Sonntag, 6. April 2008

wenn die tochter

mit mir für eine englischarbeit lernen will, und es stellt sich raus, daß sie nicht mal die vokabeln gelernt hat, geschweige denn, auch nur den hauch einer ahnung von der durchgenommenen grammatik hat, krieg ich die krise...

wenn ich mir dann noch anhören muss, daß ja eigentlich ich schuld bin an ihrem nichtwissen, weil ich sie nicht abgehört hab ("jetzt nicht, keine lust, keine zeit, heute abend"- tochter's originalton), platzt mir der kragen!!

um vom leidigen thema etwas wegzukommen, sind hier noch ein paar frühlingsbilder:













1 Kommentar:

  1. jaaaa, genau so ist das bei uns auch!! ICH bin schuld. grundsätzlich...

    als ich freitag einen bissl überforderten eindruck gemacht hab bei der angeforderten hilfe bei den mathe-hausaufgaben, wurde mir gesagt, dass es ja kein wunder sei, wenn der sohn das rechnen mit variablen nicht verstünde. schliesslich hätte ich ihm die "matheversager"-gene mit in die wiege gelegt.

    unverschämtheit.

    woher stammen dann die latein-, geschichte- und deutschversagergene??

    grrr...

    AntwortenLöschen