Samstag, 23. Mai 2009

böse welt

nenn' ich es mal, wenn man fröhlich und gut gelaunt zur arbeit geht, dort eine schlecht gelaunte chefin antrifft, die ihren frust an den mitarbeiterinnen auslässt und so nachdrücklich für allgemeine unlust sorgt, bis man am feierabend selbst schlecht drauf und halb aggressiv, halb traurig nach hause kommt.
was für ein sch*** abend! in der hitze und im stress hätte ich auf sarkastische bemerkungen, die auch noch im mäntelchen des verständnisses und der großzügigkeit daherkommen, gut verzichten können, echt jetzt!

Kommentare:

  1. ein TÖSTER für dich vom katerchen..solche Sachen tun lange weh..

    AntwortenLöschen
  2. katerchen,danke für deinen tröster. weh tut mir nur, zu sehen wie die anderen unter ihr leiden und sich nix zu sagen trauen. ich persönlich werde da eher wütend (und sage das auch).

    naja, neuer tag, neues glück ;o), mal schau'n, wie's heute wird...

    einen schönen sonntag wünsch ich dir. lg, claudi

    AntwortenLöschen
  3. Knudel dich mal ganz lieb.
    So etwas erlebe ich leider immer wieder. Dann mache ich oft innerlich einfach zu und denke: Nein, das ist nicht meine Welt.
    Leider kommt das oft von den Bewohnern des Hause. Da bleibt der Idialismus (für soziale Berufe) auf der Strecke

    AntwortenLöschen
  4. @ all: *malganzschnellfestzurückdrück*

    einen schönen,sonnigen sonntag wünsche ich

    AntwortenLöschen