Sonntag, 31. Oktober 2010

hexenhaus

ich war ja gestern noch auf der suche nach "mystik" in der natur. wobei das bei diesem schönen wetter wirklich nicht so einfach ist. ich hatte das "hexenhaus" im überlinger stadtgarten im sinn. allerdings ist es unbearbeitet nur hübsch, aber nicht die spur mystisch (finde ich jedenfalls).
hier isses: (klick macht groß)
na, findet ihr die hexe im bild? neben dem linken baumstamm hinter dem kleinen busch. da steht eine kinderwippe mit holzhexe :o)
aber wie gesagt, ich fand's zu wenig mystisch, drum hab ich gespielt. und mich letztendlich für die 2. bearbeitung entschieden als beitrag zum zack die linse- projekt.

nr. 1, da hab ich die hexe näher ans haus gehext:
hat mir nicht so gefallen. die hexe sieht komisch aus...
nr. 2 (nachts am hexenhaus):


Samstag, 30. Oktober 2010

zack die linse

diese woche lautet das thema:
Zack die Linse - mystisch
Einschränkung:
Das Bild muss im "Freien" aufgenommen werden, sprich ein Outdoor Bild.
Herausforderung:
Das Bild sollte teil-coloriert sein, sprich SW-Anteile und "a'bisserl bunt" sein. 
hier ist das wetter wunderbar. keine spur von nebel oder sonstiger geheimnisvoller stimmung...
da ich sowieso ein eher realistischer mensch bin und mich mit mystik etwas schwer tue, hab ich beschlossen, das thema nicht ganz so tierisch ernst zu nehmen ;o) und hab zwei "geheimnisvolle" bilder gebastelt. nummer eins hab ich in flickr gepostet, nr. 2 nur zur gaudi für mich noch gemacht.
bei beiden bildern ist der nebel hineinmanipuliert, sie sind in s/w umgewandelt, und der schwamm ist nicht wirklich da gewesen eingefügt worden.
...und jetzt geh ich raus und mach mich auf die suche nach mystik in der natur...

Freitag, 29. Oktober 2010

sonnenaufgang am see

heute war ich schon recht früh unterwegs. für meine verhältnisse früh jedenfalls.
eigentlich wollte ich schon früher los, aber ohne kaffee intus bin ich zu nix zu gebrauchen, und so wurde es dann halb neun, bis ich am see war. viel zu spät war's aber nicht, um die sonne noch aufgehen zu sehen, da bei uns rings herum hügel sind. es war wunderschön, ruhig, blauhimmlig... aber seht selbst: (klick macht groß)

am hafen

in die andere richtung geschaut:

der sunny hat sich auch gefreut, denn ich hab irgendwann beim fotografieren die leine verloren. und so mussten wir fast den ganzen spazierweg zweimal machen, bis ich sie wieder hatte. ein hübsches fenster in der nachbarschaft hab ich auch noch fotografiert auf dem rückweg. das passt gut zu dem kärtchen aus luizas ideentopf, das ich gezogen hab. es lautet: spiegelungen



Donnerstag, 28. Oktober 2010

lila

sie möchte noch aufgehen...
heute beim spaziergang entdeckt.

Mittwoch, 27. Oktober 2010

mein held ;o)

heute war ich fast 5 stunden mit sunny draußen. den vormittagsspaziergang musste ich leider vorzeitig abbrechen, sonst wären wir noch länger unterwegs gewesen. aber wir kamen an eine brücke...

da soll ich rüber? ist ja luft zwischen den bohlen...na, ich probier's mal...

...oder lieber doch nicht! sieht viel zu gefährlich aus! nee, nicht mit mir!...
ich bin zwar eine weile stehen geblieben und hab ihn immer wieder gelockt, aber da war nix zu machen. 3 mal hat er sich todesmutig zwei schritte auf die brücke getraut, dann hat ihn der mut verlassen und er ist wieder umgekehrt. also sind wir zurück in die andere richtung gelaufen. 
wo wir noch diese bank mit der superschönen aussicht gefunden haben :o)
so ein tolles panorama kriegt man nicht alle tage geboten :o)

urlaub

ist was tolles! besonders, wenn das wetter so schön ist wie gestern und heute. eigentlich wollte ich mal die wohnung auf vordermann bringen, böden und fenster putzen, eben alles gründlich saubermachen. aber bei so einem kaiserwetterchen hab ich dazu nun überhaupt keine lust. stattdessen mach ich mit sunny lange spaziergänge. wer weiß, wie lang das wetter noch so schön bleibt, und wer braucht schon saubere fenster? ;o)
frische luft ist doch viel wichtiger, oder?
momentan sieht's hier am see so aus:
da fällt die wahl zwischen putzen und spazieren gehen nicht wirklich schwer...

Sonntag, 24. Oktober 2010

aus der reihe getanzt 2

mein 2. bild für das zack die linse-projekt von lacaosa und nitty
ist doch keins mit lebensmitteln mehr geworden. ich hab experimentiert mit nüssen und auch mit zitrusfrüchten, aber die bilder haben mir alle nicht so richtig gefallen. dann hab ich den lichtschlauch (wieder)entdeckt, den ich neulich gekauft hab, und ein bisschen damit gespielt :o)
letztendlich ist dieses bild für's projekt entstanden:
ich hab photoshop hat den schlauch geöffnet und ein gelbes birnchen gegen ein blaues ausgetauscht. das darf jetzt aus der reihe tanzen :o).
die bedingung war ja, die größtmögliche blende zu verwenden. das kommt dem motiv entgegen, dann gibt's nämlich bei f 2.8 ein schönes bokeh. fotografiert hab ich mit der 60mm festbrennweite mit wie gesagt blende 2.8 bei 1/160s.

bodennebel

in farbe
oder lieber doch in schwarz-weiß?

übrigens: das war wohl nix mit "putzen, putzen, putzen..." beim arbeiten gestern. die bude war voll, und alle kamen auf einmal. anstrengend, aber viiiel besser als mit schwamm und lappen sich die zeit zu vertreiben :o)
hoffentlich wird's heute abend ähnlich, dann geht die zeit viel schneller 'rum.

Samstag, 23. Oktober 2010

im nebel

bin ich immer auf der jagd nach tropfenfotos. irgendwas positives muss man der suppe ja schließlich abgewinnen, oder?
gestern bin ich fündig geworden an einem feld. die pflanzen sehen ähnlich aus wie erbsen oder wicken und waren voller tau.

einen einsamen löwenzahn hab ich auch noch entdeckt und konnte natürlich nicht widerstehen ;o)
nasse pusteblumen haben was märchenhaftes...

beim arbeiten sehe ich heute dem vorletzten tag entgegen. außer einer reservierung von 25 leuten wird der abend wohl eher ruhig werden. das heißt putzen, putzen, putzen...

Freitag, 22. Oktober 2010

schnipsel

  • es ist soweit - die dächer sind morgens weiß mit reif, der sich bei hochnebel hier ziemlich lange hält. es darf gekratzt werden an den autoscheiben.
  • pünktlich zum kälteeinbruch macht die autobatterie schlapp. die "billigwerkstatt" hat natürlich keine für mein auto passende, also auf zum boschdienst, mal schnell fast 90€ berappen.
  • winterreifen brauch' ich auch noch. und zwar bald, wie's aussieht...
  • die garage ist immer noch vom alten auto besetzt, das seit 8 wochen drauf wartet, abgeholt zu werden...
  • waldspaziergänge sind momentan nicht möglich. der hund hört jäger, wo ich absolut nix hören kann, und kriegt panik.
  • wenn sunny panisch wird, fängt er an, am ganzen leib zu zittern und rennt nur noch richtung auto. egal, ob da 'ne straße im weg ist. gestern wäre er fast überfahren worden. 
  • die wohnung sieht aus... ich muss dringend mal wieder boden putzen. später... ;o)
  • noch dieses wochenende, dann hab ich URLAUB :o) 
  • ich brauch' tapetenwechsel, sprach die birke claudi
  • jetzt wird die batterie getestet ;o), sunny will 'raus. aber nicht  in den wald!
  • nein, ich kauf' heute keine schokolade! am besten nehm ich erst gar kein geld mit...
  • wo hab ich nur meine handschuhe hingeräumt?

Donnerstag, 21. Oktober 2010

aus der reihe getanzt

heißt das thema diese woche bei "zack die linse". eigentlich wollte ich mal wieder was mit lebensmitteln machen, allerdings gibt mein kühlschrank zur zeit nicht wirklich was brauchbares her. aber der gedanke an lebensmittel hat mich auf besteck gebracht, und aus einer ganzen reihe von versuchen mit besteck, licht und schatten hab ich mich dann für dieses entschieden:
die bedingung war, die größtmögliche blende zu verwenden, was bei diesem 50mm objektiv 1.8 war. da es bei sonnenlicht fotografiert wurde, musste ich die belichtungszeitzeit recht kurz halten, nämlich 1/2500s.
mal schauen, ob mir beim einkaufen noch was tolles einfällt für ein zweites bild mit essbarem...

Mittwoch, 20. Oktober 2010

buntes

ich hab mir gedacht, wenn's draußen schon so fast-winterlich grau und kalt ist, könnte ich wenigstens hier ein bisschen farbe zeigen. nämlich die letzten bunten wiesenblümchen, die mir beim spazierengehen vor die linse kamen.


in einem garten am wegesrand hat auch noch was geblüht.
 ich glaube allerdings kaum, daß da noch ein kürbis draus wird...


Dienstag, 19. Oktober 2010

blatt nr 7

höchste zeit für's nächste blatt. heute ein kardenblatt, schon ziemlich lädiert...

Freitag, 15. Oktober 2010

zack die linse ( filme und musik)

hier mein 2. bild für das projekt. ich hab einen song von suzanne vega gewählt.


today I am 
a small blue thing
like a marble
or an eye...

Donnerstag, 14. Oktober 2010

I talk to the wind

da ich von renee das feedback gekriegt hab, daß nicht nur gestellte aufnahmen erlaubt sind, sondern auch natürliche oder manipulierte natürliche (wie mein letztes mickriges beispiel), hauptsache, sie sind extra für das projekt gemacht, zeige ich jetzt mal das bild, welches ich als 1. in den flickr-pool stelle.

 das bild zu dem stück: I talk to the wind von king crimson. der song an sich ist für mich ein typischer "herbstsong". ruhig, melodisch, melancholisch. als ich die distelsamen gesehen hab, musste ich gleich an das lied denken. da es nicht windig genug war, hab ich mit kamerabewegung ein bisschen nachhelfen müssen. der hintergrund stammt wiederum von einem 2. bild. da hab ich die tanzenden samen hineinmanipuliert. das kleinere schirmchen rechts oben stammt von einem 3. bild.
ich hab dann noch die kurven angepasst, bis es mir gefallen hat, aber sonst weiter nix dran gemacht.


ich löse mal auf

es war schon recht schwierig. ich geb's ja zu! und meine umsetzung ist auch nicht besonders gelungen. aber naja...(üben, üben,...;o) )
die gruppe, die ich gesucht hab, sind king crimson. die 1. lp kam 1969 raus und heißt in the court of the crimson king. das stück, das ich meine, ist epitaph. hier könnt ihr's anhören. wenn man die pfeile nach unten in dem blauen kästchen unter dem video anklickt, stehen da auch die lyrics dazu
mein bild bezieht sich auf diese zeilen in den lyrics:
 confusion will be my epitaph.
as I crawl a cracked and broken path
if we make it we can all sit back and laugh,
but I fear tomorrow I'll be crying
yes I fear tomorrow I'll be crying.
ich hab also das bild eines grabsteins genommen, den kaum leserlichen namen (mehr schlecht als recht, ich geb's zu) durch "confusion" ersetzt. die jahreszahl, die auf dem grabstein stand, hab ich extra für's rätsel in 69 verändert. darunter steht auch noch was. das ist original und ich kann's nicht wirklich lesen. aber meine phantasie hat mich da "cheese" lesen lassen und ich dachte, das passt doch gut zu der zeile if we make it, we can all sit back and laugh, darum hab ich es belassen, wie's war.
wie gesagt, es war ein erster zweiter versuch. nun meine frage an renee: 
ist das sowas, wie du's dir vorstellst? (natürlich nicht ganz so dilettantisch, wenn möglich)
oder sollen nur "studio"-aufnahmen verwendet werden?


Mittwoch, 13. Oktober 2010

rätsel

wollt ihr wissen, mit welcher musik ich mich (unter anderem) momentan beschäftige? ich zeige euch einen ersten versuch einer umsetzung, und ihr sagt mir, um welche gruppe und/oder welchen titel es sich handelt.
hilfestellung: es ist nix, was man momentan in den charts findet ;o)

na, irgendwelche ideen dazu? ich bin gespannt...

nachtrag: noch 'ne hilfestellung: das "lied" heißt so, wie man das nennt, was auf einem grabstein steht. wurde soviel ich weiß, im oktober 69 herausgebracht, die lp. und ist nix deutsches. die lp heißt aber anders als das stück, das ich darstellen will.

der weiher

indem sunny erst neulich so einen spaß hatte, sieht mittlerweile so aus:

kein wasser mehr drin! hab ich gar nicht gewusst, daß das wasser im herbst abgelassen wird. aber jetzt wo es ruhiger wird hier, kann ich mit sunny auch mal wieder am see entlang gehen, ohne daß sich leute dran stören. im sommer ist das ja nicht möglich, leider.
heute ist es nicht mehr so sonnig wie die letzten 2 tage. der nebel ist zurück. aber so hab ich mehr zeit, mich mit der bildlichen umsetzung von musikstücken zu beschäftigen ;o)
ein paar versuche hab ich schon gemacht, allerdings nicht mit musik von hans zimmer. filmmusik ist nicht so meins...
ich bin übrigens wahnsinnig gespannt, was ich da wohl alles zu sehen kriege.


Montag, 11. Oktober 2010

blatt nr. 6

schon wieder montag! zeit für das 6. blatt der challenge von frau kunterbunt:
und weil heute so schön die sonne scheint (obwohl es wirklich saukalt ist), gibt's noch was blühendes als zugabe :o)


Sonntag, 10. Oktober 2010

10.10.10

zehn bilder von heute, draußen und drinnen:

 die ersten 2 vom spaziergang, der recht kurz ausfiel. es sind jäger im wald, die schießen...


 die nächsten 2 durchs fenster. einmal durchs küchenfenster auf den see, und einmal rüber in nachbars garten.

diese schönen weinblätter hab ich gestern vom spaziergang mitgebracht. jetzt gibt es sie in allen farben.

 heute fühlt sich sunny daheim wohler als im wald. wenn da nur nicht die blöde kamera wär'...


 meine murmelschale mit ein paar "fremden" drin. eine hab ich rausgeholt, sie schaut sich das bokeh an.

 noch'n blatt, weil sie so schön sind ;o)

und diese junge dame mit ihrem neuen outfit darf natürlich auch nicht fehlen.
und jetzt muss ich mich richten zum arbeiten. typisch- wenn's zeit ist zum buckeln kommt die sonne so richtig raus und strahlt!

Samstag, 9. Oktober 2010

wasser des lebens

gestern hat's die sonne doch noch durch den nebel geschafft, und so hab ich mich mal aufgemacht, um für "zack die linse" wasser zu fotografieren. das thema lautet diese woche nämlich wasser des lebens.
wie ihr inzwischen wisst, wohne ich am bodensee, dessen wasser "leben" bedeutet. nicht nur für tiere und als lebens-raum für uns, sondern auch durch seine eigenschaft als trinkwasserspeicher für 5 millionen menschen.
(das nur nebenbei, ich wollte so gerne auch mal bissi klugscheißern ;o) )
ich bin also nach überlingen gefahren, um ein paar see-bilder zu machen. hier sind sie (und für alle, die's interessiert, hab ich die exifs mal druntergeschrieben):

1. schnappschuss, aber ich konnte nicht widerstehen. sie hat mich doch sehr erstaunt. immerhin ist oktober, und das wasser ist nur noch 15° "warm".
f/9, 1/1000, 55mm, ISO200

2. schwan und möve genießen den sonnigen spätnachmittag genauso wie ich ;o)
f/9, 1/1250, 55mm, ISO200

3. der see im oktober
 f/9, 1/2000, 20mm, ISO200
mit diesen bildern hab ich die vorgabe erfüllt, ein "natürliches" wasservorkommen abzulichten. wenn auch der see nicht ruhig genug war für tolle spiegelungen. na, wenigstens die spiegelung der sonne kann man im letzten bild sehen :o).
bearbeitet hab ich nicht sehr viel. die kurven angepasst, nachgeschärft, zugeschnitten, verkleinert. das war's schon.

Freitag, 8. Oktober 2010

pp2010

ich hab mal wieder ein kärtchen gezogen. thema: die kunst der verhüllung.
...beherrscht ruby perfekt, wenn sie nicht fotografiert werden will...

Donnerstag, 7. Oktober 2010