Sonntag, 30. November 2008

ist schon fies

wenn das töchterchen beschließt, bei mama auf dem fußboden eine abenteuer-schlafsack-nacht zu verbringen, nur damit sie in ruhe das "supertalent" im fernsehen gucken kann, und dann vor lauter müdigkeit kurz vor der entscheidung den falschen sender laufen lässt *grins*.

nun muss sie unbedingt um halb 3 daheim sein, daß sie sieht, wer letztendlich gewonnen hat.
und wie oft sie tatsächlich für ihren favoriten oder ihre favoritin angerufen hat, während ich beim arbeiten war, werde ich wohl erst wissen, wenn die telefonrechnung kommt...

Freitag, 28. November 2008

"noch alles"

man lernt doch nie aus. das tochterkind ist also ein "noch alles". denn als ich dem gatten nahelegte, ab meinem auszug aus der ehelichen wohnung bitte etwas früher als gehabt nach hause zu kommen, da töchterchen sonst vielleicht recht lang allein daheim ist, entgegnete er nur: "um was soll ich mich denn noch alles kümmern!"

nun gut, tochterkind ist im moment abends bei mir. das geht ganz gut, da ich nur am wochenende arbeite. wie es allerdings wird, wenn ich wieder fast jeden abend fort bin, frage ich mich wirklich. und ich frage mich auch, wie ich so dumm sein konnte, zu glauben, der mann gibt einen guten vater ab.

ist schon unterste schublade, die eigene tochter als "noch alles" zu bezeichnen und nicht in der lage zu sein, das allabendliche feierabendbier daheim zu genießen statt mit kollegen in der kneipe...

Donnerstag, 27. November 2008

mach 3


fordert uns frau blasebalg diese woche auf. da sie uns großzügig selbst überlässt, was wir machen, (hauptsache 3), stelle ich mal 3 bilder meiner haustiere ein.
ich hatte mir auch überlegt, 3 bilder von mir selbst zu nehmen. nachdem ich die fotos aber dann gesichtet hatte, die von mir existieren, hab ich doch schnell auf meine haustiere umgeschwenkt, da sie wesentlich fotogener sind als ich :o)

hier sind also:
sunny, der hund mit dem sonnigen gemüt


lea, die katzendame, unser clown


und kater carlo, der seinen namen (zu recht) nach dem disney-ganoven-kater bekommen hat.
auch er ist mit vorsicht zu genießen.

Mittwoch, 26. November 2008

es ist schön

wieder online zu sein. heute früh war der kabelmensch hier und hat mich wieder mit dem rest der internetwelt verbunden. ging ruckzuck und alles scheint zu funktionieren. auch das telefon. allerdings ist es schon gewöhnungsbedürftig, wenn man nach ca. 25 jahren plötzlich eine neue telefonnummer hat. das wird wohl noch eine weile dauern, bis ich keinen zettel mehr brauche, um nachzugucken ;o).
das telefon selbst ist wohl ein seniorentelefon. tasten so gr0ß wie untertassen :o), aber ich werde schließlich nicht jünger, gell?

und so sieht es mittlerweile bei mir aus:


es fehlen noch einige bücherregale (die bücher muss ich auch noch 'rüberschleppen) und mein schlafsofa. in der zwischenzeit schlafe ich, wie man sehen kann, auf einer matratze auf dem boden. das geht ganz gut. die decke auf der matratze ist meine inzwischen fertiggestellte "lizard ridge"-decke.
damit man die größe mal sehen kann, hier noch ein bild :


sie ist richtig schön bunt geworden, und groß genug, um als decke durchzugehen *stolzbin*. und nachdem ich ja ewig dran rumgestrickt hab, ist sie nun genau richtig zum umzug fertig geworden.



Freitag, 21. November 2008

bin beschäftigt

mit umziehen, deshalb ist es hier im moment sehr still. ein schnelles bild geht aber immer:


diese baumpilze hab ich gestern beim waldspaziergang entdeckt. heute regnet es "cats and dogs". und das, wo ich noch möbel umziehen muss! stürmen tut's auch noch dazu. so'n mist!

Samstag, 15. November 2008

saturday sky

die blaue und die rote wand



sehen mittlerweile gottseidank so aus. die hälfte der küchenschränke ist geputzt. morgen kommt die andere hälfte und das bad an die reihe, dann steht dem umzug nichts mehr im weg. hach, wie freu ich mich!

beim hundespaziergang im wald hat mich dieser geselle allerdings sehr missbilligend angeschaut, obwohl ich doch die letzten tage wirklich fleißig war. na, vielleicht hatte er einfach nur schlechte laune?


dieser hier dagegen hat mich förmlich angestrahlt:


er ist aber wohl einer der letzten strahlebäume. im allgemeinen sehen sie mittlerweile eher so aus:

Mittwoch, 12. November 2008

die vernunft hat gesiegt

heute hab ich das futonsofa bestellt. so richtig grottenhässlich ist es schließlich nicht, und wenn ich es auch als bett brauche, sollte ich wenigstens sicher sein können, daß ich nicht jeden morgen mit rückenweh aufwache. es wird noch 'ne weile dauern, bis es geliefert wird, denn für die lieferfirma ist jetzt anscheinend schon "kurz vor weihnachten" mit hochbetrieb und nahem urlaub. bis dahin nehme ich eben die alte futonmatratze mit in die wohnung. das geht schon.

der maler hat heute schon die küche, den flur und das bad fertig gemacht, morgen wird tapeziert und am freitag dann die tapete gestrichen. dem umzug nächste woche steht somit nix mehr im weg *träller*.
was ich nun noch dringend brauche, sind irgendwelche vorhänge, damit nachbars nicht ganz so hautnah an meinem neuen leben teilnehmen können.
irgendwo hab ich noch welche, aber eben, ich könnte auch an dem wettbewerb für die schlampigste hausfrau teilnehmen, und weiß deshalb natürlich nicht, wo die dinger sind. muss auf die suche gehen.

übrigens: nee, ich nehme nicht teil an frau bollerbaums wettbewerb. langt schon, daß ich und mein umfeld wissen, daß ich mit sicherheit den titel gewinnen würde. ich muss meinen saustall wirklich nicht öffentlich machen und mich als größten schweinigel vor dem herrn profilieren.

Dienstag, 11. November 2008

schwere entscheidung

soll ich mir nun das sofa kaufen, das mir soo gut gefällt, aber keinen lattenrost hat, oder lieber das futonsofa, welches ich nicht so toll finde, von dem ich aber weiß, daß ich gut drauf schlafen kann?
ich tendiere ja zu nummer 2, da ich kein separates bett haben werde, aber eben, es ist nicht das sofa...

eines, das beide kriterien erfüllt, hätte ich auch schon gefunden (ligne roset!). ist aber leider für mein budget zu teuer *soifz*
allzu lang suchen kann ich auch nicht mehr, wenn ich nächste woche schon umziehen will.
(ja doch, der maler hat gesagt, er macht die wohnung diese woche noch fertig. dann muss ich nicht bis nächsten monat warten. isser nicht nett?)

ich wollte schon immer mal...

so beginnt frau bollerbaums montagssatz diese woche. hier sind 3 antworten von mir:
  • ein jahr lang kreuz und quer durch die welt reisen
  • genug zeit und geld dafür haben ;o)
  • wissen, wie es ist, einen gut erzogenen hund zu haben

Samstag, 8. November 2008

morgenspaziergang



doch, das leben kann auch sehr schön sein.

Freitag, 7. November 2008

ein ganz dickes dankeschön

für eure guten wünsche und die gedrückten daumen! aus dem gespräch gestern wurde nix. der herr kam erst nach 21 uhr (direkt aus der kneipe) heim. offensichtlich ist ihm nicht nach reden.
nun ja, wer weiß ob's nicht besser so ist. (schließlich haben wir die "weniger ist mehr" woche )

zu den tollen bunten wänden gibt's zu sagen:
die blaue wand hab ich 2 mal überstrichen. danach sah es aus, als hätte sich ein kindergartenkind dran ausgetobt. streifig hellblau, und die ecken, die ich mit dem pinsel gestrichen hab, weiß :o(
daraufhin hab ich kurzerhand die tapete runtergerissen. auch die rote wand war tapete. weg damit! dann hab ich einen bekannten angerufen, der ein malergeschäft hat. er kam am abend und hat mich erst mal rundgemacht, daß ich die tapeten weggemacht hab. " und mit der farbe, die du da gekauft hast, kann das ja nicht decken! hättest mich mal gleich gefragt, ich hab farbe, die deckt sogar schwarz. da hätte ich mir das tapezieren sparen können"
jedenfalls kommt er und renoviert mir die ganze wohnung. nicht nur das eine zimmer. "wenn schon, dann macht man's richtig. sollst dich ja auch wohlfühlen hier." (ich hätte ihn abknutschen können dafür). er hat mir ein paar "hausaufgaben" gegeben (übriggebliebene dübel, schrauben und nägel entfernen, lampen und fußleisten wegmachen) und gesagt, wenn das erledigt ist, soll ich ihn anrufen. "dann bist du an weihnachten in der neuen wohnung drin."

mich hat auch nur leicht erstaunt, daß er schon wusste, daß ich selbst in die wohnung rein will. immerhin leben wir auf einem dorf! :o)

und ich wollte ihn eigentlich gar nicht fragen, weil ich weiß, daß er sehr viel arbeit hat. gottseidank hab ich's doch getan!

Mittwoch, 5. November 2008

weniger ist mehr


ist diesmal der titel der wochenaktion. das ist mir im moment grad wie aus der seele gesprochen, denn ich habe vor, aus einer 5-zimmer-wohnung und einer kaputten ehe auszuziehen in eine 1-zimmer wohnung als single.
ich verspreche mir davon ein weniger an nervenaufreibenden differenzen, enttäuschungen und einsamkeit, aber ein riesiges mehr an zufriedenheit.

drückt mir bitte die daumen, daß diese doch recht einschneidende veränderung relativ friedlich bewerkstelligt werden kann. ein gespräch steht morgen an.

will you hold my knitting?

der neue us-präsident hat ein herz für stricker/innen. hier ist der beweis.
man muss ein bisschen 'runterscrollen um die bilder zu sehen, auf denen obama das gestricksel in die kamera hält.


ich weiß

die "mal mal" -woche ist eigentlich 'rum. für mich fängt sie allerdings grade erst an.


dies sind zwei wände in der wohnung, die ich eigentlich so bald wie möglich beziehen will. die blaue wand geht ja noch. das werde ich wohl überstreichen können. aber die rote? der dunkle fleck sieht in natura aus wie lackfarbe. wie krieg ich das nur weg? das rot ist außerdem so dunkel, daß ich wohl mit drüberstreichen nicht weit komme. ich will ja keine rosa wand als ergebnis. * riesenseufzer*




der montagssatz

kommt heute erst am mittwoch. aber egal. frau bollerbaum hat vorgegeben:

ich darf gar niemandem sagen...
...daß ich (nicht) rumpelstilzchen heiß'.

nee, aber im ernst, mir fällt wirklich nix ein, was ich niemandem sagen darf. und wenn ich was wüsste, würde ich es sicher hier nicht reinschreiben. sonst könnte ich's ja auch erzählen, oder?

Samstag, 1. November 2008

keine chance

haben meine hunde-erziehungsversuche, wenn die toffitochter hinter meinem rücken den hund immer wieder auf's sofa lockt...