Samstag, 29. August 2009

15 minute photo challenge

ich bin zwar einen tag später dran, aber ich mache mit.
heute vormittag war ich auf dem friedhof der nächstgrößeren stadt. so ziemlich das erste, was mir auffiel, waren gießkannen.

schön brav in reih und glied aufgehängt, warten sie darauf, gefüllt zu werden. ich fand's noch hübsch, daß eine gelbe dabei war.
kaum hatte ich den fotoapparat vor den augen, wurde ich auch schon angesprochen:" wenn sie alte grabsteine suchen zum fotografieren, müssen sie dort nach hinten gehen..."
also ging ich nach hinten. und fand dies hier:

ein altes schmiedeeisernes kreuz. hier ist ein detailfoto davon. ich ging weiter, und sah eine hübsche, auch schon recht alte weihwasserschale, die mir sehr gut gefiel.

natürlich gibt es auf friedhöfen auch engel in allen variationen. hier ist einer davon. ich fand die federn der flügel hübsch, darum machte ich ein bild seiner hinteransicht:


ich wollte ihn grad noch von vorne ablichten, da klingelte das handy. die viertelstunde war um.
natürlich bin ich noch länger geblieben und hab noch einige fotos mehr gemacht. aber die zeige ich dann hier ein andermal oder so nach und nach. mal sehen.
diesmal hatte ich das 50mm festbrennweiten-objektiv auf der kamera. um mal zu schauen, wie ich damit zurechtkomme, denn ich hab's schon eine ganze weile, benutze es aber kaum.

ach ja, klicken auf die bilder macht sie groß

Kommentare:

  1. Schicke Idee.....und ich glaube ich hätte die gelbe Gießkanne in die Mitte umgehangen *gg*

    ...laaach weiß auch nicht, bin so.........aber so ist es auch ein schönes Bild geworden.......überhaupt so eine spontane Idee von Dir.

    Die 15 Minuten Aufgabe ist promt erfüllt.

    Liebe Samstagsgrüße schickt Marianne

    AntwortenLöschen
  2. Hi

    Und tolle Fotos hast du wieder mit nach Hasue gebracht. Das 2. ist wirklich traumhaft, gefällt mir am besten. Der Übergang von Scharf und Unscharf und das Metallene Geschmeide... einfach schön =)

    Wünsch dir noch einen schönen Restsamstag

    AntwortenLöschen
  3. Die Federn von dem Engel sind tatsächlich richtig schön - gut das Du ein Foto von der hinteransicht gemacht hast :-) ...und wie bist Du mit dem Objektiv zurechtgekommen? Ich meine die Bilder sind toll, aber war es auch OK zum fotografieren?
    L.G. nitty

    AntwortenLöschen
  4. marianne, auf den friedhof wollte ich schon lange mal. da hat sich das angeboten.
    bist du symmetriesüchtig? ;o)
    dir auch ein angenehmes restwochenende.

    alexandra, danke erstmal. mir gefällt das 2. auch gut. aber so auf die schnelle ist eigentlich garnicht so einfach. eine tolle herausforderung, find ich.
    ich wünsche dir einen schönen sonntag und schick mal viel genesungsenergieen für den aramis rüber.

    nitty, ja, ich fand, ein schöner rücken kann auch entzücken *harharwiewitzig*. aber echt, die federn hatten's mir auch angetan.
    das objektiv - ich muss es öfter mal verwenden, glaub ich, um damit warm zu werden. mir liegt das makroobjektiv mehr, ich tendiere einfach eher dazu, details zu fotografieren.
    hab einen schönen sonntag.

    AntwortenLöschen
  5. Die fotoserie ist dir sehr gut gelungen echt toll, besonders gefällt mir das erste mit den Gießkannen, erstens wegen einer guten Perspektive und die gelbe macht das Foto richtig spannend.

    Lg,
    Rewolve44

    AntwortenLöschen
  6. vielen dank für's kompliment, rewolve. ich fand die gelbe gießkanne dort auch gut.

    einen schönen sonntag, claudi

    AntwortenLöschen
  7. Also für auf die Schnelle, sind die bilder wirklich klasee geworden. Ich wollte eigentlich die Tage auch wieder mal in den Friedof, war jetzt schon ne Weile nicht mehr da.

    Danke, das können wir gut gebraucht, leider geht es ihm noch immer nicht besser. er will noch immer nicht fressen, trinken will er jetzt auch nicht mehr wirklich, also muss ich alles mit der spritze einflössen. Morgen um 10 Uhr weiss ich hoffentlich mehr.

    Aber danke fürs Daumendrücken ;)

    AntwortenLöschen
  8. Die Photo Challenge würde mich auch reizen, ich komme bloß mit den Bedingungen noch nicht ganz klar.

    Ich dachte zuerst, es soll ein und dasselbe Motiv aus drei unterschiedlichen Perspektiven fotografiert werden, aber anscheinend kann man drei verschiedene Motive suchen, die jeweils aus einer anderen Perspektive aufgenommen werden?

    Ich werd heute mal auf Motivsuche gehen, deine wunderschönen Fotos haben mich animiert!

    Herzliche Grüße
    Quizzy

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Claudia! Ich überlege auch jedesmal, wenn ich auf Friedhöfe gehe, ob ich nicht doch mal die vielen Gießkannen in Angriff nehme :-)) Aber dann werde ich wieder von Skulpturen und Anderem abgelenkt. Ich fotografiere überhaupt sehr gerne auf Friedhöfen. Meine letze Ausbeute war auf dem Pere Lachaise eines der schönsten Friedhöfe überhaupt

    "Deinen" Engel finde ich fantastisch!

    LG

    Anne

    AntwortenLöschen
  10. Eine nette Idee, 15 Minuten aus dem Leben. Wieviel da drin steckt! Alte Friedhöfe mag ich sehr gern. Ich könnte auch mal wieder ...

    AntwortenLöschen
  11. alexandra, ja, friedhöfe mag ich gerne. und man findet viele tolle fotomotive.
    ...und ich drücke weiter daumen für das arme tierchen...

    quizzy, erstmal danke.
    die motive können ruhig verschiedene sein. und man muss sich nicht auf 3 beschränken. sollen nur mindestens 3 sein, aus unterschiedlichen perspektiven fotografiert.
    in münchen findest du sicher viele tolle sachen. aber denk dran: nur eine viertelstunde hast du zeit.

    anne,friedhöfe sind schön und sehr ergiebig. man sieht auch so viele liebevoll arrangierte kleinigkeiten.
    ein lob aus deinem mund macht mich ganz verlegen (und stolz). danke sehr.

    april, ja, mach! und vergiss den foto nicht.

    einen schönen restsonntag euch allen,
    claudi

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Fotoserie, hast du gut hinbekommen ...
    Aber heißt es nicht, dass das Objektiv nicht gewechselt werden darf?
    Irgendwie sind die Regeln etwas undurchsichtig :-)
    Aber Hauptsache es macht Spaß :-) ...

    AntwortenLöschen
  13. anette, das stimmt. das objektiv darf nicht gewechselt werden.
    hab ich aber auch nicht.
    oder wieso kommst du drauf?
    ich hatte das 50mm objektiv drauf, damit sind alle bilder gemacht worden.
    ok, ja, hab ich quizzy vergessen zu sagen. aber so isses. wenn man mit 'ner spiegelreflex fotografiert, darf man nur ein objektiv verwenden für alle bilder.

    AntwortenLöschen
  14. Ein Friedhof bietet stets eine unglaubliche Vielzahl an Motiven. Schöne Bilder sind das, die du uns zeigst, danke dir dafür. Mir gefällt die Aufnahme von dem Gitter am besten.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  15. freidenkerin, das alte kreuz hat mich auch fasziniert. ich hab noch mehr aufnahmen davon gemacht.

    AntwortenLöschen
  16. War heute auch auf dem Friedhof und enttäuscht dass die Gießkannen einfach da so rumstanden.....manche sogar umgefallen, hab da gleich an Deine Ordnung gedacht;-)

    sonnige Grüße schickt Marianne

    AntwortenLöschen
  17. die Location habe ich mir gemerkt ;-) klasse Idee.

    der Engel und die Schale gefallen mir am besten.
    Wie ist nun deine Erfahrung mit der Festbrennweite? Wirst du sie öfters benutzen?

    AntwortenLöschen
  18. renee, ich werde das 50mm objektiv immer dann benutzen, wenn ich ein lichtstarkes objektiv brauche. da ist dieses nämlich unschlagbar. ansonsten habe ich doch meistens das 60mm makro drauf. ich mache ja eher selten landschaftsaufnahmen, und noch seltener portraits

    AntwortenLöschen
  19. verstehe ... seit ich das 24mm Festbrennweite Makro habe, schlummern die anderen beiden meist in der Fototaschen und meckern schon, dass sie nix zu kucken hätten *kicher* ... ein 50mm Festbrennweite kommt mir auch noch ins Haus ;-)

    AntwortenLöschen