Mittwoch, 4. Januar 2012

texturprojekt 2012

dieses jahr läuft rewolves texturprojekt ja ein bisschen anders. er gibt die bilder vor, die bearbeitet werden müssen. das januarbild ist dieses hier,

 und ich gebe zu, ich hab so meine schwierigkeiten damit. einige versuche hab ich schon gemacht, aber mit keinem bin ich so recht zufrieden. irgendwie freistellen wollte ich die dame auf jeden fall, außerdem hat sich in meinem kopf die assoziation "wasser" festgesetzt. vielleicht weil die schöne so leicht bekleidet ist? jedenfalls sind bis jetzt weniger texturbilder als vielmehr montagen entstanden. aber seht selbst.
dies war mein erster versuch. die statue ist mit einer textur versehen und in ein foto von mir montiert worden. die "location" stimmt für mich, aber das bild im ganzen gefällt mir irgendwie nicht so. vielleicht, weil ich nicht so der montage-spezialist bin und es eher pfuschig aussieht? oder stimmen die proportionen nicht?

klick macht groß
ich weiß nicht so genau. ich hab weiter versucht. nummer 2:

 das selbe spiel, nur mit einem texturfoto vom letzten projekt. gefällt mir eigentlich von der art her gut, nur ist das eigentliche motiv, die statue, viel zu klein. sollte sie doch die hauptsache sein...
versuch # 3 von heute morgen:

ihr seht, wasser kommt in allen bildern vor, aber keins von den dreien will mir so recht gefallen. habt ihr irgendwelche anregungen für mich? kritik? ich wär wirklich dankbar für eure meinung oder hinweise, wie ich's besser machen könnte. sollte ich vielleicht vom wasser ganz absehen und mich nur mit der statue beschäftigen? ach, herrje...

Kommentare:

  1. Liebe Claudi, in Bild 1 ist die Textur auf der Dame zu erkennen. Sie wirkt für mich aber eher etwas deplaziert. Bild 3 find ich gut, wobei ich da keine Textur erkenne (was durchaus daran liegen kann, dass meine Brill noch beim Optiker ist ;-)
    Meine Bearbeitung sieht sehr abstrakt aus. Ich finde trotz deiner tollen Basteleien solltest du für das Projekt eher versuchen nur Foto und Textur zu verwenden.
    Nicht böse sein - du wolltest eine ehrliche Meinung. LG

    AntwortenLöschen
  2. danke, takinu. irgendwie hab ich das schon auch gedacht, was du da sagst. ich werde mich wohl noch mal dransetzen. nur foto und textur, mal sehen, was da so bei rauskommt...
    und klar bin ich nicht böse, im gegenteil, ich bin froh, daß du dich dazu geäußert hast.

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann dich wirklich verstehen, ich bin mit meinem Bild auch noch nicht so recht zufrieden, habe es noch nicht veröfentlicht. Was du gemacht hast finde ich durchweg interessant, die Idee das Hauptmotiv auszuschneiden ist gut :-) na, mal sehen, was bei mir noch raus kommt ;-)

    LG, Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. ja, ist um einiges schwieriger, ein bild vorgegeben zu bekommen, als ein eigenes zu nehmen, finde ich. eine echte herausforderung. ich versuch's weiter und bin auf deine umsetzung sehr gespannt!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Claudia,
    Ich muß dir eingestehen ich habe diesen Artikel erst jetzt gerade gelesen und angesehen.
    Also ich bin begeistert wie du dir gedanken machst, das finde ich echt toll.
    Und du hast vollkommen Recht das es durch die vorgabe des Fotos deswegen viel schwerer ist.

    Ich finde alle 3 arbeiten von dir hier sehr gut, ob sie einen gefallen ist ja etwas ganz anderes.
    Deine Entscheidung von den Texturen die du dann genommen hast finde ich gut und das mir die zweite Arbeit am besten gefällt habe ich ja schon im anderen Artikel geschrieben.

    Jedenfalls finde ich das die Arbeit die du dir bei den Texturen machst super, denn dadurch zeigst du das du die herausforderung annimmst auch wenn es noch so schwer fällt.

    Was mich aber sehr interessier ist wer von den 17 Teilnehmern des Projektes bis zum Schluss durchhält, weil es ja diesmal nicht so einfach wird.

    Lg,
    Rewolve44

    AntwortenLöschen