Freitag, 30. April 2010

knospen und ähnliches

ich muss doch noch ein paar "blümchenbilder" posten. ich kann nicht anders :o)
zuerst ein hahnenfuß. die blüte will grad aufgehen.
auch gras sieht ganz interessant aus, wenn es sich aus dem stiel windet.
dies ist glaub ich spitzwegerich, oder?
und das hier ist, soviel ich weiß, ein hirtentäschchen. ich bin aber nicht sicher...
so, jetzt hab ich meinem makro-blümchen-fotografier-image wieder genüge getan. und geh mit sunny spazieren. im moment regnet's grad nicht. vielleicht finde ich ja noch mehr fotogene blümchen ;o) ?

projekt formen/muster (kreise)

paleica will diesmal von uns kreise sehen. also, los geht's! hier sind meine ersten kreise:

ich glaub, ich mach ein bilderrätsel draus. was ist das? weiß es jemand?

Donnerstag, 29. April 2010

neues projekt

lacaosa und nitty hatten die idee, nochmal ein farbenprojekt zu starten, weil's letztes mal so viel spaß gemacht hat. es heißt: farben sehen und wird am 8. mai starten. man zeigt 17 tage lang jeden tag ein bild einer vorgegebenen farbe. blümchenbilder sind ausgeschlossen, was ich eigentlich ganz gut finde. blumen kann man ja auch so zeigen, nicht im rahmen des projekts. außerdem soll man keine collagen zeigen, sondern sich für ein bild entscheiden. über eine flickr-gruppe wird noch nachgedacht.
wer genaueres wissen will, kann bei lacaosa nachlesen (und sich dort auch anmelden zum mitmachen).
ich bin auf jeden fall dabei und freu mich schon drauf *hibbel*.
also, wenn ihr auch mitmachen wollt, nix wie hin zu lacaosa zur anmeldung!

Mittwoch, 28. April 2010

löwenzahn-stöckchen

jana hat ein stöckchen in die luft geworfen. wo wächst dein löwenzahn? da mach ich doch auch mit.
manchmal wächst er hier (der arme, ganz allein, man sieht ihn kaum...)

aber meistens wächst er doch in gesellschaft. etwa so:

im wald

ahornzweig im gegenlicht


und eine schöne alte bank

oberflächenspannung


faszinierend, wie die kleinen kerlchen übers wasser rennen können.

Dienstag, 27. April 2010

mehr kurven

heute hab ich mir "kurven" gekauft. ich konnte nicht dran vorbeigehen und war ganz fasziniert von der form.
jetzt mal als negativ, das sieht auch toll aus:
und so sieht das kerlchen im ganzen aus:
so einen hübschen, ulkigen kaktus hab ich noch nie vorher gesehen und musste ihn einfach haben. leider weiß ich seinen namen nicht, aber so
sieht er in farbe aus. fast wie eine koralle. ich find ihn einfach toll!

noch ein kärtchen

hab ich gezogen fürs pp 2010. das thema diesmal: kurzgeschichte (ohne worte)
gut, also ohne worte, aber mit erläuterung: anzugucken von rechts nach links und von oben nach unten.
waldspaziergang

hi there

auf dem "schwebebalken" balancierend, begrüßte mich gestern ein kleiner marienkäfer

 er ist der erste dieses jahr. ein freundlicher geselle :o).

Sonntag, 25. April 2010

Samstag, 24. April 2010

flughund

sunny liebt es, durch's hohe gras zu hüpfen wie ein hase :o). ich hab ihn dabei "erwischt".
absprung
und huiii...


Freitag, 23. April 2010

mitten im (ur)wald

ein kleiner (ur)see. der wald ist nicht wirklich mehr ein urwald, da wird schon drin gearbeitet, aufgeräumt, totes holz entfernt und vom sturm halb entwurzelte baumriesen werden gefällt. dem see sieht man allerdings an, daß nichts dran oder drin gemacht wird.
klick macht groß

noch ein weilchen, und es fängt am und auch im see an zu blühen. allerdings ist es drumherum ziemlich morastig, aber vielleicht finde ich dann doch noch eine stelle, um die blümchen auch abzulichten ;o)

Donnerstag, 22. April 2010

deirdre,

meine flower of change, macht sich großartig. inzwischen ist sie in der erde und wächst und gedeiht prächtig, kriegt riesige blätter und bildet auch schon seitentriebe aus.

ich habe den eindruck, der platz am ostfenster, wo sie morgensonne abkriegt, gefällt ihr ausgezeichnet.

dabei hatte ich sie schon fast aufgegeben, nachdem sie recht lang überhaupt keine anstalten machte, zu wurzeln. damals hab ich ihr in meiner verzweiflung ein einzelnes blatt abgeknipst und auch ins wasser gestellt in der hoffnung, daß wenigstens dieses blättchen wurzelt, wenn deirdre es nicht schafft. und, kaum zu glauben, das blatt hat nun auch einen kleinen wurzeltrieb bekommen. ich bin ja mal gespannt, wo sie austreibt, wenn ich dieses blättchen dann in die erde pflanze.
ist sie nicht wunderhübsch, die deirdre?

Mittwoch, 21. April 2010

Dienstag, 20. April 2010

weltuntergangsstimmung

draußen ist es ganz dunkel geworden, und es scheint ein sturm aufzuziehen. schwarze wolken am himmel, ohne licht geht drinnen nix mehr. sogar der hund versteckt sich unter dem tisch und lehnt sich zitternd an meine beine.
zugegeben, er ist ein ängstlicher hund, aber es sieht tatsächlich furchterregend aus draußen (und hört sich auch so an). ich glaub, das wird nix mehr mit dem kleinen abendspaziergang an den see heute. jetzt blitzt's und donnert's auch. das erste gewitter dieses jahr, und es scheint ziemlich genau über uns zu sein. (armer armer sunny, wo er doch so angst hat vor allem, was laut ist!).
passend zur stimmung ein foto.
titel: die letzte ruhestätte

ist nicht arrangiert, hab ich gestern so entdeckt in der wiese.

da fällt mir ein, mein töchterchen hat just in diesem moment ein fußballspiel! sie wird wohl total durchnässt heimkommen nachher. aber wer sich als lieblingssport das fußballspielen aussucht, ist selber schuld ;o)

der kirschbaum

und die bienen ;o). heute vormittag strahlte noch die sonne vom himmel, als wir (sunny und ich) diesen schönen alten kirschbaum besuchten, der jetzt in voller blüte steht.

man könnte fast sagen, man hört den baum, bevor man ihn sieht ;o), so ein geschäftiges treiben mit lautem gesumm und gebrumm herrscht da. eine gute gelegenheit, mich nochmal an bienen im flug zu versuchen.
zuerst allerdings hab ich mich "eingeschossen" an sitzenden bienen auf blüten. die hier macht entweder bienenjoga oder sie kratzt sich am buckel. oder besäuft sie sich nach dem motto: "lieber sich das bein verrenkt, als dem wirt etwas geschenkt"?

ich versuchte jedenfalls, sie mit der kamera zu verfolgen. hat aber erst geklappt, als ich vom manuellen modus auf das "sport"-programm umgestiegen bin.
 da fokussiert die kamera ständig nach bei sich bewegenden motiven. wenn ich alles selbst einstelle, bin ich einfach zu langsam. obwohl das automatische fokussieren mich nicht zu 100 % befriedigt.
daß das bienchen überhaupt noch fliegen kann, so schwer wie sie beladen ist, finde ich schon erstaunlich!
demnächst stell ich mal ein bild ein, das ich mit manuellen einstellungen gemacht hab :o)

Sonntag, 18. April 2010

pp 2010

thema: musikalisch (songtexte in bild, notenschlüssel...)
Jethro Tull: Another Harry's Bar
"...a book of matches and a full ashtray.
cigarette left smoking its life away."

das gabel-löffel-experiment

renee und ich wollten diese wahnsinnssache auch mal ausprobieren. nicht das gleiche motiv, klar, aber so was in der art. ich bin gestern zuerst mit dem 60er makroobjektiv drangegangen, aber da ist mir der schärferadius zu klein. heute hab ich's nochmal mit der 50er festbrennweite versucht.
klick macht die bilder groß
  1. 60er objektiv mit gabel-löffel auf einem gestreiften glasteller:
2. 50er objektiv. teil meiner kaffeemaschine als unterlage:

schon besser. noch eins, unterlage war ein katalogcover :o)

der löffel liegt zu weit vorne, aber ich versuch's weiter.
alle 3 sind bei tageslicht auf meinem küchentisch entstanden.

Samstag, 17. April 2010

bumble bee elisabeth

man sollte garnicht glauben, wie schwierig es ist, eine hummel im flug zu erwischen.
klick macht groß
zu spät! da macht sie den hund nach und steckt ihren kopf in was wohlriechendes ;o)

zu früh! sie macht sich fertig zum absprung...

auch noch einen tick zu früh...

ha! hab sie! aber das bild ist mehr als mäßig. die schärfe liegt auf dem blatt, nicht da, wo ich sie haben wollte.

*grummelbrummel* schon wieder zu früh! aber wenigstens kann man über das elegant abgespreizte hummelbeinchen grinsen. ich werde weiter üben...
(wenn die elisabeth nicht so schöne beine hätt' *dumdidum*)