Samstag, 29. Januar 2011

zack die linse

eins von den zwei bildern, die ich auf die flickr-seite vom projekt zack die linse hochgeladen hab, ist dieses:

ich durfte ja diese woche das thema aussuchen, und hab bokeh gewählt. ohne einschränkung oder herausforderung, einfach in der hoffnung, viele tolle bokeh-fotos zu sehen. hab ich schon gesagt, daß ich bokeh liebe?
für das foto hab ich meine alte käthe kruse-puppe vor das buch gesetzt(das buch vom letzten posting). gefällt mir ganz gut, was da rausgekommen ist. nachbearbeiten musste ich kaum, außer dem üblichen wie verkleinern, nachschärfen und den kontrast leicht erhöhen hab ich nix dran gemacht. im nachhinein denke ich, ich hätte vielleicht den fleck auf der puppenstirn wegstempeln sollen. zu spät...
das andere bild, was ich fürs projekt hochgeladen hab, ist das mit dem blauen glas. ganz was anderes also.
ich hab noch einiges anderes ausprobiert mit diesem buch als hintergrund. vielleicht zeig ich nach und nach noch ein paar, mal sehen. sind auch einige fehlschläge dabei, wie zum beispiel dieses hier:

totgeblitzt, viel zu chaotisch-unruhig und auch die farben der schnecke total unpassend. wobei ich diese schnecke sicher nochmal irgendwie anders ablichten werde, denn sie ist schön.
jedenfalls: probieren geht über studieren. und ich wollte auch mal einen totalschaden zeigen :o)

die anderen gezeigten bilder mit diesem buch-hintergrund sind übrigens ohne blitz entstanden. auch das bild vom buddha. was da strahlt ist meine deckenlampe. ich bin hin und wieder doch noch lernfähig... ;o)

Freitag, 28. Januar 2011

wodden buddha

ich hab mal ein bisschen experimentiert ;o)

der hintergrund ist ein angeleuchtetes buchcover, das in nächster zeit wohl noch öfter zum einsatz kommt.
klick macht groß

Mittwoch, 26. Januar 2011

Montag, 24. Januar 2011

blatt #4

von schneeeiskristallen bedeckt ist heute mein blatt. passt heute genau, denn draußen schneit's und schneit's...

klick macht groß, wie immer.

Sonntag, 23. Januar 2011

ich frage mich

wieso es mir plötzlich nicht mehr gelingt, ein neues headerbild hier so hochzuladen, daß die größe passt. bis jetzt ging das immer problemlos, nur heute will blogger anscheinend nicht. egal, wie groß das bild eigentlich ist, wenn ich's hochgeladen hab, ist es immer zu klein. also bleibt der header vorerst bilderlos. schade...

gestern hatte ich beim spazieren gehen mal wieder das makro mit und hab ein paar schnee- und/oder eisbilder gemacht. ich dachte ja, ich könnte mal ein paar schneeflocken groß fotografieren, aber der schnee war nicht flockig, sondern gefroren, und sah so aus:

stiftförmige eiskristalle, die in der sonne glitzern.
auf blättern gab's die stifte auch:

das cam underfoot-bild und das blätterprojekt-bild hab ich gestern auch gemacht, die zeig ich aber erst morgen :o)

Samstag, 22. Januar 2011

der schlingel

gestern wollte ich den luca nach dem spazieren gehen nicht extra wieder anleinen, um die paar schritte von der garage zur haustür zu gehen. war wohl ein fehler, denn kaum war er aus dem auto draußen, ist er zur straße gerannt. dort hat er sich nach mir umgeguckt, und als ich auf ihn zu bin und gerufen hab, hat er sich umgedreht und ist losgerannt. so, als wollte er sagen: "fang mich doch, wenn du kannst!"
natürlich bin ich erst mal hinterher, denn ich wollte ja nicht, daß er angefahren wird. aber das war hoffnungslos. er ist ca. 20 meter vor mir gewesen, hat sich immer wieder umgedreht, ob ich ihm auch noch hinterher laufe.
klar war da in unserem hundefeindlichen dorf gleich die hölle los, eine nachbarin hat mich hysterisch angeschrieen, ich soll meinen hund an die leine nehmen, es sei überhaupt verboten, hunde ohne leine laufen zu lassen! fand ich ganz toll, und das hätte ich ja auch nur zu gern getan, aber leider ließ luca mich ja nicht an sich 'ran...
nach 10 minuten hab ich aufgegeben und bin heim. ich hatte die nase voll von dem spielchen! in dem moment waren mir auch die leute egal...
als ich dann aus dem fenster schaute, sah ich luca im nachbargarten schnüffeln. ich hoffe jedenfalls, daß er nur geschnüffelt und nicht auch gebuddelt hat, so genau konnte ich das nicht sehen :o/
ruby ist dann los und er ließ sich von ihr anstandslos wieder anleinen und ist mit heim, aber ich hab beschlossen, jetzt ist schluss mit lustig!
die erste konsequenz war: das "hundesofa" ist von nun an tabu und wieder ein menschensofa. luca muss wohl lernen, daß mensch der boss ist und folglich auch der einzige, der erhöht sitzen oder liegen darf. er darf auf den boden ;o)
das 2. ist, daß ich mit einem hundetrainer gesprochen hab. wir haben nächsten dienstag die erste übungsstunde.
ich glaub, es ist dringend nötig, daß ich mit luca was tu'! nicht nur, daß er überfahren werden könnte, wenn er ausbüchst. er ist auch so groß, daß leute schnell mal vor ihm angst kriegen, wenn er auf sie zuläuft. ich mag mir ebenfalls nicht vorstellen, was los wäre, wenn er einem kind begegnet, das vielleicht ein wurstbrot in der hand hat. er ist zwar lieb, aber verfressen und ungestüm...
wenn ich an gestern denke, bin ich immer noch sauer mit ihm. und mit mir! wie konnte ich so doof sein?
es ist definitiv zeit, um was zu verändern!


Freitag, 21. Januar 2011

zack die linse

thema: guten morgen. einschränkung: es muss etwas rotes im bild sein. herausforderung: möglichst das thema frühstück vermeiden.
beim 1. bild hab ich die herausforderung nicht angenommen, denn dies ist mein frühstück. 
aber bei bild #2 ist von frühstück weit und breit nix zu sehen :o)
beide bilder wurden mit der 50mm festbrennweite aufgenommen. das 1. um 8, da war es noch recht dunkel, das 2. um 9 nach dem lüften. luca muss natürlich gucken, was es im schlafzimmer interessantes gibt, denn da ist die tür normalerweise zu.

Dienstag, 18. Januar 2011

frosty morning

umhüllt von eis, so sahen die pflanzen gestern vormittag aus. die nacht muss kalt gewesen sein...


Montag, 17. Januar 2011

projektmontag

es ist wieder zeit für die projektfotos. heute hab ich anstatt eines hundespielzeugs mal wieder die spiegelreflex dabei gehabt. ich dachte schon, ich kann damit gar nicht mehr umgehen, weil ich sie so lang nicht mehr in der hand hatte ;o), aber soo schnell vergisst man nun doch wieder nicht, wie alles funktioniert.
zuerst also die fotos für zack die linse. das thema lautet straßen und wege. eine einschränkung gab's auch, nämlich nicht auf's display zu schauen, um das bild zu kontrollieren. kein problem für mich, das mach' ich sowieso so gut wie nie. die herausforderung war, tiere oder personen mit aufs bild zu bannen. da ich mit luca unterwegs war, hatte ich damit auch kein problem.

 der nebelbaum im hintergrund stört ein bisschen, aber wegstempeln wollte ich ihn auch nicht.
das 2. bild hab ich ohne tier (oder mensch) drauf gemacht. es hat mir so einfach besser gefallen.

ob's die sonne heute noch durch den nebel schafft, bezweifle ich. es wird zwar schon heller, aber die suppe ist doch noch immer recht dick.

ein blatt für's blätterprojekt hab ich auch gefunden. aufgespießt an einem überfrorenen maschendrahtzaun.
gestern nacht muss es recht kalt gewesen sein, denn heute vormittag war überall rauhreif...

hat richtig spaß gemacht, mal wieder mit der "richtigen" kamera unterwegs zu sein. und das spiel mit luca kam trotzdem nicht zu kurz. es liegen ja schließlich überall stöcke 'rum, die man auch prima werfen kann.
übrigens, der luca hat die letzten 2 tage auch angefangen, zu erbrechen. er hat kein futter mehr behalten und gestern dann blutig erbrochen. ich hab mich wahnsinnig erschrocken und bin gleich noch beim tierarzt gewesen. der konnte nix feststellen und meinte, er hat vielleicht was gefressen unterwegs, das er nicht vertragen hat. jedenfalls hat luca ein antibiotikum gespritzt bekommen und eine spritze gegen die übelkeit. ich bin gespannt, ob er heute abend sein futter bei sich behält. bitte drückt die daumen, daß er nicht auch krank wird. macht mich ganz nervös und fertig, die sache...
fast glaub ich schon, ich bin schuld, und alle tiere, die zu mir kommen, werden krank...
er hat allerdings kein fieber, die schleimhäute sind ok, und er rennt und spielt munter. kann also schon sein, daß er nur was komisches unterwegs gefressen hat. er kann ja nix liegenlassen, der gierschlund!

ach ja, das cam underfoot-bild gibt's wie immer hier.

Samstag, 15. Januar 2011

das auto

ist repariert. die reparatur verlief wohl nicht so glatt, beim einbauen der neuen bremsscheibe ist diese gleich gerissen. also hab ich erst mal einen leihwagen/ersatzwagen mit nach hause gekriegt. gestern war meine karre dann wieder flott. die reparatur war relativ teuer, aber billiger als der kostenvoranschlag. statt 700 euro hab ich "nur" 560€ bezahlt. naja, dafür hat's jetzt wieder intakte bremsen. und wenn nich gleich das nächste kaputt geht, soll's mir auch recht sein.
heute scheint hier die sonne, endlich mal wieder! luca steht in den startlöchern, also werden wir jetzt mal gehen...
nicht kleinzukriegen, der hund. nach gestern 2 stunden spielen und rennen hatte er immer noch nicht genug. ein powerpaket hab ich mir da angelacht :o).
abends war er das erste mal 5 stunden allein daheim, als ich beim arbeiten war. auch das ist problemlos gelaufen, er war brav und hat kein kissen kleingemacht (wie sunny) oder sich den papierkorb mal aus der nähe angeschaut. das freut mich, denn es kommt doch immer wieder mal vor, daß er daheim allein bleiben muss. allerdings für so lang nur, wenn ich arbeite, also am abend.
so, und jetzt gehen wir raus...

Freitag, 14. Januar 2011

blogparade blümchenmakro

jana hat die blümchenmakro-blogparade wieder aufleben lassen. ich bin dabei, allerdings mit archivfotos. momentan gibt's außer gänseblümchen nix draußen. hier sind meine 3 bilder dazu:




aus dem archiv

ein bild von anfang november letzten jahres. mir gefällt die stimmung.


Donnerstag, 13. Januar 2011

um halb 12

muss das auto in die werkstatt. gottseidank haben sie die teile schnell bekommen, denn mit defekten bremsen 'rumzufahren ist nicht wirklich ein gutes gefühl. jetzt hoffe ich nur, daß es vielleicht doch noch ein bisschen billiger wird als angenommen.
gedrückte daumen könnte ich gut gebrauchen...
jetzt gehen wir gassi. bei dem heutigen sauwetter dauerregen hält sich die vorfreude in grenzen. bei mir jedenfalls...

Mittwoch, 12. Januar 2011

schnappschüsse

von gestern nachmittag vor dem regen:
seht ihr's? die leine fehlt :o)
er ist so versessen auf's spielen und apportieren, daß keine den radius einengende leine nötig ist.
 und auch wenn er keine lust (oder kondition) mehr hat, zu spielen, bleibt er -bis jetzt jedenfalls- immer in sichtweite. wenn ich weiterlaufe, läuft er mir hinterher. er kommt dann allerdings nicht immer auf zuruf zu mir, aber wenn ich ihn mit einem stöckchen oder seinem wurfspielzeug austrickse, kann er sogar dann nicht widerstehen, wenn er eigentlich schon keinen bock mehr hat, und kommt doch wieder her.
gestern war er 2 stunden ununterbrochen am rennen. ich denke, er hat's wirklich gebraucht, nach fast einer woche an der leine.
andere hunde haben wir auch getroffen. er versteht sich mit allen gut und spielt und rennt mit ihnen. solang sie sein spielzeug in ruhe lassen ;o). und jetzt, wo ich weiß, daß er seine spielsachen verteidigt, nehme ich sie eben an mich, wenn hunde auftauchen. dann klappt's prima!
ruby wollte ihn am abend noch zum joggen mitnehmen, hat ihn aber schon nach einer viertelstunde wieder heimgebracht. er wollte nicht mehr laufen, sagte sie. :o)
und ich fühl' mich auch viel besser, jetzt, wo ich wieder jeden tag draußen unterwegs bin. alleine hatte ich einfach keine lust dazu. ich seh' zwar hinterher aus wie sau (besonders wenn alles feucht und matschig ist), aber wozu gibt's wasser und waschmaschinen? 

Dienstag, 11. Januar 2011

erst herrscht hier funkstille

und dann kommen 2 beiträge am gleichen tag ;o)
aber ich hatte heute morgen die kleine ixus dabei, als ich am see war, denn ich wollte doch für das blätterprojekt und für cam underfoot fotos machen. ist mir auch gelungen, aber ich musste schnell sein, denn luca ist neugierig...
da ich mich nicht für ein bild entscheiden konnte, zeige ich zwei blätterbilder :o).
dies ist das erste:

aber das nächste find ich auch ganz hübsch ;o)
das bild für's cam underfoot projekt ist wie immer hier

im letzten posting

schrieb ich, daß ich momentan keine zeit zum fotografieren hab, und merke gerade, daß es mit dem bloggen auch nicht anders ist. wird zeit, daß ich wiedermal was schreibe...
luca hat sich ganz gut eingelebt. gestern bin ich mit seinem spielzeug (und ihm natürlich) auf eine große wiese gegangen und hab ihn beim spielen mal von der leine gelassen. zuerst kam er auch auf zuruf immer zu mir. er wollte weiterspielen ;o). aber so nach 5 minuten hat er wohl gemerkt, daß keine leine ihn mehr hält und ist von mir weggelaufen. kam auch nicht, wenn ich ihn gerufen hab. ich hab mich dann umgedreht und bin von ihm weggegangen, um zu sehen (aus den augenwinkeln) was er macht. er kam mir wohl hinterhergerannt, blieb aber immer in solch einer entfernung, daß ich ihn nicht wieder anleinen konnte. der schalk sprühte nur so aus seinen augen, aber sein spielzeug hatte er dabei. als er es fallen ließ, um zu schnüffeln, konnte ich mir's holen, und etwas später war sein spieltrieb wieder geweckt und er kam zu mir. da hab ich ihn wieder angeleint an die 8-meter-leine. ist also noch eine bissi heiße sache, ihn rennen zu lassen, denn er kommt nur, wenn er lust hat...
gottseidank war er wieder angeleint, als wir ein paar minuten später einen großen raubvogel versehentlich erschreckten. als der vogel vom boden aufflog, gab luca gas- und ich flog fast der länge lang hin, obwohl ich wusste, daß ich gleich kraft brauch'. er hat unheimlich viel kraft, der luca.
und er liebt das wasser. wenn ich mit ihm am see spazieren gehe, muss ich auch immer aufpassen, daß er mich mitsamt der leine nicht ins wasser zieht. er muss einfach rein...

gestern hatte ich extra die kleine handtaschenkamera dabei auf dem gassigang, und ich hab sie im auto vergessen. wie blöd!
á propos auto: die bremsen sind kaputt und müssen dringend repariert werden. die werkstatt sagt, ich darf mich auf etwa 700€ einstellen. toll, echt ganz toll!



Samstag, 8. Januar 2011

wenig zeit

zum fotografieren hab ich momentan. wenig bis gar keine, draußen jedenfalls. und dies ist der grund:

ein dreieinhalb jähriger großer mischlingsrüde, der seit vorgestern abend bei uns wohnt. ich hab ihn von einer familie, die wegen trennung nicht mehr genug zeit für ihn haben, erst mal " auf probe" zu uns geholt. er scheint sich bei uns wohl zu fühlen, und wir mögen ihn auch. es sieht also so aus, als ob er bei uns bleibt...
der haken ist nur, daß er außer "sitz" wohl absolut nix gelernt hat. die familie sagte zwar, er habe eine hundeschule absolviert, nur merke ich davon nichts. gar nichts. daß er noch nicht auf seinen (neuen) namen hört, ist ja normal, aber ich hab das gefühl, er musste noch nie an einer leine laufen. da er um einiges größer ist als sunny- der kopf liegt locker auf dem küchentisch, von seiner höhe her- ist das gassigehen momentan noch
mehr als anstrengend. er zieht mich sowas von durch die gegend...
da arbeiten wir grad dran, aber fotografieren nebenher ist einfach unmöglich. ich kann ihn ja nach 2 tagen auch noch nicht frei laufen lassen, denn ich bezweifle, daß er kommt, wenn ich ihn rufe, also ist er an der schleppleine, damit er wenigstens ein bisschen freiraum hat.
für einen rundgang, der normalerweise etwa eine halbe stunde dauert, brauchen wir grad eineinhalb, denn immer, wenn er anfängt zu ziehen, bleib ich stehen. wenn er weiterzieht, dreh ich mich um und laufe wieder zurück. es ist also ein zwei-schritt-vor-drei-zurück-gassigang. da er aber ein intelligenter (wenn auch dickköpfiger) bursche ist, hab ich hoffnung, daß er das mit der leine auch bald lernt. er ist halt auch nicht ausgepowert, denn er darf ja noch nicht frei rennen...
mal sehen, wie sich's entwickelt. die familie hat jedenfalls gesagt, falls es nicht klappt, können wir ihn wieder zurückbringen. das will ich aber eigentlich nicht. also bin ich jetzt sehr beschäftigt, und auch öfter mal recht frustriert.
abgesehen davon ist er ein lieber, verspielter bursche, der das wasser liebt, und ich hoffe sehr, ich krieg' das hin mit ihm.
das kuscheltier auf dem foto ist übrigens schon geschrottet worden gestern beim raufspielchen mit mir :o)

wenn jemand noch geniale ideen hat, wie ich luca (der vorher luxor hieß) die leinenführigkeit schnell beibringen kann, immer her damit...

nachtrag: das leine-laufen klappt immer besser. er bemüht sich, nicht so zu ziehen, und ich bemüh mich, konsequent zu bleiben. das wird schon werden. :o)

Donnerstag, 6. Januar 2011

graffity

gesehen beim stadtbummel in überlingen

Mittwoch, 5. Januar 2011

blatt #1

meine güte, es ist ja schon wieder mittwoch! wie die zeit rennt! hier ist also mein 1. blatt (bzw. ein detail des blattes) für dieses jahr. ich fang mit zählen wieder von vorne an, wie ihr seht ;o)


Montag, 3. Januar 2011

es fing so gut an

und klappte trotzdem nicht. nach 6 tagen bei uns brachte ich oskar wieder zurück ins tierheim. er hat sich offensichtlich hier nicht wohl gefühlt. er wollte nicht fressen, auch am 6. tag noch nicht, saß stundenlang vor dem fenster oder der tür und hat geweint. und, was für mich das unangenehmste war, er hat mir in jedes zimmer gepieselt. nicht markiert, wohlgemerkt, sondern richtige tümpel hinterlassen. große lachen, die nicht immer leicht zu finden waren, aber gottserbärmlich gestunken haben.
und so hab ich nach 6 tagen dann aufgegeben und hab ihn wieder zurückgebracht. hat ja auch keinen zweck, wenn er sich so unwohl fühlt bei uns. er war offensichtlich nicht glücklich, und ich war's auch nicht.
gern hab ich ihn nicht wieder ins tierheim gebracht, aber es hat wohl nicht sollen sein.
tschüss, oskar. ich hoffe doch sehr, du findest ein plätzchen, an dem du dich wohler fühlen kannst als bei uns...


Sonntag, 2. Januar 2011

texturprojekt

es ist januar, und somit ist der startschuss gefallen für's texturenprojekt von rewolve44. von mir gibt's gleich zwei, denn spielen macht spaß :o).
nummer eins ist das gänseblümchen:

im original sieht das so aus:

ich hab der blume das kleine blütenblatt links unten ausgezupft ;o) .
das bild, das ich versucht hab, in der flickrgruppe hochzuladen, ist aber das folgende, nämlich
der zeitungsleser

das sieht im original ganz anders aus.

hier hab ich nur einen ausschnitt des bildes gewählt, um ihn für das projekt zu verwenden, und die boje auf dem wasser entfernt.
mir gefällt der "old touch", den das bild mit der textur bekommt.
beide fotos sind diesmal aus dem archiv.