Freitag, 6. Januar 2012

texturprojekt 2012 (klappe die 2. )

 leider hat sich außer takinu niemand zu meinen versuchen geäußert, aber ich hab ihren rat beherzigt und nur das bild und texturen verwendet. sie hatte recht, die dame wirkte irgendwie deplaziert. ich hab die statue freigestellt, bin aber von der wasser-idee abgekommen.
hier also meine zwei endgültigen ergebnisse. ich muss sagen, es war eine ganz schöne herausforderung, etwas zu erschaffen, was mir einigermaßen gefällt. hat stunden gedauert, das versuchen, verwerfen, wieder versuchen und endlich auch die feinarbeiten noch zu machen. ich hab die statur selbst mit einer textur versehen, die ich von hier habe, und dann den hintergrund mit texturen von hier quasi ausgeblendet.

nummer 1:

und nummer 2:

rewolves logo ist auf beiden bildern verschwunden, ich hoffe doch, er sieht's mir nach ;o) .
die textur auf der statue selbst ist übrigens auf beiden bildern die selbe. ich hab nur mit den kurven und den farbreglern etwas gespielt.


Kommentare:

  1. Ich habe deswegen nichts geschrieben, weil ich niemandem zu nahe treten wollte. Aber ehrlich ist meiner Meinung nach das Ausgangsfoto nicht optimal für eine Texturenhinterlegung. Ich persönlich lege eine Textur hinter das Ausgangsmotiv, um eine bestimmte Stimmung zu erzeugen oder hervorzuheben. Das würde mir bei diesem Ausgangsbild wirklich schwerfallen bis unmöglich machen. Ich finde deinen letzten Versuch noch am Besten, aber ich bin ehrlich, keines haut mich vom Hocker. Ich hoffe, du und der Ur-Heber des Ausgangsfotos verzeihen mir die Ehrlichkeit. LG Frau Zausel

    AntwortenLöschen
  2. ich mag ehrlichkeit :o)
    und irgendwie hast du recht, das foto fand ich auch schwierig. und vom hocker hauen tun mich meine ergebnisse ehrlich gesagt ;o) auch nicht, aber ich kann damit leben, und noch mehr stunden investieren, da hatte ich keine lust zu.
    ich denke, das ausgangsfoto war schon absicht, rewolve will uns herausfordern. glaub' ich jedenfalls...
    liebe grüße zurück, und einen schönen feiertag dir und deinen lieben. knuddel sophie mal von mir!

    AntwortenLöschen
  3. Nr. 1 spricht mich jetzt an. Hat irgendwas. Ich finde du hast deine Aufgabe gut gelöst. LG Susan

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt Claudia, es wäre ja sonst zu einfach und wir würden dann fast keine Unterschiede bei den Leute sehen die mit machen.
    Und aus jedem foto kann man etwas heraus holen, ich finde das untere Foto sehr gut denn es sieht aus als wäre die Statue zum leben erweckt worden und sie geht davon.

    Nebenbei wenn es die Vorgaben nicht zu leicht sind lernt man auch etwas dabei um gute Ergebnisse zu erzielen, so finde ich das zumindest.
    Daher sehe ich die Ergebnisse auch aus anderen Augen und von der Technischen Seite her hast du das Original Foto bisher am besten bearbeitet, es hat sich sozusagen richtig gelöst.

    Lg,
    Rewolve44

    AntwortenLöschen
  5. barry, ich hab mir schon gedacht, daß du uns teilnehmer herausfordern willst und anspornen, etwas zu schaffen. daß das nicht einfach wird, war mir klar. drum hab ich mich zur teilnahme entschlossen. ich mag ja die tüftelei, und lerne dabei. aber es ist schwieriger, als ich gedacht habe, das muss ich zugeben ;o). stunden hab ich damit zugebracht (gottseidank hab ich momentan genug zeit...).

    AntwortenLöschen