Sonntag, 29. November 2009

sonntag morgen 1/4 nach 8

hab ich die augen aufgemacht. bin aus dem bett gesprungen, hab die kamera geholt, bin zurück ins bett unter die decke gekrochen und hab 2 bilder gemacht.
bild 1 zeigt, wie die kamera im automatik-modus den blick durchs fenster sieht

auf bild 2 kann man sehen, wie sich das für meine augen darstellte heut früh:

bild 2 animiert eher zum aufstehen, oder? strahlender sonnenschein, blauer himmel, was will man mehr?
inzwischen ist es halb 10 und draußen ist es grauwolkig trüb. von sonnenschein ist nix mehr zu sehen. aber das aufwachen war schööön!


Kommentare:

  1. Hier ist das jetzt öfters so: morgens schön und dann trübt es sich wieder ein und beginnt zu regnen.

    AntwortenLöschen
  2. Du Glückliche - ich habe erst einem einstündigen TeleTerror meines Liebsten standgehalten - der immer die Worte sprach: Ich freu mich so, dass du schlafen kannst, ich meld mich später nochmal - und das im ZehnMinutenTakt - bis ich dann nach einer Stunde genervt aufgegeben habe. Dafür hats mich gegen Mittag nochmal ins Schlummerland gezaubert - und das tat soooooooooooooooooo gut!

    AntwortenLöschen
  3. april, hier ist jetzt der föhn zusammengebrochen. es regnet und regnet. und versucht zu schneien :o/

    *grins*, jaja, bigi, die liebenden haben's schwer, gell? ;o)
    aber mittagsschlaf is ja auch was schönes! was macht der kiefer? ich hoffe, du bist am genesen!

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es schön, morgens beim Aufwachen den blauen Himmel zu sehen, ohne vorher Rollos hochziehen zu müssen. Und weil ich nachts auch gerne vom Bett aus die Sterne sehe, muss ich wohl den Vollmond ertragen ...

    Liebe Grüße
    Quizzy

    AntwortenLöschen
  5. so ganz ohne geht bei mir nicht, quizzy. da ich keine gardinen hab, kann mir jeder nachbar direkt ins bett gucken. drum hab ich kompromiss-rollos, die nicht so richtig dunkel machen. ;o)

    vollmond ist zwar sauhell, aber trotzdem schön, oder? und einen tod muss man halt sterben, gell?

    AntwortenLöschen