Freitag, 31. Dezember 2010

ich wünsche

euch allen einen guten rutsch! auf daß 2011 ein gutes jahr werde!

cheerio, miss sophie!


Donnerstag, 30. Dezember 2010

heute am see

grau in grau, kalt und ungemütlich war's. aber ich musste dringend mal raus. das hab ich gefunden:

und tatsächlich, ein wenig weiter links:

sie haben sich grad auf ihren tauchgang vorbereitet. trotz dickem neopren wär das nix für mich. nee!

Mittwoch, 29. Dezember 2010

schaut mal

was gestern schönes im briefkasten war:
eine wunderschöne weihnachtskarte! von renee! ich hab mich soo gefreut!
ganz vielen lieben dank, renee, für deine netten worte auf dieser hübschen karte!

Dienstag, 28. Dezember 2010

projekte 2011

nächstes jahr gibt es wieder viele interessante projekte. da leider auch meine zeit begrenzt ist, hab ich mir "nur"
zwei neue ausgesucht, an denen ich teilnehmen möchte.
das erste ist das texturprojekt von rewolve44
es läuft 4-wöchig, wobei jeden monat 3 texturen vorgegeben werden, mit denen man arbeiten kann. (aber nicht muss, wenn ich das richtig verstanden habe.) es dürfen archivbilder verwendet werden und es gibt eine flickr-gruppe dazu, wo man die ergebnisse hochladen kann.

das 2. ist das cam underfoot-projekt von frau kunterbunt. 
hier hab ich mich heute angemeldet, aber noch keine zusage erhalten. ich hoffe trotzdem, daß es noch klappt und ich mitmachen kann.
dies ist ein wochenprojekt, wo jeden montag ein bild gepostet werden soll.
die bilder hierzu werde ich, wenn ich noch mitmachen darf, in meinem wordpress-blog zeigen.

abgesehen von diesen zwei neuen projekten mache ich auch nächstes jahr weiter beim blätterprojekt (auch von frau kunterbunt) mit.

außerdem bin ich beim pp 2010 von luiza weiterhin dabei. es heißt jetzt allerdings natürlich pp2011 ;o) und ist das "freieste" aller projekte. man kann in den ideentopf greifen,  wann immer man lust dazu hat, und die vorgabe dann bildlich umsetzen.
auch hierzu gibt es eine flickr-gruppe, wo man die bilder hochladen kann.

das projekt zack die linse von lacaosa und nitty läuft auch weiter.
ich bin weiterhin mit von der partie. auch hier gibt es eine flickr-gruppe, wo die umsetzungen der vorgegebenen wochenthemen zu sehen sind.
wenn ich mir die liste jetzt so anschaue, glaube ich, daß ich nächstes jahr mehr als ausgelastet bin. dabei hab ich die "nebenher-projekte" wie cam unsharp oder 15-minutes noch gar nicht mitgezählt...




Montag, 27. Dezember 2010

blatt #17

das letzte blatt in diesem jahr. das projekt wird aber auch nächstes jahr weitergehen.

wie man sieht, ist das wetter heute leider nicht mehr so schön wie gestern.
aber der nächste frühling kommt bestimmt...;o)

Freitag, 24. Dezember 2010

frohe weihnachten

eigentlich wollte ich in diesem beitrag allen meinen "guckern" und lesern ein schönes, friedliches, durch und durch erfreuliches weihnachten wünschen. ganz besonders euch, die ihr mich in der letzten zeit mit euren lieben und verständnisvollen kommentaren getröstet und aufgebaut habt. ich bin gerührt und überwältigt von so viel anteilnahme und danke euch sehr! ihr habt mir wirklich geholfen, nicht mehr alles nur schwarz zu sehen!

ein wunderschönes weihnachten wünsche ich euch!
ich hab auch noch eine (wahre) weihnachtsgeschichte für euch:

gestern kam hier ein überraschungspäckchen an. ich war ganz erstaunt und hab erst mal überlegt, ob ich was bestellt hab. bis ich auf den absender sah ;o)...
ich hab den karton aufgemacht, und heraus kam dies:
 ein weihnachts-geschenk-päckchen! wunderhübsch anzusehen mit einer tollen karte.
ich fand es eigentlich viel zu schön zum öffnen, aber meine neugier musste letztendlich doch befriedigt 
werden ;o), also machte ich vorsichtig das schöne band ab.
drinnen war dies:
 eine tüte voll seeehr lecker aussehender weihnachtsplätzchen, gebettet in erdnüsse und zugedeckt mit einer schneeflocken-decke :o) (die ich nicht fotografiert hab). die plätzchen hab ich mir extra für heute abend aufgehoben, auch wenn's schwer fiel (und immer noch fällt) ;o).

nun ratet mal, woher das schöne päckchen kam!
vom weihnachtsmann? 
vom christkind?
es kam von der diesjährigen liebevollen vertretung der beiden, nämlich von ihr!
liebe heike, ich danke dir von ganzem herzen!
du hast mich sprachlos gemacht mit deiner gelungenen süßen überraschung! und auch total ins schwarze getroffen, denn ich bin bekennender süßigkeiten-fan. ( aber *räusper* viel zu faul, selber zu backen. )

dir und deiner familie wünsche ich     
wundervolle weihnachten!  
und heute abend erhebe ich mein glas keks und stoße auf dich an beiße auf dich ab!
 





Mittwoch, 22. Dezember 2010

gestatten:

oskar! 
diesen namen hat er im tierheim bekommen, aber irgendwie passt er zu ihm, finde ich.
aus der transportbox raus, eine runde durch die wohnung gedreht und in ruby's zimmer geblieben, als sei er schon immer hier gewesen. er hat sich ganz klar töchterchen als bezugsperson auserkoren. ein ruhiger, verschmuster, souveräner kater ganz ohne angst vor der fremden umgebung.
er ist ein bisschen zu klein geraten für sein gewicht ;o), aber das kriegen wir sicher in den griff.
isser nicht wunderhübsch?

blatt #16 und schnipsel

ich war noch nicht wieder fotografieren, drum kommt auch mein 16. blatt aus dem archiv. aufgenommen etwa um diese zeit letztes jahr:

wie man sehen kann, liegt im hintergrund schnee. hier ist nun fast alles weg, denn es regnet seit gestern in strömen...

da ich die leere um mich 'rum einfach furchtbar finde, war ich gestern mal im hiesigen tierheim. bei den hunden konnte ich's keine 5 minuten aushalten, dann kullerten wieder die tränen...
also hab ich mich entschlossen, eine katze nach hause zu holen. im tierheim waren 2, die ich hätte mitnehmen wollen, aber ich konnte mich nicht recht entscheiden.
nummer eins war ein ca. 3-jähriger kater, weiß-rot, ein ziemlich verschmuster geselle, der gleich angefangen hat, kontakt aufzunehmen. allerdings hat er einen chronischen schnupfen, der nicht behandelbar ist. mal niest er stärker, dann wieder gibt's zeiten, da ist der schnupfen weg...
nummer 2 ist ein tigerkater. er war etwas zurückhaltender, aber nicht scheu. und sehr hübsch. allerdings weiß man von ihm nicht, wie alt er ist. schätzungsweise etwa 5 jahre. beides sind fundtiere.
heute geh ich nochmal hin, um einen der beiden mit nach hause zu nehmen. nur weiß ich nicht, welchen...
einerseits wäre mir ein etwas jüngeres tier lieber, andererseits möchte ich nicht unbedingt ein chronisch krankes...
und der ältere kater ist ein tiger. ich finde tigerkatzen/kater soo schön. außerdem ist er gesund...
ich hasse es, mich entscheiden zu müssen! und ruby isses egal. sie möchte am liebsten ein kleines junges kätzchen. das gab's aber nicht...

ich muss heute nochmal schnell einkaufen gehen.  gottseidank brauche ich über die feiertage nicht viel. ruby ist ab dem 1. feiertag beim skifahren und kommt erst am 2. januar wieder, und ich arbeite am 25. und 26., da werde ich am arbeitsplatz essen. aber ein bisschen obst und katzenfutter muss ich noch besorgen.

ich hab noch etwa 20 kg hundefutter und diverse leckerchen für den hund daheim. das nehme ich mit ins tierheim, die können das sicher sehr gut gebrauchen. sunny's korb und die leinen und spielzeuge behalte ich mal. man kann ja doch nie wissen...

so, jetzt seid ihr wieder auf dem laufenden ;o). ich werd' erst mal noch einen großen kaffee trinken. muss ja nicht mehr das "lieber vor dem gassigang wenig trinken, sonst biste dauernd am in-die-büsche-pinkeln" beachten, gell? :o)



Samstag, 18. Dezember 2010

blatt #15

bevor's zu spät ist, noch mein 15. blatt. diesmal aus dem archiv, gemacht vor etwa 2 wochen.
entspricht meiner momentanen stimmung :o(
ich möchte euch allen auch nochmal ein ganz dickes dankeschön sagen für eure lieben worte und euer mitgefühl. es tat mir gut, wirklich! auch wenn die traurigkeit immer noch sehr groß ist. zur zeit igel ich mich bissi ein, ich weiß, aber das brauch' ich jetzt grad'. und die lust am rausgehen und fotografieren kommt sicher auch bald wieder...

Donnerstag, 16. Dezember 2010

nicht wundern, bitte

daß es hier momentan recht still ist. aber ich hatte keinen kopf für's internet die letzten tage. sunny ging es wieder schlecht, er fraß nix mehr und erbrach sich laufend. also bin ich mit ihm nochmal zum tierarzt und wir haben beschlossen, ihn doch aufzumachen und, falls möglich, zu operieren. heute früh war es dann soweit. ich blieb dabei, bis sunny schlief, dann fuhr ich heim. man hatte mir zugesichert, mich anzurufen, sobald klar war, ob der tumor entfernt werden kann oder nicht.
leider kam der anruf keine stunde später: der tumor sei schon mit der wirbelsäule verwachsen, die organe geschädigt, und es sei nicht möglich, ihn zu entfernen. milz, leber, bauchspeicheldrüse, alles schon überwuchert...
wir sind dann so verblieben, daß der arme sunny nicht mehr aufwacht.
vor etwa einer stunde hab ich diese schlimme nachricht bekommen, und seitdem lauf ich hier daheim von einem zimmer ins andere und versuche, mich zu beschäftigen. es ist so schrecklich leer hier...
jetzt heul ich schon wieder und versuche, meinem kopf zu sagen: es war für sunny besser so.
er fehlt mir so sehr...

Freitag, 10. Dezember 2010

vielen vielen dank

für eure lieben kommentare und das daumendrücken wegen sunny. ich war heute nochmal bei der tierärztin, um die laborbefunde einzusehen. er hat eine akute bauchspeicheldrüsen-entzündung. für die "mittelmeer-krankheiten" waren die befunde negativ, da ist also nix. er wird jetzt erst mal mit tabletten und diätfutter behandelt, um die entzündung zu beseitigen. wegen des tumors bin ich mit ihr so verblieben, daß ich erst mal abwarte. sollte es ihm in nächster zeit nicht schlechter gehen, dann machen wir deswegen nichts und ignorieren die geschwulst einfach mal. auch die ärztin sagte: " wer weiß, wie lang er den tumor schon mit sich rumträgt und damit keine beschwerden hatte bis jetzt. eine op ist immer ein gefährlicher eingriff..."
sollte es ihm doch wieder schlechter gehen, können wir immer noch auf die schnelle entscheiden, ihn zu operieren. momentan bessert sich sein zustand aber, er frisst und behält das fressen drinnen, er geht wieder ganz gerne spazieren.
meine tierärztin hat mich gebeten, sie telefonisch auf dem laufenden zu halten, auch wenn's ihm besser geht. das beruhigt und gibt mir das gefühl, sunny ist bei ihr in den richtigen händen.
anscheinend haben eure guten wünsche also gewirkt. es sieht nicht mehr so schlimm aus wie noch vor 2 tagen, als ich mir schon vorgestellt hatte, daß er aufgeschnitten im op liegt und ich einen anruf kriege, daß ein entfernen des tumors nix mehr bringt...
ein ganz dickes dankeschön an euch alle, die ihr hier kommentiert habt. ihr seid klasse!
und ein ganz besonderes danke an dich, gesa. mit deiner mail hast du mir geholfen, auf mein bauchgefühl zu hören. nun hoffen wir beide, sunny und ich, daß diese entscheidung die richtige war...


ich hab neulich mal wieder ein kärtchen gezogen aus luizas ideentopf. das thema lautet: kariert.
im moment hat ja außer sunny nicht wirklich viel anderes platz in meinem kopf, drum hab ich es so umgesetzt:


Mittwoch, 8. Dezember 2010

neues vom sorgenkind

die nachrichten sind nicht gut. heute beim tierarzt wurde sunny geröntgt, weil er ja wieder gebrochen hatte. auf dem röntgenbild war eine geschwulst an der milz zu sehen. danach hat die tierärztin ihn nochmal mit ultraschall untersucht und meinte, sie hat auch an der leber "etwas gesehen, das da nicht hingehört".
er hat nochmal medis gespritzt gekriegt gegen übelkeit und auch das antibiotikum, aber wir werden nicht drumherum kommen, uns mit einer operation anzufreunden. die frage ist, ob ihm damit geholfen ist. will sagen: ob die geschwulst damit endgültig beseitigt ist oder wieder kommt, oder vielleicht sogar schon so groß ist, daß man nicht mehr alles entfernen kann, ohne ihm mehr zu schaden als zu helfen.
es wird wohl darauf hinauslaufen, daß er aufgemacht wird, und operiert, falls die heilungschancen gut sind, und eingeschläfert, wenn eine operation nur leiden und längere qualen und schmerzen bedeuten würden.
ich bin momentan wie vor den kopf gestoßen und muss das erstmal sacken lassen.
daß es ihm heute nachmittag wieder besser ging und er sich sogar über den spaziergang und sein futter gefreut hat, macht's nicht wirklich einfacher...

"sorgenkind"

ja, ich hab ein sorgenkind daheim. sunny ist krank. er hat 3 tage nix gefressen, war nur am brechen, wollte nicht laufen. matt isser und lustlos. die letzten 2 tage war ich dauergast bei meiner tierärztin, die sich rührend kümmert. er hat 4 spritzen bekommen und gestern auch sein diätfutter (gekochten reis mit spezialfutter vom doktor) drinbehalten. aber heute morgen hat er wieder gebrochen. so kam das antibiotikum, das ich ihm gegeben hab, natürlich auch wieder mit raus. das heißt, ich muss nachher wieder zum tierarzt, damit sie sunny das mittel als spritze geben kann. er tut mir so leid, der arme kerl. hoffentlich wirkt die medizin bald.
es ist einfach traurig, mit anzusehen, wie ein tier leidet. er kann ja nicht sagen, was ihn plagt. liegt nur da und guckt mich mit großen augen an...
da hab ich auch keine lust, alleine loszuziehen und zu fotografieren. es lässt mir dann keine ruhe, wie's dem armen sunny geht. daß er heute morgen wieder gebrochen hat, fand die tierärztin gar nicht gut, denn eigentlich hätte das antibiotikum schon wirkung zeigen sollen. mal schauen, was sie nachher sagt.
der arme sunny. wenn er merkt, wo wir hinfahren, fängt er an zu zittern vor angst. aber es muss ja sein.
drückt mir und ihm bitte die daumen, daß es bald aufwärts geht. ich möchte ihn so gern wieder fröhlich und munter sehen. wie im sommer im mohnfeld
oder einfach zufrieden schlummernd.

Montag, 6. Dezember 2010

blatt #14

für das blätterprojekt von frau kunterbunt
 der schöne glitzernde schnee wird wohl bald verschwunden sein. es gießt in strömen heute...

Sonntag, 5. Dezember 2010

schon wieder

ein composing mit blättern ;o). aber sie eignen sich ja auch wirklich gut für bilder mit texturen, finde ich.
hier hab ich das gleiche ausgangsbild zweimal leicht verschieden bearbeitet. die texturen sind dabei auch die gleichen. ich kann mich nicht für eines entscheiden. welches findet ihr gelungener, und warum?
was hätte ich anders/besser machen können und wie? eure kritik ist gefragt!
doch zuerst mal das ausgangsbild im original:
daraus wurde dann dies
und nochmal ein wenig anders das:
sehr ähnlich, und doch nicht gleich. beim ersten hab ich oben über dem ast noch eine dritte textur verwendet. außerdem ist das 3. blatt noch dran.
und jetzt bitte ich um kritik. welches ist im gesamteindruck besser? sind sie zu hell/ dunkel? hätte ich die noten-textur besser weggelassen? was hättet ihr anders gemacht?
ich hab noch eins mit den blättern gemacht, das stelle ich auf den wordpress-blog. mir persönlich gefallen die hier gezeigten besser, aber wie gesagt, ich würde mir von euch ein feedback wünschen, weil ich lernen will...

Samstag, 4. Dezember 2010

baum

gestern hab ich mal wieder einen baum fotografiert. hat mir gefallen, wie er so alleine da auf der verschneiten wiese stand :o)

ansonsten hat auch mich nun das texturfieber gepackt. ich bin am spielen und ausprobieren. das macht großen spaß, ist aber sehr zeitaufwändig. und oft, wenn ich das bild dann nach einer weile nochmal anschaue, gefällt mir hier was nicht und passt da was nicht... es ist eben noch kein meister vom himmel gefallen.
so, aber jetzt muss ich erstmal mit sunny in die graue kälte. er wartet schon...

Mittwoch, 1. Dezember 2010

heute

so schön es gestern war, so grau war's heute. es hat fast den ganzen tag geschneit, aber wenigstens hat's nicht mehr gewindet. ich hab auf dem balkon ein "suchbild" gemacht.

wo ist der see geblieben?
da bietet sich natürlich an, die eiskristalle mal aus der nähe zu betrachten:
schneeflocken hab ich auch versucht zu fotografieren. aber da das licht schlecht war, musste ich sie mit 1/15 sec. belichtungszeit aufnehmen. da ist trotz abstützen der kamera nicht viel gescheites bei rausgekommen. 
wenn's morgen nochmal schneien sollte, folgt ein zweiter versuch.