Montag, 30. März 2009

ich bin angegrätzt

von der werbung für die werbung. jetzt hab ich sogar schon beim aufrufen meines blogs die rubrik "monetisieren" drin. da kann ich mich anmelden, um auf meinem blog werbung zu schalten(und eventuell dafür geld zu kriegen. irgendeinen anreiz müssen sie einem ja bieten :o/)

als ob es nicht überall genug werbung gibt. also ich will nicht, daß so ein blödes werbebanner, möglichst auch noch blinkend, in meinem blog auftaucht! und ich finde es auch in anderen blogs irritierend und nervtötend. am allerschlimmsten ist die "pop-up" werbung, wo man nix anderes mehr sieht und erst mal das kreuzchen zum abschalten suchen muss.

soll das vielleicht irgendwie professionell wirken? weil doch werbung einfach dazu gehört?
ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, daß ein privatblogger damit reich werden kann oder auch nur das taschengeld wesentlich aufbessert.
für mich ist das nur lästig. und hässlich noch dazu.

1 Kommentar:

  1. Du hast Recht, sie sind lästig und sie sind nervig.
    Und sie wirken nicht professionell. Aber ohne sie geht es anscheinend nicht mehr, glaube ich, es gibt wohl kaum noch kostenlose oder günstige Plattformen ohne diese Werbe-Pop-ups. Bei den Online-Computer-Seiten fällt es immer mehr auf, auch auf einige meiner heißgeliebten Türkei-Foren tummelt sich das. Und ich glaube, es wird tatsächlich Geld damit verdient, wenn jemand seine Seite damit ver(un)zieren lässt.
    Tückisch sind die Popups, die sich groß aufbauen, das Kreuz nicht zum Schließen da ist (da baut sich das Teil dann noch schön in Deine Favoriten ein), sondern man auf das kleine Quadrat klicken muss.
    Ach ja, Jade seufzt mit

    AntwortenLöschen