Montag, 29. Juni 2009

viele g's

und keine bilder. g wie

geboren, gelacht, geliebt, gelitten, gelebt, gestorben.

hier ist eine weile blogpause. meine mutti ist gestern früh verstorben.

Samstag, 27. Juni 2009

das letzte f

ich hab mir eine ganze weile überlegt, ob ich nochmal ein f posten soll. es gibt ja soo viel auswahl bei diesem buchstaben. dies ist also mein letztes f.

klick macht größer
fliegenf**k

sorry, nicht jugendfrei, aber ich wollte jetzt doch zwei f (liegen) mit einer klappe schlagen ;o).
mit diesem suboptimalen, aber (find ich) lustigen bild soll's das gewesen sein. buchstabe f abgehakt.

Freitag, 26. Juni 2009

passend zum wetter hier

hab ich noch ein f.
fernweh


da ich keine möglichkeit hab, mich dort jetzt hinzubeamen, träume ich mich einfach hin.

einen tag

genau hatten wir keinen regen. gestern nachmittag um diese zeit kam die sonne raus. und gerade eben fängt es an zu schütten...
ES REICHT! HÖRT MICH JEMAND DA OBEN? HALLOOO...

Donnerstag, 25. Juni 2009

was in märchen wohlweislich verschwiegen wird

ist, daß sich die frösche, die durch einen kuss zum prinzen werden, unweigerlich irgendwann wieder in einen frosch zurückverwandeln. ich glaube sogar, durch die erste verwandlung wird der froschzauber noch verstärkt und sie werden zu einer großen kröte...

à propos frosch: da hab ich doch gleich noch'n f, nämlich froschperspektive.
dieses bild bietet sich einem frosch, der mitten in meinem wohnzimmer sitzt:



oder vielleicht sähe das für ihn auch so aus:


ich hab keinen schimmer, ob frösche farben sehen können oder nicht. wenn nicht, verschwände die orangene lampe für ihn fast vollständig.

Mittwoch, 24. Juni 2009

heute gekauft

hab ich diese


fruchtbonbons.
ich bin gar nicht so scharf drauf, aber ich dachte, sie sehen so hübsch aus. und ab und zu kommt ja auch mal kinderbesuch. dann hab ich wenigstens was süßes da.

Dienstag, 23. Juni 2009

f wie fisch

allerdings etwas aus der art geschlagen.

klick macht groß

ein detail dieses brunnens, gestaltet von peter lenk.

im moment

hab ich an vielen sachen zu knabbern, die mir sehr zu schaffen machen. da fehlt mir einfach die konzentration zum fotografieren oder zum bloggen. deshalb ist es hier auch recht ruhig.
das

will ich aber trotzdem nicht vergessen. hier ist also mein erstes f


eine feder, farblich passend zu meinen gedankenknoten im kopf :o/

Freitag, 19. Juni 2009

mir fällt grad auf

daß sunny, der sonnenhund, richtig fett aussieht, wie er auf dem headerbild im wasser liegt.
das muss ich gleich klarstellen: der hund ist nicht fett! und er ist auch nicht zu klein für sein gewicht! (tatsächlich ist er überhaupt nicht klein, sondern etwas mehr als kniehoch)
und damit ihr mir auch glaubt (behaupten kann das ja jeder), ist hier ein anderes bild, wo man seine figur etwas besser sieht:


das war mir jetzt ein anliegen ;o). headerbild = unschmeichelhaftes foto! sorry, sunny

gestern beim spazierengehen

ist mir dieses e aufgefallen:
einsam


stand sie da, umgeben von fremden. die artgenossen waren alle schon verblüht...

Mittwoch, 17. Juni 2009

das abc projekt

hat mich zur zeit voll im griff. genauso wie das 60mm makro objektiv, das ich mir doch gekauft hab, obwohl ich das geld eigentlich für eventuelle notfälle sparen wollte.
ich hoffe jetzt einfach mal, es tritt kein notfall ein, und freue mich an dem objektiv.

heute sind es, passend zum buchstaben e,
einblicke



in das innenleben und auf die details von blüten. ein klick auf die bilder macht sie wie immer größer.
und heute abend geh ich stöbern, was euch noch so alles eingefallen ist zum buchstaben e.
jetzt muss ich aber erst mit meinem sunny-hund raus an die sonne :o) .

Dienstag, 16. Juni 2009

huhu

da bin ich wieder! ich hab doch geahnt, daß wir uns nochmal wiedersehen.
ich wollte euch nur schnell zeigen, was mein mensch gerade liest. es passt so gut zum abc projekt:


entschuldigt bitte, daß ich mich hier so in den vordergrund drängle. aber ich finde mich einfach soo viel hübscher als das buch, um das es eigentlich geht :o)

Montag, 15. Juni 2009

speziell fürs abc-projekt

war ich heute vormittag schon einkaufen. ich hab sowas nämlich normalerweise nicht im haus. bin einfach nicht besonders scharf drauf. allerdings werde ich sie in nächster zeit öfter mal verspeisen müssen, denn es gibt sie ja nicht einzeln wie auf meinem bild.
hier also mein einkauf:

ein ei. wer hätt's gedacht!

ich hab aber noch ein ei. gleichzeitig ist das auch noch ein anderes e, nämlich ein erbstück:


ein stopfei, das mal meiner omi gehört hat. mit einem gedrechselten eierbecher. gemacht vom opa und viel benutzt. (von der oma. von mir nicht soo viel)
und was sich da im eidotter spiegelt, zeige ich dann beim dazugehörigen buchstaben ;o)

e wie

erdbeerkuchen *schleck*

ooommm

mani padme huuummmm *gaaanzruhigwerd* ist manchmal wirklich das beste, was man tun kann, wenn man sich ärgert. denn nicht immer ist es so ganz klar, ob die person, die den ärger hervorruft, auch im unrecht ist. vielleicht- nein, ganz sicher- reagiere ich auch einfach unangemessen heftig. und dann gucke ich plüümchenfotos und erfreue mich an der schönheit der natur. das holt mich wieder runter. (wobei es in der natur ist wie im wirklichen leben - die schärfe der wahrnehmung ist meist sehr selektiv.)


aber wer weiß schon, wie lang mir das noch vergönnt ist, mich an blumen, bäumen, tieren, ja, der erde zu erfreuen? wie lange ich noch ein teil davon sein darf?
manchmal ärgert man sich halt, und auch das gehört zum leben. aber je älter ich werde, um so mehr nervt mich meine eigene unzulänglichkeit, einfach "cool" damit umzugehen. ich arbeite dran, aber ich hab (an mir) zu knabbern.das ist einer der gründe, warum ich so gerne plüümchen fotografiere (und guck). sie sind ooommm...


...und manchmal ist etwas (mehr) unschärfe sogar wünschenswert und einfach schöner (auszuhalten?).

Sonntag, 14. Juni 2009

die witwenblumen

haben es mir angetan. ich finde sie einfach hübsch. sowohl die farbe als auch die form. hier ist mal eine andere ansicht. ich weiß nicht, ist sie schon verblüht oder geht sie erst auf:


auch ameisen scheinen sie zu mögen und machen kletterpartien auf ihnen:
diese kleine fliege hab ich auch noch gefunden, allerdings nicht auf einer witwenblume. ihren langen rüssel fand ich faszinierend...


außerdem ist es mir hier das erste mal gelungen, daß die schärfe tatsächlich auf den facettenaugen liegt *stolzbin*. und sie war echt winzig. nicht viel größer als die ameise.
( klicken macht die fotos größer.)

Samstag, 13. Juni 2009

hab was komisches entdeckt

an einer hagebutte, oder dem, das mal eine hagebutte werden will.


ich hab keinen schimmer, was das ist. eine krankheit vielleicht, ein pilz oder sowas? ich hab das jedenfalls vorher noch nie gesehen. eigentlich müsste die "geburt" einer hagebutte ja so aussehen, denke ich jedenfalls:


schade, daß die blütezeit der wildrosen nun fast schon vorbei ist. sie sind wirklich hübsch. sogar dann noch, wenn sie schon fast am verblühen sind.


jetzt werd ich mit sunny spazieren gehen. mal sehen, was mir heute noch so vor die linse kommt;o)

ich hab geschwindelt

als ich sagte, das d ist abgeschlossen. ich hab nämlich nochmal eins gefunden. hätte ich fast vergessen, obwohl ich's jeden tag vor augen hab:


mein silberdrache ist eigentlich angebunden an einem lederband. für das bild hab ich ihn freigelassen (das band hab ich weggestempelt).
nun ist aber wirklich schluss mit d's!

Freitag, 12. Juni 2009

hundetag

heute ist hundetag. nachdem der ärmste gestern den ganzen tag wieder in der dusche verbracht hat, geh ich heute extra lang mit ihm spazieren.
er kriegt ja immer so angst, wenn's irgendwo knallt. und an fronleichnam knallen sie hier jede stunde. von morgens halb sieben bis abends um 4 oder so schießen sie jede stunde mit 'ner kanone. vielleicht sind es auch 10 alte vorderlader auf einmal, aber es hört sich an wie ein kanonenschuss.
beim ersten knall gestern früh verschwand der hund jedenfalls in der dusche, am ganzen leib zitternd. er war nicht zu bewegen, auch nur in den garten zu gehen.
am nachmittag hab ich ihn an der leine runtergezerrt, bin eine viertelstunde mit ihm im garten auf und ab gelaufen, bis er wenigstens mal pipi gemacht hat. zu mehr war der arme nicht zu bewegen.
deshalb hat er heute einen riesen-spaziergang verdient. heute morgen waren wir schon am weiher, da konnte er baden und frösche jagen, und heute nachmittag geht's dann für mindestens zwei stunden in den wald.

wenigstens knallt's dieses jahr nur noch einmal. an silvester. und das ist ja noch eine weile hin...

Donnerstag, 11. Juni 2009

ein letztes d

poste ich noch. der "dachhase" (sprich die katze auf dem dach) wurde verworfen wegen schlechter bildqualität. ebenso die dornen.


den dill fand ich hübsch genug zum zeigen. hier ist er also. und damit ist das d für mich abgeschlossen, und ich fange an, mir über den nächsten buchstaben den kopf zu zerbrechen ;o).

heute ist fronleichnam

das wird ja hier noch traditionell begangen, mit blumenteppichen auf der straße, die die anwohner frühmorgens, wenn es gerade hell wird, legen. es regnet immer wieder und windet ziemlich stark, deshalb dachte ich, heute wird auf den teppich verzichtet. aber er liegt.
zum rausgehen und fotos machen ist es mir aber zu schlecht. drum hab ich ein paar bilder aus dem archiv gekramt.

es werden "wege" für die prozession gelegt


sowie einige altäre aufgebaut, wo die prozession dann halt macht und gebete gesprochen werden.


heute ist es wie gesagt leider sehr windig. da bläst es die leichten blütenblätter schnell durch die gegend. schade, denn es macht sehr viel arbeit, den teppich zu legen.

Mittwoch, 10. Juni 2009

mohn

muss man fotografieren, solang er noch blüht ;o)

ein d geht noch

d wie denksport


wo ich doch grad das sudoku heft hier liegen sehe...

Dienstag, 9. Juni 2009

üben, üben, üben

heißt momentan die devise ;o). ich will doch diese kleinen tierchen endlich auch mal so richtig scharf abgelichtet kriegen. es klappt zwar noch nicht ganz, aber es wird besser.



noch nicht wirklich gut, ich weiß. aber vielleicht sollte ich mir wirklich mal ein stativ zulegen? ist nämlich schon eine bissi wacklige sache, so aufs knie gestützt.

Montag, 8. Juni 2009

ich war unterwegs

in der natur. und da hab ich was schönes für's

entdeckt. das musste ich natürlich gleich fotografieren. hier also mein zweites d. wie drei(er) :o)


also entweder hat der 3. sich total vertan, oder es herrschte furchtbarer notstand...;o)

sorgenposting

muttchen macht mir sorgen. es geht ihr ja schon eine weile nicht so gut. noch vor 2 wochen ist sie tagsüber normalerweise in ihrem lehnstuhl gesessen. jetzt holen die pflegekräfte sie nur noch selten aus dem bett. sie hat einfach zu große schmerzen, wenn sie sich bewegen soll.
durch das viele liegen hat sich nun ein dekubitus entwickelt, der natürlich auch weh tut und trotz guter versorgung nicht heilt.
sie mag außer suppe nix mehr essen, und suppe auch nur noch löffelchenweise. alleine essen geht gar nicht mehr.

das alles wäre nicht soo schlimm für mich, es ist einfach der lauf der dinge. es geht bergab. langsam zwar, aber stetig. gestern allerdings, als ich nach ihr gesehen hab, hat sie mich nur mit offenem mund und leeren augen angesehen. ich glaube nicht, daß sie mich erkannt hat. das war schon ein schock, denn so gebrechlich sie auch ist, war sie doch immer ansprechbar, hat geredet und auch mit mir gescherzt.
gestern aber hat sie nicht geantwortet, nur geschaut, als wolle sie sagen : was will denn die fremde hier.

heute ist es wieder besser. sie lacht und spricht mit mir. aber trotzdem, ich krieg ihren leeren blick nicht mehr aus dem kopf. ende juni wird sie 96 jahre alt. wird sie ihren geburtstag noch erleben?
ehrlich, ich weiß nicht mal, ob ich ihr wünschen soll, daß sie ihn noch erlebt. das mag hart klingen, aber wer ihren blick gesehen hat, weiß, was ich meine...

das d

ist dran beim
mein erstes bild kommt aus dem archiv. ich hatte übers wochenende keine zeit zum fotografieren.

Samstag, 6. Juni 2009

es teufelt

draußen. der regen kommt runter wie aus kübeln und es blitzt und donnert. ganz nah. ich glaube, es ist besser, ich schalte den computer aus...

die armen hochzeitler. vor einer viertelstunde hab ich eine menge roter herzluftballons aufsteigen sehen, und dachte noch: die leute haben glück mit dem wetter, denn es war trocken. nun nicht mehr.
aber ich mach jetzt echt schluss, das ist mir doch zu dolle.
außerdem muss ich gleich arbeiten gehen, bzw. fahren. heute laufe ich sicher nicht.

Donnerstag, 4. Juni 2009

so sieht das aus

wenn man c hinakohl zu lang im kühlschrank liegen lässt,

und er anfängt eine blüte zu entwickeln. eigentlich ganz hübsch, find ich.

Mittwoch, 3. Juni 2009

mal wieder ein blümchen zwischenrein

das muss auch sein. wo doch heute so schönes blümchen-wetter war, und ich mich ärgern durfte, weil ich schon wieder ohne speicherkarte unterwegs war *grummel*.
ich glaub, ich bin echt lernresistent.


die bilder sind also schon ein paar tage alt. aber sie passen zum heutigen tag. morgen gibt's dann noch ein c. mir fallen da noch jede menge ein, dabei dachte ich auch erst, dieser buchstabe wird schwierig. da hab ich mich getäuscht.

wer den pfennig nicht ehrt...

kann man ja heute nicht mehr sagen. es gibt ja keine pfennige mehr. aber centstücke. und die fangen mit c an.
das passt für diese woche doch wunderbar ;o)

c wie carlo


klar musste das sein. ist so ein hübsches c, find ich. obwohl er ja seinen namen nach dem fiesen disney kater hat. zu recht, denn carlo kann auch ganz schön fies sein. sprünge aus dem hinterhalt bis hoch an den oberarm, wo er dann feste reinbeißt, gehören zu seinem repertoir :o/. aber er kann auch anders. dann schmust und schnurrt er ausgiebig. (eine weile lang, bis er wieder seinen rappel kriegt und zubeißt)

Dienstag, 2. Juni 2009

ein richtiges c

für's abc projekt muss ich jetzt aber noch schnell hinterherschieben. so geht's ja schließlich nicht, daß man sich's so einfach macht mit diesem buchstaben!
.

dies ist mein carrom spielbrett. falls es jemand nicht kennt, carrom ist so 'ne art billard, wo man kleine scheiben mit den fingern in die an den ecken des bretts befindlichen löcher schnipsen muss.ich bin darin eine totalnull, aber mir gefällt das spielbrett ;o)

bin spät dran

diese woche. aber wegen dem pfingst- arbeits-marathon bin ich zu garnix sonst gekommen.

nun also mein erstes c für diese woche beim
eigentlich ist es ja gar kein c. aber ich zeig's trotzdem, denn das war das erste, was mir spontan bei diesem buchstaben eingefallen ist.

und wenn man sie benennt wie an der hand, isses sogar der zeige-c, den man hier sehen kann. :o)