)
das käppchen mit verkürzten reihen stricken, daß es schräg verläuft? oder da schon maschen zunehmen?

oder soll ich mir doch mal die anleitung runterladen und erst mal das original stricken, um ein gefühl für die konstruktion zu bekommen?

dann allerdings wär der ganze spaß weg. nach 'ner fertigen anleitung stricken kann ja jede/r...

was meint ihr? schwirren euch keine ideen im kopf rum?

Donnerstag, 17. April 2008

gibt es eigentlich

eine anleitung für die "firestarter socks", um sie top down zu stricken? und vielleicht noch mit 'nem nadelspiel anstatt der rundnadel?

ich finde die konstruktion einfach genial - besonders der hervorgehobene spickel gefällt mir -aber ich stricke nicht gerne toe up, und mit einer rundstricknadel mag ich auch keine socken stricken.

jetzt starte ich grad den 2. versuch, eben diese konstruktion abzuwandeln für die konventionelle art, socken zu stricken, das heißt vom bündchen abwärts mit 'nem nadelspiel. mal sehen, was draus wird.

wenn es so ein abgewandeltes muster aber schon geben sollte, kann mir vielleicht jemand sagen, wo?


Samstag, 12. April 2008

das nächste paar socken

ist gestern fertig geworden. aus meinem wohlbehüteten wollmeisen-fundus ;o) , mit muster nur am schaft.



hier das muster im detail:



sockenfacts: wollmeisen-wolle vergissmeinnicht
15m/nadel, nadeln nr. 2,5
größe 37/38
muster: pennant stitch, aus dem buch "more sensational knitted socks" von charlene schurch.

das nächste paar ist schon angefangen, diesmal wieder socken mit offenem bündchen.

saturday sky





Freitag, 11. April 2008

glück gehabt

ich hab tatsächlich grad eben ein paar wollmeisen ergattert!
mir ist es ja schon fast verleidet, das ewige "momentan nicht verfügbar", aber so ab und zu muss ich einfach trotzdem in ihrem shop vorbeischauen.
und heute hatte ich tatsächlich mal glück! und schon hat sich mein bestellfinger selbstständig gemacht und ein paar stränge geordert ;o)


Mittwoch, 9. April 2008

rumgedaddel




Your Fragrance Profile



The best calming fragrance: jasmine

The best fragrance for everyday wear: sandalwood

The best fragrance to boost your sex appeal: rose

The best fragrance for energy: peppermint

ich bin ein jagdhund

und ihr seid besser vorsichtig! ich bin nämlich gefährlich, jawoll!



allerdings bin ich auch klug. daher weiß ich genau, wann es besser ist, den rückzug anzutreten.



ich weiß, die bilder sind schlecht, aber wenn man sie anklickt, werden sie größer.

und : nein, ich hab nicht gegrinst. ich doch nicht!



ich frage mich

was die bootsbesitzer wohl machen, wenn sie sich nicht mehr riechen können?
taufen sie dann ihr boot um in "just divorced" ?

Dienstag, 8. April 2008

auf meine frage

gestern, wie die englischarbeit gelaufen ist, bekam ich die antwort:" ganz gut."

das allein reicht schon, um bei mir alle alarmglocken klingeln zu lassen.
"ganz gut" hieß nämlich bis jetzt immer, daß es mindestens 2 schüler in ihrer klasse gibt, die eine (noch) schlechtere note geschrieben haben als mein tochterkind.

und heute steht schon die nächste arbeit auf dem programm...




Montag, 7. April 2008

schön war's

der spaziergang heute nachmittag war richtig schön. es war zwar saukalt, aber sonnig mit toller fernsicht



sunny und ich haben uns prächtig amüsiert. zuerst mit dem spielchen "such das leckerchen"



er liebt die nasenarbeit . zuerst wird mit hingabe geschnüffelt, und, als belohnung, wird das leckerchen genüsslich verspeist.



auf dem weg zurück ans auto hat er seiner zweiten lieblingsbeschäftigung gefrönt, dem buddeln.



zuerst muss man aber gaaanz intensiv am gras horchen. ist da eine maus? ja? toll! dann kann's ja losgehen!



manchmal muss man mit der schnauze ein bisschen nachhelfen, damit es schneller geht.



und wenn das loch groß genug ist, daß der kopf 'reinpasst, ist meistens auch die maus in der nähe.

da ist es dann zeit für mich, einzugreifen. ich finde nämlich, er muss nicht unbedingt mäuse fressen. wer weiß, was die alles für ungeziefer oder krankheiten mit sich rumschleppen.
also wird der aaarme hund weggezogen (rufen nützt da absolut nix mehr), und kriegt als trostpreis
schon wieder so'n olles leckerchen.




nix wie weg

ich seh zu, daß ich verschwinde. jetzt. raus in den wind mit dem hund, denn es ist halb 2 und töchterchen kommt demnächst aus der schule.
ich will garnix von dem englisch-test-desaster erfahren, meine laune ist nämlich bisher echt gut.
eine mathearbeit kriegt sie auch noch zurück...

sunny, komm, wir gehen...


Sonntag, 6. April 2008

wenn die tochter

mit mir für eine englischarbeit lernen will, und es stellt sich raus, daß sie nicht mal die vokabeln gelernt hat, geschweige denn, auch nur den hauch einer ahnung von der durchgenommenen grammatik hat, krieg ich die krise...

wenn ich mir dann noch anhören muss, daß ja eigentlich ich schuld bin an ihrem nichtwissen, weil ich sie nicht abgehört hab ("jetzt nicht, keine lust, keine zeit, heute abend"- tochter's originalton), platzt mir der kragen!!

um vom leidigen thema etwas wegzukommen, sind hier noch ein paar frühlingsbilder:













Samstag, 5. April 2008

scheibenwelt-test :o)

Ich bin ein Patrizier!
~Scheibenwelt Psychotest~

fertig

schon eine weile fertig sind diese 2 paar socken


"alraune"




"rottöne"
beides tausendschön wolle. die roten sind gestrickt mit dem kings cross muster vom wollhuhn.
das ist eigentlich ein "inside-out" muster. die linke socke ist auf links gedreht, die rechte socke ist so, wie das muster eigentlich gedacht war.
wobei ich mir nicht sicher bin, ob mir das zopfmuster auf links nicht doch besser gefällt...

ich empfand übrigens das hantieren mit einer zopfnadel als mordsfiddelei. sehr unbequem, wenn man, so wie ich, socken eh schon mit 5 nadeln strickt.
so schnell kommt mir also kein zopfmuster mehr aufs nadelspiel.




saturday sky (and lake)


Dienstag, 1. April 2008

der schein trügt

auf meinem spaziergang bin ich an diesem häuschen vorbeigekommen:



eine echte idylle, umgeben von wald, feld, wiesen und einem kleinen sträßchen.
und so sieht es aus, wenn man es von etwas weiter weg betrachtet:




nicht geschenkt wollt' ich da wohnen! ich stell's mir echt nervtötend laut vor. eigentlich dachte ich auch immer, das haus ist unbewohnt, denn es ist ganz schön 'runtergekommen und sieht ziemlich vernachlässigt aus. aber heute hat doch tatsächlich eine alte frau im garten gewerkelt. und als der hier



auf die wiese neben dem haus gerannt ist, hat ihn die frau gleich weggescheucht.

mal wieder 'n test




Your Heart is Yellow and Orange



Your heart is unbridled and a bit wild.

You are innovative, daring, and rebellious.

You bring passion and intensity to relationships.

You're good keeping things exciting and new.