Sonntag, 28. Februar 2010

pp2010

heute die karte:  orange

ich bin gespannt

und freu mich drauf. hab mir grad eine flower of change bestellt. nun warte ich gespannt auf ihre ankunft und hoffe, sie überlebt die reise und es gefällt ihr bei uns.
à propos flower: heute ist es hier grau in grau und es regnet. zeit für etwas farbe, zumindest im blog:

 
aufgenommen anfang november auf dem münchner viktualienmarkt. 

Samstag, 27. Februar 2010

begegnung

heute vormittag bei strahlend blauem himmel am martinsweiher

der weiher ist übrigens noch total zugefroren. nur an den rändern taut es langsam.

klick macht groß

Freitag, 26. Februar 2010

test zur farbsicht

wer hat lust auf einen kleinen test? hier kann man testen, wie's um die eigene farbsicht bestellt ist.
ich bin leider nicht perfekt, hab aber nicht allzu oft daneben gelegen. mein "score" ist 4, wobei 0 am besten ist.
gar nicht so einfach!

zeig du mir deins (zukunftsdeutung)

diese woche hat mich sandy beauftragt, die zukunft zu deuten. also - zuerst das bild, dann die deutung, ok?

 
sie wird wohl noch einige seifenblasen zerplatzen sehen, bis sie ihren weg gefunden hat. (und ich hoffe, es werden nicht zu viele sein.) aber sie wird ihren eigenen weg finden, ich bin sicher.

und weil diese fotosession mir besonderen spaß gemacht hat, kommt noch ein bild. die seifenblase darin muss man allerdings schon fast suchen ;o)

freitagsfüller

1. Saure Gurken  -zeiten, da muss man durch!
2. sie tangieren mich nur peripher, die olympischen Spiele.
3. Der Schnee hat sich hier schon fast überall aus dem staub gemacht, und so soll es bittschön auch bleiben .
4.  es ist nicht immer einfach, das leben in meinem Haus.
5. Es ist 16.45 Uhr, das bedeutet, ich hab den ganzen tag in einem schwarzen loch verbracht, denn in meinem kopf ist es jetzt genau 9.50 uhr ;o).
6.  alles, was man zu verbissen sucht, ist schwer zu finden .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den feierabend, morgen habe ich nix geplant und Sonntag möchte ich  sonnenschein!

Donnerstag, 25. Februar 2010

copycat

ich geb's zu, ich bin ein "nachmacher". aber das hat mich so gereizt, ich musste es einfach selbst versuchen.
neulich, es ist wohl schon etwas länger her, kam ein kurzer bericht im fernsehen über einen fotografen, der seine bilder absichtlich verwackelt, und so sehr poetische landschaftsaufnahmen schafft. sie sahen wirklich toll aus, die fotos, und ich hatte sie immer wieder vor augen.
heute kamen sie mir beim waldspaziergang wieder in den sinn, und ich hab's einfach mal selbst ausprobiert.
die verschlusszeit lag bei den bildern bei 1/20 sec und ich hab im zeitvorwahlmodus fotografiert.
je nachdem wie stark man wackelt und in welche richtung kommen ganz unterschiedliche fotos dabei raus, von leicht bis mittelschwer verfälscht bis total abstrakt. hinterher hab ich nicht mehr viel dran gemacht. die größe für das blog angepasst und an der gradationskurve leicht manipuliert, aber wirklich nur leicht.
mir gefallen einige wirklich gut, und spaß macht's auch. ich hab mal 3 rausgesucht zum zeigen:

 

  

 
click macht groß
vielleicht hat der/die ein- oder andere auch lust, sowas mal zu versuchen? nennen wir's doch "wackelbilder" und machen eine kleine blogparade draus. ich würde nämlich gern eure ergebnisse sehen.

Mittwoch, 24. Februar 2010

ich zeig dir meins 13

jetzt versuche ich schon seit einer stunde, einen beitrag zu schreiben, aber nix ging. hab nun zum alten editor gewechselt in meiner not, und siehe da - es funktioniert. komische sache!
auf jeden fall zeige ich jetzt meins, nämlich eine (bzw. 2 ) tasche(n).
ich hab 'ne schwäche für taschen, das geb ich zu. ich kann keine hosen brauchen, die keine taschen haben. in meinen jacken müssen unbedingt taschen sein, je mehr, desto lieber isses mir. auch hübsche handtaschen mag ich. naja, hübsch ist relativ, für jeden ist was anderes hübsch. ich hab's gerne rustikal und etwas größer. in eine handtasche sollte auf jeden fall was zum lesen reinpassen, mein tabak, geld, der kleine foto, vielleicht auch im bedarfsfalle noch ein handtuch (nee, ich bin nicht per anhalter durch die galaxis unterwegs, echt nicht!) im sommer, falls ich baden gehe.
jedenfalls mag ich handtaschen, auch wenn ich aus pekuniären gründen nur eine besitze.
tolles wort- pekuniär, gell? hab ich bei mr. charles dickens das erste mal gelesen. der mr. micawber hatte immer pecuniary difficulties, sprich, er war pleite. aber ich schweife ab...
genug geplaudert! ich wollte euch doch eine (bzw. 2) tasche(n) zeigen. nun, hier sind sie:

maul-taschen :o)
ich würde gern eine (oder 2 oder wieviel auch immer) tasche/n sehen von larissa und sandra.

nachtrag: ich hab erst jetzt das späßchen am rande entdeckt, larissa. bin wie gesagt eben nicht die schnellste. find's aber doch sehr passend :o). war wohl mein unterbewusstsein, das dich ausgewählt hat...

Dienstag, 23. Februar 2010

wie schöööön!

das muss ich doch gleich noch loswerden. hier dämmert es grade, und in nachbars garten sitzt eine amsel im baum und singt ein frühlings-abend-lied. das erste dieses jahr! noch ist sie zwar allein auf weiter flur, aber sie singt soo schön. und lang wird's nicht mehr gehen, dann singen sie im duett, die amseln. es wird frühling! jawoll!

zeig du mir deins 12 (rot)

so, nun isses soweit. mein rotes ist fotografiert. allerdings hatte ich selten so'ne sauerei in der küche wie nach dem shoot. alles war rot. die wände, die arbeitsflächen, der herd, die schränke, der boden. aber es hat sich gelohnt. hat zwar ewig gedauert, mit stativ und ohne, mit dem makroobjektiv und mit der 50er festbrennweite hab ich rumprobiert. nun bin ich sooo stolz auf das ergebnis, daß ihr euch 2 bilder anschauen müsst. mir egal, daß nur eins erlaubt ist *pah*! ich zeige trotzdem 2. also, tadaaaa, hier ist mein rot (und, nein, das wort rot war's jetzt noch nicht ;o) )

 ich hab dafür extra 'ne flasche billigen rotwein gekauft :o). trotzdem machte ich die ersten versuche mit wasser. hätte ich für alle fotos wein genommen, ich glaub, ich hätt' so an die 6 bis 10 flaschen verballert...
das 2. bild ist etwas mehr bearbeitet. ich hab den blöden küchenspüle-hintergrund weiß gemacht und die rote farbe etwas verändert. welches gefällt euch besser?
 
click macht größer
die fotos sind beide letztendlich mit der 50er festbrennweite entstanden, der foto stand auf dem gorillapod. ich hab erst fokussiert, dann ein radiesle in den wein fallen lassen und mit der anderen hand ausgelöst. gar nicht so einfach, den richtigen zeitpunkt zu erwischen, sag ich euch. und die putzaktion hinterher macht auch laune...

der regen

heute war gestern schon vorauszusehen. denn als ich am nachmittag spazieren war, bot sich mir dieser anblick:

 
so schön es auch ist, die berge zu sehen, es ist eben ein zeichen für nahendes mistwetter. man sieht sie nur bei föhn, und wenn der zusammenbricht, was unweigerlich ein- bis zwei tage später passiert, dann regnet's eben. 
aber immerhin scheint sich der frühling auf den weg gemacht zu haben, denn ich fand auch diese kleinen blauen blumen. sie sind immer die ersten wilden frühlingsblüher zwischen den reben, und wenn sie alle voll erblüht sind, ist der boden unter den weinstöcken leuchtend blau. das wird wohl noch ein bisschen dauern, aber immerhin, die ersten zeigen sich schon.

die spartanische behausung, die ich neulich endlich mal fotografiert hab, möchte ich doch auch noch zeigen. der vergammelte alte schäferkarren steht hier mit noch 2 anderen auf einem privatgrundstück. offensichtlich nicht mehr in gebrauch. aber ich finde ihn trotzdem irgendwie fotogen.

 
eigentlich hab ich ja von luzia die aufgabe gekriegt, etwas rotes zu zeigen. ich hab da schon so eine idee, aber mit der umsetzung hat's bis jetzt noch nicht so geklappt. da werde ich wohl noch üben müssen heute nachmittag. oder mir auf die schnelle was anderes einfallen lassen...
jetzt aber werd' ich wohl erst mal nass, denn der sunnyhund will raus. und nass werden ist mir doch allemal lieber als staubsaugen, aufräumen und wäsche waschen ;o)

Sonntag, 21. Februar 2010

gegen ein kleines nickerchen

am sonntagnachmittag kann keiner was haben, oder?

 
das ist besonders schön, weil endlich mal wieder die sonne scheint. und wir ja jetzt einen balkon haben. der ist dafür wie geschaffen...

Samstag, 20. Februar 2010

zeig du mir deins 12 (was quietschendes)

von ulrike hatte ich die aufgabe bekommen, etwas quietschendes zu zeigen. da hab ich nur diesen einen gesellen. normalerweise verbringt er seine zeit damit, über der badezimmertür durch die scheibe zu schauen, was sich in der wohnung so tut. zum baden kommt er sehr sehr selten, da wir keine bader, sondern duscher sind. heute allerdings hab ich extra für ihn ein bad gerichtet und er durfte plantschen.

 
das hat ihm, wie man sehen kann, riesen spaß gemacht. er hat gequietscht vor freude :o).

Freitag, 19. Februar 2010

ich zeig dir meins 12

die letzten tage hat's getaut und ist wärmer gewesen. da hat sich bei den pflanzen viel getan. und ich als bekennende blümchen-makro-mutti ;o) zeige euch frühlingserwachen (wenn auch durch nachtfrost leicht angebräunt oder ramponiert).

 
wann kriegt ihr frünlingsgefühle, karin und sabine?

Donnerstag, 18. Februar 2010

pp 2010

meine karte hatte den titel: geordnet
ich hab ein paar ideen gehabt dazu, bin aber heute beim spazierengehen hieran vorbeigekommen und habe beschlossen, dieses bild für die aufgabe zu nehmen.

 
es ist gedreht und bearbeitet. hat mir aber so besser gefallen. 

endlich

ist es mir mal gelungen, ein hübsches portrait von sunny zu machen. normalerweise hasst er es ja, fotografiert zu werden und schaut immer gleich weg oder dreht sich um. heute hat er so konzentriert den enten zugeguckt, daß er keine zeit hatte, auf den fotoapparat zu reagieren. der jagdtrieb war ganz klar stärker als die foto-unlust. mein glück!

 
er kriegt schon graue haare, mein kerlchen (wie der herr, so's g'scherr). dabei ist er noch nicht mal 5 jahre alt.

geschafft!

der faschings-arbeits-marathon liegt hinter mir und heute hab ich frei! allerdings hat die schafferei ihre spuren hinterlassen, denn ich schlag mich seit vorgestern mit einem stress-herpes an der lippe rum. außerdem schlafen mir wieder beide hände ein. die sehnenscheiden melden sich. für den rechten arm hab ich eine schiene, die werde ich jetzt halt nachts wieder tragen, das hilft ganz gut. und da ich nun nicht mehr soo viel und so hochstressig arbeiten muss, wird es sicher bald besser. ich kenn' das ja schon.
außerdem hab ich's geschafft, die teilnehmerliste wieder einzufügen. komischerweise war sie noch vorhanden, wurde nur nicht angezeigt. das hab ich gemerkt, als ich eine neue liste erstellen wollte. frag mich aber keiner, wo sich die "alte" teilnehmerliste versteckt hatte, ich weiß es wirklich nicht. ist ja aber auch wurscht, ich hab sie wieder.
nun werde ich mich mal mit sunny nach draußen aufmachen. die sonne versucht tatsächlich ganz vorsichtig, sich zu zeigen, also nehm ich heute mal den foto mit. vielleicht finde ich ja ein motiv für's projekt?

nachtrag: ich seh grad, die liste, die mal alphabetisch geordnet war, ist jetzt total fastnachtsmäßig durcheinandergeraten. aber ich lass es so. werd einen teufel tun und da dran rumdrehen, sonst isse vielleicht ruckzuck wieder im nirvana verschwunden...

Montag, 15. Februar 2010

mist!

jetzt wollte ich eigentlich einfach nur den  blog von vodia in meiner linkliste aktualisieren und ihren alten blog entfernen und hab wohl einen kleinen fehler gemacht. jedenfalls sind alle links bzw. die ganze liste weg. wie doof ist das denn? keine ahnung, was ich da gekonnt hab!
bin aber momentan so im arbeitsstress, daß ich keine zeit hab, es zu richten. vielleicht am donnerstag?
man sollte die finger vom blog lassen, wenn man mit den gedanken woanders ist, sonst kommt nur mist bei raus!
jetzt muss ich mich umziehen für den nächsten schaffmarathon. voraussichtlich 11 stunden am stück stress und lärm. ich arme ;o) (gottseidank mach ich es nicht ehrenamtlich *grins*)

Sonntag, 14. Februar 2010

der virus

geht auch hier um. ruby ist erkältet und bellt wie ein hund. fieber hat sie bis jetzt gottseisgelobt noch nicht. sie ist auch eigentlich nicht sehr anfällig für viren oder andere lästige krankmacher.
mein hals meldet sich auch schon, kein wunder, ich hab ja schon ein sehr herzliches verhältnis mit meiner tochter, wir umarmen und küssen uns jeden tag recht oft. ich darf allerdings die nächsten 4 tage nicht krank werden. das ginge einfach nicht, ich muss arbeiten. die harten tage kommen erst noch, montag und dienstag wird's richtig heavy werden.
also hoffe ich, dieser kelch geht an mir vorüber. und jetzt verzieh ich mich ins bett. heute abend war wieder so viel los, daß ich eine halbe stunde früher zur arbeit gerufen wurde.
und wie gesagt, der hardcore-fasching, und damit auch die 10-stunden-non-stop-maloche steht für montag auf dem plan.

Samstag, 13. Februar 2010

piep

ich muss mich doch mal wieder melden. an fastnacht hab ich eben sehr wenig zeit, denn hier im dorf (und damit auch an der arbeit) ist ziemlich viel los. und das wird noch ein paar tage so bleiben. aber am mittwoch bin ich während der arbeit mal schnell mit der kleinen ixus vor die tür gegangen und hab ein foto gemacht vom "hemdglonker"-umzug. wie man sehen kann, ist das ein umzug, wo alle im nachthemd oder jedenfalls weiß gekleidet durchs dorf marschieren. wenn der umzug vorbei ist, geht's in den kneipen weiter...

 
 wie man sieht, schneite es. außerdem war's recht ungemütlich kalt. dementsprechend war beim arbeiten auch nicht sooo viel los. 
am donnerstag dagegen sah es anders aus. da war den ganzen tag halligalli. auf den straßen ebenso wie beim arbeiten, wo ich mich von 11 uhr morgens bis 11 uhr abends (mit einer stunde pause) vergnügen abrackern durfte. ein foto hab ich trotzdem gemacht, wenn auch erst nach feierabend. aber als die letzten gäste zahlten und alles schon aufgestuhlt war (so kurz vor 12 nachts) fiel die sauerei, die so ein tag hinterlässt, erst richtig auf ;o)

 
die bilder sind mehr schlecht als recht, aber ich hatte weder zeit noch nerven, mich mit der qualität zu befassen. 
ich glaubs zwar nicht, aber vielleicht komm ich ja im lauf der woche doch noch dazu, ein paar anständige bilder von der straßenfasnet zu machen...
ansonsten bin ich eigentlich ganz froh, daß ich diese woche nicht auch noch diverse aufgaben fürs projekt zu erfüllen hab. mir fehlt eindeutig die zeit dafür. aber bis aschermittwoch ist es ja nicht mehr soo lang...

Mittwoch, 10. Februar 2010

pp2010

thema: pfeile
ich muss gestehen, das fand ich recht schwierig. bis ich heute vormittag beim hundespaziergang diese pfeile hier gesehen hab:
 
ok, der hintergrund war eigentlich grau (die farbe des neuen jahres), aber mit ein bisschen photoshop wird's in nullkommanix ein knalliges lila. viel besser, wie ich finde. ich kann nämlich grau so langsam nicht mehr ertragen!

ich zeig dir meins 11

heute möchte ich von teufelsweib- sandy und kerstin ein "natural smiley" oder ein gesicht sehen. aber es darf kein menschliches oder tierisches  echtes gesicht sein ;o)
hier ist meines:
 
ganz modern mit basecap :o)

zeig du mir deins 11 (geldbeutel)

ich hab noch eine aufgabe offen. das sandmuschelchen möchte meinen geldbeutel sehen.
dazu ist zu sagen: es ist winter, da ist die arbeit etwas dünner gesät als im sommer. dementsprechend sieht's auch in meinem geldbeutel aus ;o)...


...aber der nächste sommer kommt bestimmt! und vorher die fastnacht. da bin ich auch wieder jeden tag/abend im einsatz :o/

nachtrag: ist natürlich erst nummer 10 im projekt. da war ich wohl zu voreilig ;o)

Sonntag, 7. Februar 2010

pp2010

vorgabe: leicht wie ein selbstlaut. a wie...

 
a wie amethyst.

zeig du mir deins 10 (flotter 3er)

die zauberhexe will von mir einen flotten 3er sehen. dafür, ich gebs zu, hab ich ins archiv gegriffen. aber es bot sich wirklich an ;o). hier isser also, der flotte 3er:

ein bild von letztem frühjahr. ich hoffe, es gilt trotzdem.
nun muss ich nur noch (m)einen geldbeutel präsentieren. gar nicht so einfach...

Samstag, 6. Februar 2010

pp 2010

mein kärtchen lautete: die farben des regenbogens, mit betonung auf gelb
und hier ist mein bild dazu:
 
und weil es so schön bunt ist, gehört es gleichzeitig zu petras aktion farbe in mein leben.

cam unsharp

weil's heute grau ist draußen, gibt's eine blauer-himmel-mit-wolken spiegelung

Freitag, 5. Februar 2010

ich frage mich

ob  unser leben wohl von vornherein vorbestimmt ist, oder ob wir beeinflussen können, wie es verläuft.
haben wir eine entscheidungsmöglichkeit? wenn ja, in welcher richtung? moralisch? physisch?
macht es einen unterschied, wofür bzw. wogegen wir uns entscheiden, oder wird unser lebensweg vom schicksal bestimmt und die entscheidungen, die wir treffen, sind eigentlich müßig, es kommt eh, wie's kommen muss?
inwieweit sind unsere gene dafür verantwortlich, wie wir entscheidungen treffen oder uns vielleicht gar nicht entscheiden können?
können wir uns jederzeit um-entscheiden oder ist es irgendwann dafür zu spät?
sind wir fremdbestimmt? nur ein bisschen? überhaupt nicht?
sind wir selbst verantwortlich für unsere geistige gesundheit, oder ist diese anlagebedingt, vielleicht aber auch ein wegbrechen der anlagen? oder doch schicksal?
ich frage mich...

zeig du mir deins 10 (klassiker)

luzia will diese woche einen klassiker von mir sehen. es gibt da soo viel, ich komm' vom hundertsten ins tausendste beim überlegen. also hab ich mich entschlossen, das zu zeigen, was mir heute morgen zufällig vor die augen kam. hatte schon ganz vergessen, daß ich diesen klassiker noch habe:

ich hoffe, du bist damit zufrieden.

Donnerstag, 4. Februar 2010

ein bisschen größer

als eine murmel ist das ding schon, das ich euch gestern gezeigt hab. es ist ein briefbeschwerer, so eine glaskugel halt. hab ich gestern beim einkaufen gesehen und musste sie haben ;o).
 
wie man sie allerdings von weiter weg fotografieren kann, ohne daß sich etwas drin spiegelt, weiß ich noch nicht. da gibt's aber bestimmt auch tricks. ich muss mich mal schlau machen.
für makros ist sie aber ein tolles spielzeug. ich hab gestern den foto erst weggelegt, als es zu dunkel wurde, um ohne blitz noch bilder zu machen.
 
vielleicht gibt's die kugel ja noch in anderen farben? ich muss mal gucken, ich fahr' eh nochmal da hin...;o)

Mittwoch, 3. Februar 2010

ich zeig dir meins 10

dieses mal zeige ich euch eine spirale.

 

ich möchte gern etwas spiralförmiges sehen von bea und ruthie. bittschön.

Dienstag, 2. Februar 2010

spontanes fotoshooting

mit dem töchterchen und ihrer freundin:
als ich heute abend nach hause kam, hatte ruby besuch von ihrer freundin. ich dachte, ich muss die zwei mal stören und stand unerwartet mit der kamera in der tür...

klick auf die fotos macht groß
 
es sind noch mehr schöne fotos entstanden (wenn man sich mal den obligatorischen kaugummi wegdenkt). ich hab die erlaubnis, auch die freundin hier zu zeigen, also keine panik ;o)
vielleicht gibt's irgendwann noch mehr.

schade

das es diesen tollen gefrorenen ort letzte woche noch nicht gab. das bild hätte ich gut gebrauchen können für die aufgabe von jana. naja, zeige ich es halt jetzt. heute vormittag kam doch tatsächlich für eine kurze zeit die sonne zum vorschein. und da entdeckte ich auf meiner gassirunde was glitzerndes:

so schöne eiszapfen, und gleich soo viele! der steg ist, wie man sehen kann, eine einzige eisfläche, drum kam ich nicht ganz nah 'ran. ich wollte ja schließlich nicht mitsamt der kamera ins wasser rutschen ;o).
eine halbe stunde später war der himmel allerdings schon wieder bedeckt, und am ufer sah es so aus (und so sieht's immer noch aus):
 
stimmt, das bild ist umgewandelt in s/w, aber in natura sieht's auch nicht viel anders aus. 
drarfklicken macht die bilder übrigens groß.

pp2010

ich hab aus luzias ideentopf mal wieder eine karte gezogen. das thema: schuhe.
das konnte ich umsetzen. ich muss nämlich gestehen, ich hatte vorgestern schon mal ein kärtchen gezogen, dessen thema "xyz" lautete. damit konnte ich so überhaupt nix anfangen, da hab ich's in meinen papierkorb geworfen. aber schuhe, das geht. hier also mein bild

und jetzt fange ich mal an zu überlegen, was ich euch morgen zeigen könnte. dann ist ja schon wieder mittwoch...

Montag, 1. Februar 2010

bodenperspektive

ein foto von samstag.

die sonne hat sich heute wieder versteckt. aber es gibt ja blauen himmel auf der festplatte ;o)