Donnerstag, 27. September 2012

föhn am see

blick über den see auf die berge, mit schlossschule spetzgart (ein ableger der schlossschule salem) im vordergrund.

Mittwoch, 26. September 2012

ganz großes kino

fand ich, wie die wolken diesen nussbaum in szene gesetzt haben:


Freitag, 21. September 2012

Sonntag, 16. September 2012

mainau #3

immer richtung see laufend,vorbei an vielen dahlien in den verschiedensten farben und formen,


die nicht nur von mir ausgiebig bewundert und fotografiert wurden, kam ich an einen kleinen seerosenweiher
in dem nicht nur seerosen und enten schwammen, sondern auch echt große fische. sie waren so nett, direkt unter der oberfläche nah am rand vorbeizucruisen, so daß ich sie recht gut mit der kamera einfangen konnte. keine ahnung, was das für fische sind, aber sie sind groß,

 und es waren viele...
die seerosen ließen sich mit dem kitobjektiv, das auf der kamera saß, nicht wirklich gut ablichten, leider.
weiter ging's in richtung see, vorbei an noch mehr schönen blüten


vorbei an anderen blümchenfotografen

 bis ans ufer, wo ich mit herrlichen an- und ausblicken belohnt wurde.


 
(wie's aussieht, brauchen's frauen tatsächlich wärmer als männer ;o) )
jetzt beschließe ich den doch recht lang und bilderlastig gewordenen bericht von meinem mainau-besuch so, wie ich ihn begonnen hab, mit mövenfütterungen:



 winkewinke, mainau. bis zum nächsten mal...



Samstag, 15. September 2012

insel mainau #2

nachdem ich aus dem schmetterlingshaus 'rauskam, ließ ich mich treiben. ich ging zum schloss, wo mir das brautpaar des vorletzten posts über den weg lief, dann schlenderte ich langsam wieder richtung see, an vielen wunderschönen alten bäumen vorbei

oder auch unter ihnen hindurch. ich finde es besonders schön, daß man sich nicht unbedingt an die wege halten muss, sondern auch "querfeldein" über den rasen laufen kann. viele leute haben selbigen für ein nickerchen oder ein picknick im schatten der bäume genutzt. ich hab' lieber fotografiert ;o).

auch für die kinder ist einiges geboten. es gibt einen großen spielplatz, ponyreiten und einen streichelzoo mit ziegen, lamas und eseln.

 da ich mir ja blöderweise einen sonntag für meinen besuch auserkoren hatte, hielt ich mich dort aber nicht lang auf. war mir einfach zu viel los da...
es gibt einige kleine themengärten, die auch sehr hübsch sind. hier ein underfoot im gärtchen mit dem thema "das eis schmilzt", gemacht aus glas:

oder das thema "holz", auch sehr fantasievoll umgesetzt:

natürlich kennt man die mainau in erster linie als "blumeninsel", und als ich das letzte mal vor x jahren dort war, war das auch noch so. da gab es diese themengärten noch nicht, und auch nicht das schmetterlingshaus. inzwischen hat sich viel verändert und die insel hat wirklich für jedermann etwas zu bieten, ob groß oder klein, blüten-interessiert oder eher nicht so.
blumen hab ich natürlich auch fotografiert, aber wirklich recht wenig. ein paar davon gibt's morgen...

Freitag, 14. September 2012

insel mainau #1

vor einiger zeit fragte die freidenkerin, ob wir uns auf der mainau treffen wollen, aber bei mir herrschte zu dem zeitpunkt leider ebbe im geldbeutel, so daß es zu einem gemeinsamen fotonachmittag nicht kam. da ich aber sowieso schon ewig dort mal wieder hinwollte, hab ich die erste ( monetär günstige) gelegenheit  genutzt und bin letzten sonntag mit dem auto hingefahren.
hier ein paar ;o) eindrücke:
auf dem weg zur insel werden die möven verwöhnt

das letzte stück des weges geht man über eine schöne holzbrücke dem eingang entgegen.
ist man erst mal auf der insel, schlendert man durch lange schattige baumalleen dem entgegen, was da noch so kommen mag.

ich bin zuerst richtung schmetterlingshaus, denn das wollte ich mir auf gar keinen fall entgehen lassen. ein paar minuten musste ich mich drinnen aber schon gedulden, bis meine brille und die linse der kamera nicht mehr beschlagen waren. tropisches klima brauchen tropische falter eben...
aber die geduld wurde belohnt mit wunderschönen anblicken.
 in orange-durchsichtig wie hier:

 oder braun-gelbgrün

mit hellblau und ein bisschen grün auf den flügeln

oder ziemlich dunkel mit leuchtendem rotorange

es gab camouflage-falter

und party-falter, die sich am großen gratisbuffet vergnügten.

oder auch ton-in-ton falter, die sich an die blüten hielten, die farblich zu ihnen passen.

natürlich gab's dort drinnen auch viele blüten, aber ich muss gestehen, ich hab kaum welche fotografiert. die schmetterlinge hatten mich total in ihren bann gezogen. 

was es sonst noch so zu sehen gab, seht ihr dann morgen.

Dienstag, 11. September 2012

Montag, 10. September 2012

cam underfoot #9

es ist wieder zeit für kerstin's cam underfoot-projekt. diesmal lag ich in der wiese am ufer des "schwanensees".

übrigens: alle bilder sind auch in der flickr-gruppe zu sehen. auch diejenigen, die hier nicht auftauchten.

Sonntag, 9. September 2012

wo

war ich wohl heute?


und dann gab's dort noch diese:

drei bilder, dreimal dürft ihr raten...

Samstag, 8. September 2012

schwanensee

ein ballett, extra für mich aufgeführt. mit schwan als primaballerina. :o)

click makes big



 



das wäre doch auch ein passender beitrag zum projekt "kunst braucht kein museum", oder? ;o)