Mittwoch, 30. Juni 2010

hellgelb

ich hab schon fast nicht mehr geglaubt, daß ich diese woche noch hellgelbe blumen finde, da bin ich doch heute beim spazierengehen gleich zweimal an hellgelb vorbeigekommen. und ich hatte die kamera dabei ;o)
die ersten sind kleine blümchen, die überall im wald und am waldrand (jedenfalls in dem wald, wo ich heute früh war) wachsen.

die folgende blume ist keine wildblume, wächst aber draußen an einem baum. da hat jemand eine blumenmischung ausgesät. das sieht richtig hübsch aus. lauter bunte blumen rund um den baumstamm. eine davon war hellgelb, mit dunkelgelben streifen:
in der blüte haben sich unzählige kleine schwarze käferchen getummelt.

this is the end

auch verblüht ist mohn noch eine augenweide.

ein abend mit den mädels

was isses schön- lästern, lachen, alltäglichkeiten austauschen, wieder lachen. viel lachen!
das war ein wunderbar entspannter abend, mit vielen geschichten und noch mehr guter laune.
und jetzt geh ich ins bett. gute nacht, und schlaft alle schön. möge der mond euch schützende strahlen schicken (oder was man sonst so sagt.)
bis morgen, wir lesen uns...

Dienstag, 29. Juni 2010

laue sommernächte

muss man ausnutzen. deswegen sind ruby und ich gestern nacht noch lang auf dem balkon gesessen. sie hatte heute keine schule, darum ging das ;o).
und weil zur zeit der mond so wunderschön ist, hab ich mal die kamera und den gorillapod geholt. der erste versuch ging in die hose. ich hab das mit dieser kamera auch vorher noch nicht probiert gehabt. seht selbst:
vom mond sieht man nicht wirklich viel. dabei war er riesig und orange, ein toller anblick. ich hab mich also stück für stück mit den einstellungen der kamera "vorgetastet", die iso-zahl erhöht, die belichtung verlängert, dann wieder verkürzt, bis ich nach gefühlten tausend etwa 10 versuchen dieses ergebnis bekam:
 klick macht groß
ich hab natürlich bei diesem bild so nah rangezoomt, wie's ging. deshalb sieht man auch von den häusern nichts mehr. dafür kann man tatsächlich krater erkennen! ich hab ganz schön gestaunt, als ich das sah. jetzt muss ich nur mal noch eine leicht wolkige nacht erwischen, um mich an einem mond-mit wolken-foto zu versuchen.
die daten für das untere foto:
f 7.1, 1/80s, ISO 800, 300mm
da das orange nicht wirklich so rüberkam wie in natura, hab ich mit photoshop noch ein wenig nachgeholfen. aber wirklich nur minimal.

hellgelb

ist die farbe der woche in ruthies blümchenprojekt. ich suche und suche, aber bis jetzt hab ich noch nichts gefunden. jedenfalls nicht in wald und wiese. ein bild hab ich aus dem archiv. ist von anfang juni, am martinsweiher beim spazierengehen hab ich mal diese hellgelbe iris fotografiert:

inzwischen ist sie schon verblüht. ich gebe aber die hoffnung nicht auf, noch ein hellgelbes blümchen zu finden...

Montag, 28. Juni 2010

my home is my castle

im klee. nochmal eine sorte, die ich dieses jahr das erste mal gesehen hab. genau wie die folgende.

diesen blauen klee finde ich farblich wunderschön.

sommerwiese

und kein einziger schmetterling in sicht...

Sonntag, 27. Juni 2010

mehr zacken

für paleicas projekt:
einmal schwarz-weiß, und einmal in farbe

weil mir das bokeh in grün viel besser gefällt ;o)

am weiher

gibt es nicht nur frösche. gestern hab ich mit erstaunen gesehen, daß da auch recht große fische drin rumschwimmen, obwohl es eine ziemlich trübe brühe ist inzwischen.
der schwamm ganz nah an der oberfläche, sonst hätte ich ihn wohl nicht fotografieren können.
2 hübsche schmetterlinge hab ich auch noch entdeckt. leider war mir beim hellen eine blume etwas im weg, aber ein anderer blickwinkel war nicht möglich.
schmetterlinge fotografieren ist ganz schön schwierig, finde ich. und komisch, immer wenn ich denke, heute such ich mir welche zum üben, seh ich keinen einzigen ;o).

Samstag, 26. Juni 2010

ein letztes

dunkelpink für ruthies farbenpracht-projekt. heute beim spazierengehen entdeckt, mitten im gras und recht weit weg.
ich bin schon gespannt, welche farbe als nächstes drankommt.

schachtelhalm


projekt formen/ muster

diesmal möchte paleica zacken sehen. hier sind meine ersten:

die unterseite eines kardenblattes hat viele zacken. aber auch der stengel ist nicht zackenlos:
das scheint den krabbeltierchen aber wenig auszumachen.

Freitag, 25. Juni 2010

kein wasserballett

sondern ein luftballett durfte ich heute beobachten. die riesigen vögel haben offensichtlich die vormittagssonne in vollen zügen genossen. als ich losging, so gegen halb 11 uhr, waren ganze schwärme in der luft und die nester bis auf die jungen ziemlich verlassen. ein gigantisch schöner anblick!

vor lauter faszination hab ich nicht besonders auf die "komposition" der bilder geachtet, also sind sie hier beschnitten auf ein quadratisches format. bei nr.2 hab ich außerdem mal eine vignettierung ausprobiert.
als wir etwa eineinhalb stunden später wieder zurück kamen, war am himmel kein einziger storch mehr zu sehen. das ballett war vorbei.

ich war froh, mein tele auf der kamera zu haben, auch wenn ich damit immer noch so meine schwierigkeiten hab. wenn ich mir genügend zeit nehme und ein paar bilder mehr mache (etwa 30 mehr als normal!) sind doch genug verwertbare dabei.
die jungen sind schon recht groß, wie man sieht. kriegen störche eigentlich 2 mal im jahr junge? die alten klapperten nämlich, was das zeug hielt!



geschafft!

das alte auto ist abgemeldet, der "neue" angemeldet. ja, ich hab ein wägelchen gefunden. einen 5 jahre alten kleinen daewoo (bis ich ihn sah, wusste ich nicht mal, daß es so'ne marke gibt, ich autokenner! ) mit frisch tüv und asu, 46 000km alt. 3500 € hab ich dafür hinlegen müssen. tut mir immer noch irgendwie leid...
aber wenigstens hab ich nun wieder einen fahrbaren  untersatz, und kann nur hoffen, daß er mich nicht im stich lässt. leider hatte ich niemanden gefunden, der sich mit autos auskennt, um die streichholzschachtel mit mir anzusehen. aber naja, er machte einen ganz guten eindruck, der wagen. kein rost, die spur in ordnung, soweit ich das bei der probefahrt testen konnte. gewöhnungsbedürftig ist das auto-le allerdings schon. vorher war's ein relativ großer wagen mit ordentlich power, jetzt hab ich ein schächtelchen, das berghoch nicht schneller als 90 fährt (mit anlauf). am lenkrad mit kraft zu kurbeln, da es natürlich keine servolenkung gibt, ist auch "anders" ;o).
allerdings ist mit 30 € der tank voll, und ich kann gefühlte ewigkeiten damit fahren, ohne daß die tanknadel sich nach unten bewegt. der alte war mit ca. 80 euronen fast voll, und innerhalb kürzester zeit auch wieder leergefahren. ein teurer spaß, wenn man, wie ich , jeden tag fährt.
jedenfalls bin ich nun dabei, uns aneinander zu gewöhnen (ich hab glaub ich noch nie ein auto so oft abgewürgt beim anfahren wie diesen :o) ), und hoffe, er hält 10 jahre durch ohne große reparaturen. (daumendrücken erwünscht!)
und weil ich jetzt wieder mit sunny in den wald fahren kann zum spazierengehen, gibt's ein bild von gestern. das motiv war (eher zufälligerweise)....

klee :o)



Donnerstag, 24. Juni 2010

ich sag euch mal was

seit ich entdeckt hab
wie riesig fliegen sind, bin ich zum vegetarier geworden. kein witz! seht selbst...


Mittwoch, 23. Juni 2010

mehr klee und dunkles pink

 dies ist ein sehr bilderlastiges posting. ich hoffe, das nervt nicht...
diese kleesorten kennt jeder. sie wachsen einfach überall. der erste ist oft dunkelpink ;o)

ich denke, bild 2 und 3 zeigt die gleiche art. nur beim 3. ist die färbung weniger intensiv. aber wie isses hiermit? das ist kein "hornklee", sondern er sieht so aus wie die obigen, nur in gelb
der folgende ist zwar auch gelb, hat aber klitzekleine blüten. etwa doppelt stecknadelkopfgroß
das hier ist hornklee:
den hier dagegen hab ich dieses jahr das erste mal bewusst gesehen. er ist buschig und die pflanze ist sicher über 1,50m hoch
ich hab noch mehr gefunden. die zeig ich aber morgen. jetzt kommt erst noch ein dunkelpink :o)
einmal als "cam unsharp"
und nochmal scharf.
gefällt euch auch das unscharfe besser?



Dienstag, 22. Juni 2010

klee

mir ist bei meinen spaziergängen aufgefallen, daß es unmengen verschiedene kleesorten gibt, in allen möglichen farben. die hab ich mal angefangen zu fotografieren. bis jetzt hab ich 12 unterschiedliche arten fotografiert - nee, stimmt gar nicht, mit dem klee, der überall im wald wächst, sind's sogar 13.
bei wikipedia hab ich gelesen, daß es über 200 sorten gibt. erstaunlich! ich bin mal gespannt, ob ich noch mehr finde. manche hätte ich gar nicht als klee erkannt, wenn nicht die blätter darauf hingewiesen hätten. diesen zum beispiel:
der aufgeblüht dann etwa so aussieht (wenn's windet)
und mannshoch wächst. oder das gleiche in grün ganz ähnlich nochmal in gelb :o)
ich mag klee und werde weiterhin drauf achten. vielleicht entdecke ich noch weitere sorten. kennt ihr noch welche?
so nach und nach zeig ich meine klee-fundstücke hier. aber 12 bilder hintereinander wär dann doch bissi viel auf einmal.

noch mehr dunkles pink

eine akelei von innen:

und, ein ganz aktuelles foto einer pflanze, die bei mir im badezimmer blüht, und blüht...

heute sieht man zwischen den wolken wenigstens immer wieder mal blauen himmel, obwohl es für ende juni definitiv zu kalt ist. ich werd aber endlich wieder mal die kamera zum spazierengehen mitnehmen können, statt den regenschirm. und sehen, was ich so auf der wiese noch finde...

nachtrag: grad hab ich noch ein (nicht-ganz-so-dunkel)pinkes gefunden. das muss ich noch zeigen, weil sich die farbe so schön in den flügelchen "spiegelt". das hat die sonne gemacht. (anfang juni *grummel*)


Montag, 21. Juni 2010

projekt farbenpracht

der startschuss ist gefallen, ruthies projekt farbenpracht beginnt mit der farbe dunkelpink.
und dies sind meine beiträge:
das ist sowas wie eine zier-johannisbeere glaube ich. die blätter sahen jedenfalls so aus. ich bin da ja nicht so der experte ;o)
rose hinter stacheldraht. schon etwas mitgenommen, die arme.
beides sind archivbilder, aber von diesem jahr. da es heute mal ausnahmsweise nicht regnet, werde ich mal sehen, ob mir vielleicht heute noch was dunkelpinkes vor die linse kommt.

Sonntag, 20. Juni 2010

cam unsharp

es gab heute tatsächlich eine kleine regenpause, so daß ich mal wieder mit kamera spazieren war.

aber ein tropfenfoto darf natürlich auch nicht fehlen. da war's noch trocken, von oben jedenfalls.

inzwischen gießt es schon wieder in strömen. ich hab so langsam sooo die nase voll vom dauerregen!

war wohl nix

ich hatte ja eigentlich gedacht, ich könnte mir vielleicht 'ne neuere version vom photoshop leisten, so vom ersparten...
leider wird da wohl nix draus. das auto sollte diesen monat noch zum tüv. um alles zu reparieren müsste ich aber rund einen tausender hinlegen. allerdings ist die karre schon 17 jahre alt, und ich glaube nicht, daß sich das noch lohnt. also werde ich mich umschauen müssen nach einem "jüngeren" auto, das aber nicht mehr als allerhöchstens 5000 euro kosten darf. dann sind alle ersparnisse futsch, und noch bissi mehr.
aber ohne auto bin ich hier ganz blöd dran. zum arbeiten kann ich zwar laufen, aber nicht zum einkaufen. mist aber auch!

Freitag, 18. Juni 2010

freitagsfüller

1. Können wir jetzt  bitte mal den regen abstellen da oben?
2. regen ist besser als gar kein wetter.
3. Man stelle sich vor  es läuft die fußball wm und keiner guckt hin...
4.  ...das wäre schon sehr seltsam und eigenartig.
5.  Heute um halb 2  geh ich mit hund freiluftduschen.
6.   spaghetti, das könnte ich momentan täglich essen !
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den feierabend, morgen habe ich einen spaziergang im regen geplant und Sonntag möchte ich dann bitte endlich mal wieder die sonne sehen!

projekt farbenpracht

ruthie hat ein neues projekt ins leben gerufen. auch ein farbenprojekt, geht's hier aber um blumen. jede woche wird eine farbe bekanntgegeben, zu der blumenfotos gepostet werden. wer noch lust hat, mitzumachen, kann sich bei ruthie nochmal genauer informieren.
ich als blümchen-makro-mutti bin auf jeden fall dabei und freu' mich schon drauf!

15 minute challenge

diesmal hab ich mich dem badezimmer gewidmet ;o). draußen fotografieren is nich - es gießt schon seit 2 tagen in strömen.

 F4.5, 1/100s, ISO 400, kein blitz
wäscheklammern , die brauch ich gleich, denn...
F3.2, 1/10s, ISO 400, kein blitz
der schleudergang läuft schon.
 F4.5, 1/80s, ISO 200, lichtwert -0,3, kein blitz
beim waschbecken-putzen gibt's schaumwasser. hier etwas verfremdet bzw. eingefärbt mit photoshop.
aber es hat auch schnickschnack im bad. beispielsweise diese "verpackung". das ist ein beutelchen, das ich mal geschenkt bekommen hab, mit ohrringen drin. da steckt oben drin papier, stoff und eine kleine feder. das sieht so hübsch aus, also hab ich's grad so behalten.
 F/3.2, 1/250s, ISO 400, kein blitz
mein armreifen-und-ketten-behälter:
 F/3.2, 1/250s, ISO200, lichtwert -0,3, kein blitz
und schlussendlich noch ein versuch mit dem wasserhahn. der schon ziemlich verkalkt ist. aber ich zeig's trotzdem.
 F/3.2, 1/125s, ISO 400, kein blitz
dauer: etwa 15 minuten, fotografiert mit dem 60er makroobjektiv.

edit: ich hab mal die exifs unter die bilder platziert, für wen's interessiert ;o)