Sonntag, 30. August 2009

auf dem friedhof

war ich ja länger als eine viertelstunde. drum gibt's gleich noch ein paar bilder.
zuerst eine seitenansicht des engels-von-hinten aus dem letzten posting:

er hat mir gut gefallen. aber diese skulptur fand ich noch schöner. besonders das gesicht hatte es mir angetan.

ist sie nicht wunderhübsch? ich hab aber noch mehr gesehen. dieser grabstein fiel mir auf. ich denke, man sieht sowas hier bei uns (auf dem land) relativ selten:

einen schönen marmorgrabstein mit arabischer beschriftung.
hübsche kleinigkeiten waren auch zu finden.

dieses kleine engelchen hatte sich am fuß eines steines hinter einem blumentopf versteckt.
aber genug für heute. die anderen zeigenswerten bilder kommen dann immer mal wieder so nach und nach.

Samstag, 29. August 2009

15 minute photo challenge

ich bin zwar einen tag später dran, aber ich mache mit.
heute vormittag war ich auf dem friedhof der nächstgrößeren stadt. so ziemlich das erste, was mir auffiel, waren gießkannen.

schön brav in reih und glied aufgehängt, warten sie darauf, gefüllt zu werden. ich fand's noch hübsch, daß eine gelbe dabei war.
kaum hatte ich den fotoapparat vor den augen, wurde ich auch schon angesprochen:" wenn sie alte grabsteine suchen zum fotografieren, müssen sie dort nach hinten gehen..."
also ging ich nach hinten. und fand dies hier:

ein altes schmiedeeisernes kreuz. hier ist ein detailfoto davon. ich ging weiter, und sah eine hübsche, auch schon recht alte weihwasserschale, die mir sehr gut gefiel.

natürlich gibt es auf friedhöfen auch engel in allen variationen. hier ist einer davon. ich fand die federn der flügel hübsch, darum machte ich ein bild seiner hinteransicht:


ich wollte ihn grad noch von vorne ablichten, da klingelte das handy. die viertelstunde war um.
natürlich bin ich noch länger geblieben und hab noch einige fotos mehr gemacht. aber die zeige ich dann hier ein andermal oder so nach und nach. mal sehen.
diesmal hatte ich das 50mm festbrennweiten-objektiv auf der kamera. um mal zu schauen, wie ich damit zurechtkomme, denn ich hab's schon eine ganze weile, benutze es aber kaum.

ach ja, klicken auf die bilder macht sie groß

Freitag, 28. August 2009

herbstalarm

jetzt fängt sie richtig an,die wespenzeit, und man muss aufpassen, wohin man tritt, wenn man draußen zwischen obstbäumen unterwegs ist. auch beim grillen oder eben draußen essen wird man unter umständen belagert.

dekorativ sind sie ja, aber mir sind bienen doch wesentlich lieber, denn sie sind nicht agressiv.

ja, die zeit der blüten geht langsam dem ende entgegen. sie

sieht man auch nicht mehr so häufig wie noch vor 3 wochen. und bald werden sie für dieses jahr ganz verschwunden sein.

noch gibt es wiesenblumen wie diese hier recht häufig,

aber verblühte oder fast verblühte blumen haben ihren ganz eigenen reiz, finde ich.

mein letztes o

ist ein jugendbild meiner oma. ich hab es abfotografiert, das bild ist schon uralt, drum ist die qualität dementsprechend. aber ich finde, sie war schon eine ganz hübsche, die omi als junge frau mit pausbäckchen.

ich weiß, ich hätte das bild retuschieren können, aber man darf ruhig sehen, daß es schon sehr alt ist. (gute begründung für ich hatte keine lust, gell?)
später, im alter, sah sie dann so aus:

auf diesem bild war sie allerdings etwas genervt, weil ich genervt war, weil sie mir die hände und den mund gerade mit einem spuckegetränkten tuch abgewischt hat. wie hab ich das gehasst... ;o)
man kann richtig sehen, wie ich iiiih sage, und sie herrgott nochmal, jetzt halt doch mal still!, gell?

Donnerstag, 27. August 2009

o wie orange

originell, ich weiß :o/
aber beim o fällt mir echt nix gescheites ein.

Mittwoch, 26. August 2009

ein guter tag

um sich nochmal an tropfenbildern zu versuchen war heute. es war bedeckt, aber es regnete nicht, und das gras war noch nass vom niederschlag des frühen morgens. also hab ich die kamera mitgenommen zum hundespaziergang.
wie das so ist, sind die meisten bilder nicht so doll. ich bin echt froh, daß fotoapparate inzwischen digital funktionieren. was ich schon filme in die tonne gekloppt hätte sonst...
aber so kann man den mist, den man macht, praktischerweise gleich löschen.
ein paar sind dennoch was geworden, oder jedenfalls nicht so schlecht, daß ich sie gelöscht hätte.

beim nächsten war der hintergrund wieder so unruhig, daß ich mal ein experiment bei der bearbeitung gemacht habe. ich hab die farben umgekehrt ;o). eigentlich finde ich's ganz interessant.

ein paar tierchen hab ich auch noch erwischt. sie war absicht (ich hab sie gesehen bevor ich das foto gemacht hab):
titel: ohne spiegel geht auch bei fliegendamen nix
oder: oh, was bin ich hübsch
(ihr merkt, ich brauche dringend inspiration für's o, aber ich fand, es sieht so aus, als ob sie sich in einem tropfenspiegel bewundert.)

diese kleine laus oder was es ist, hab ich erst bemerkt, als ich mir die blüte am fotoapparat nochmal angucken wollte

ich hab gleich nochmal ein foto gemacht, aber da hatte sie wohl schon die nase voll und ist davonstolziert.

einen award


hab ich heute von ihr bekommen. herzlichen dank dafür. schön, daß du wieder im land bist :o).( ich freu mich übrigens schon wieder auf dein griechisches o. )
ich soll nun eigentlich 5 weitere blogs nennen, denen ich den award weitergebe. weil ich aber wie immer nicht weiß, wer ihn schon hat, lass' ich ihn hier. ich denke, das ist ok, denn außerdem finde ich weit mehr als nur 5 blogs toll und könnte mich garnicht entscheiden.
also, nochmal danke dafür :o).

Dienstag, 25. August 2009

ich hab keine ahnung

wie diese pflanze heißt, aber ich mag sie sehr.


egal ob blühend, verblüht oder nur noch als gerippe, ich finde sie einfach sehr dekorativ.

nachtrag: nachdem in euren kommentaren zu der pflanze "leimkraut" genannt wurde, hab ich hier mal geschaut. es ist tatsächlich leimkraut.

die wohnung ist leer

heute morgen um 8 kamen die möbelpacker/entsorger. zu dritt haben sie muttis wohnung leergeräumt, und ich war doch baff, wie schnell sie waren. um 11 uhr war die wohnung leer und gefegt.
was bin ich froh, daß das doch noch so schnell erledigt werden konnte. heute abend bekommt der mann den schlüssel. nun bleibt nur noch abzuwarten, wie hoch die rechnung für die räumung tatsächlich wird...

abc-projekt

o wie oben:und zwar ziemlich weit oben für so ein kleines kerlchen wie dieses.

Montag, 24. August 2009

spinnennetz und frühstück (ein o für's abc-projekt)

gleich zwei spinnennetze kamen mir heute vormittag schon vor die linse.
hier das original:

und hier die bearbeitete version desselben bildes, die mir einiges besser gefällt:

außerdem hab ich noch ein bienchen entdeckt, das frühstückshunger hatte.

das objekt der begierde

war eine sonnenblume, die zuerst ein paarmal umkreist wurde

bis das schmackhafteste plätzchen gefunden war und sie sich zum frühstück niederließ.

klick macht groß


Sonntag, 23. August 2009

schmetterlings- desaster

oder: die flattertierchen weigern sich. jawoll, sie sperren sich dagegen, von mir abgelichtet zu werden. (die schmetterlinge sind schuld, natürlich. ich doch nicht!)
mit dem 60mm macro ist sowieso schon mal garnix zu machen. sie lassen mich nicht nah an sich ran. also hab ich's mal mit dem tele-macro (70-300mm, von tamron, war beim kauf der kamera dabei) versucht.
hier sind die ergebnisse:

eigentlich kann man ja mit dem tele-macro weit genug weg bleiben, um die tierchen nicht zu stören. allerdings hab ich dann wieder ein problem damit, den schärfepunkt genau auf die augen zu kriegen. für mich sieht's durch den sucher scharf aus, auf dem foto allerdings guckt sich das nachher ganz anders an. eben nicht scharf genug *grummel*.
beim nächsten bild beachte man besonders den gelungenen "weichen" hintergrund. das bokeh lädt doch direkt zum träumen ein, so soft...*nochmalgrummel*
(macht mich ganz nervös, wenn ich da länger hinguck.)

vom nächsten und letzten hab ich mindestens 10 fotos gemacht, er hat wirklich lang und geduldig auf dem blatt gehockt und sich nicht gerührt. von allen war nur eins dabei, das nicht absolut furchtbar ist.
auch hier fehlt die schärfe, und der hintergrund ist wieder so schöööön...

klick macht alle groß
vielleicht kennt von euch jemand die namen der schmetterlinge? da hab ich nämlich auch keine ahnung, es würde mich aber interessieren.

Samstag, 22. August 2009

15 minute photo challenge

meine photo challenge machte ich während des hundespazierganges gestern. weil es so heiß war, wollte ich durch den wald laufen.
bevor man in den wald kommt, muss man durch eine unterführung, an der ich dieses glubschäugige rotgesicht sah:

danach ist man gleich im wald. dieser baumstumpf stand direkt am weg

auf der anderen seite des weges ist ein maisfeld. man muss nur durch eine baumreihe und ein paar brennesseln gehen, um da hinzukommen. ich bin mal zwischen die reihen und hab so was wie ein bodenperspektive-bild gemacht

dann, wieder im wald, sah ich noch den hier. er hat mich so miesepetrig angeschaut, da musste ich ihn einfach fotografieren ;o)

Freitag, 21. August 2009

die hitze

scheint erstmal vorbei zu sein. heute ist es grau, und wir haben angenehme 24°.
da wird das arbeiten heute abend auch nicht ganz so schlimm. die letzten tage waren furchtbar. wenn schon draußen so eine hitze herrscht, daß einem der schweiß auf der haut steht, ohne daß man sich überhaupt bewegt hat, ist das arbeiten in einer küche vor dem herd und grill die hölle.

für heute ist auch noch regen angesagt. das passt zum abc projekt, denn ich hab noch ein paar bilder:
das n steht für nass:

klick macht groß

Donnerstag, 20. August 2009

n wie

nektarinen, und was daraus entstanden ist.


zusammen mit banane, ingwer, blutorangensaft und naturjoghurt wird daraus ein köstliches, süßsaures, erfrischendes getränk.

Mittwoch, 19. August 2009

die tollkirsche

ist nicht nur sehr giftig, sie ist auch ein

nachtschatten-gewächs.

Dienstag, 18. August 2009

ich war das

n wie nesthäkchen

in unserer familie.
auch wenn ich zu klein war, um lesen zu können, dabeisein war wichtig. :o)

morgens kurz nach 8

steht der zierkürbis am zaun noch in voller blüte. gegen mittag schließen sich die blüten dann. vielleicht wird's zu heiß?

keine ahnung. jedenfalls sieht man mittags keine solche blütenpracht mehr. aber gehen wir doch mal etwas näher ran:

seltsam dunkel ist das blüteninnere. das wird doch wohl nicht alles voller läuse sein?

gottseidank! läuse sind das nicht. hungrige bienen tummeln sich in den blüten und nehmen ein bad

im blütenstaub. in jeder der großen blüten herrscht reges treiben. manchmal symmetrisch und sehr hübsch anzuschauen, fast so, als ob man in ein kaleidoskop blickt,

andere blütenbäder sind schon wegen überbelegung geschlossen. hier geht nix mehr. aber auch, wenn sie noch ein plätzchen gefunden hat,

irgendwann ist jede biene mal satt und frisch gebadet. dann macht sie sich wieder "aus dem staub".