Sonntag, 13. Juni 2010

entdeckung

gestern nachmittag, als ich mit sunny unterwegs war, hab ich eine wunderbare entdeckung gemacht. ich lief so "für mich hin", als ich aus den augenwinkeln etwas sah, das irgendwie farblich nicht ins bild passte, wie ich es von dort kannte, drehte mich halb um, und sah rot:

die letzten jahre war dort immer grün! es war immer einfach eine wiese gewesen, und dieses jahr ist es plötzlich ein mohnfeld! tatsächlich, ein ganzes feld voller wunderschöner leuchtender mohnblüten! da musste ich natürlich näher ran, klar! als ich davor stand, sah ich erst, wie groß es tatsächlich war. mohn, fast soweit das auge reicht!

ist das nicht toll? ich weiß zwar, daß hier der mohn nicht wirklich selten ist. man findet ihn überall, allerdings nicht in solchen mengen! sowas hab ich schon lang nicht mehr gesehen, drum hab ich mich um so mehr gefreut. und ich kann euch sagen, ich war echt froh, daß ich meine kamera dabei hatte ;o).
auf dem folgenden bild kann man ahnen, wie groß es wirklich ist. und wie man sieht, bin ich nicht die einzige, die sich mit der kamera dort "vergnügt".

ziemlich klein, die leutchen, gell? also ziemlich weit weg...
ihr könnt euch denken, wo ich gleich mit sunny spazieren gehe. zum mohnfeld. jawoll. heute ist es grau und regnet. wer weiß, wie lang die schönen blüten noch halten. vielleicht kann ich auch ein paar mohnblüten/knospen-tropfen-fotos machen.
die nächste zeit wird's hier  mohnfotos bis zum erbrechen in rauhen mengen geben. das ist sicher!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen